Bitterballen

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Bitterball ist eine Art Nahrungsmittel. Bitterballen werden vor allem in Belgien und den Niederlanden verzehrt, da sonst niemand so blöd ist, sie zu essen. Bitterballen sind kugel- oder wurstförmig, und meist braun oder orange gefärbt. Deswegen werden sie oft versehentlich in der Toilette runtergespült, was meist zu Wutausbrüchen bei denen führt die sich den Bitterball "reinziehen" wollten.

Zummensetzung

Typisch holländische Bitterballen.

Woraus Bitterballen eigentlich bestehen ist unbekannt. Das letzte mal, als jemand versuchte, dies herauszufinden wurde er von dem Inhalt umgebracht. Bekannt ist, dass sie eine Art von Schleim beinhalten. Dieser Schleim besteht aus allem, was man auf einer höllandischen Mülldeponie finden kann. Man kann diese schädlichen Stoffe später aber nicht mehr nachweisen, da durch ein komisches Verfahren, Farbe, wie auch vorherige Konsistenz verloren gehen. Der Schleim wird zuerst gekocht, um anschließend gekühlt zu werden. Danach wird diese Masse mit einer Kruste aus Mehl, meist Sägemehl versehen, um das Auge des Verzehrers vor dem Inhalt zu schützen. Die Niederländische Variante enthält auch oft Drogen, unter anderem Heroin, Weed und Uranium (für die Hardcore Höllander), da man früher Bitterballen benutzt hat, um Drogen über die Grenze zu schmuggeln.

Barkultur

Bitterballen sind ein Teil der Barkultur in Belgien und den Niederlanden. Sie werden meist kiloweise, und nur steinkalt verzehrt und zwar immer mit Senf. Dies leitet oft zu Magenschmerzen, weswegen die Hölländer sich literweise mit einer Substanz vollschütten, die sie Bier nennen, aber in Deutschland aus verfassungsrechtlichen Gründen verboten ist.

Vermutete Intelligenz

Einige Wissenschäftler vermuten bei Bitterballen Intelligenz. Es ist bekannt das sie einem durchschnittlichen IQ von 3286 haben, und besonders bösartig sind. Sie greifen aber nur diejenigen, die sie untersuchen wollen an, weswegen nicht viel über sie bekannt ist.

Holländer und Bitterballen

In Teilen der Niederlände wird der Bitterbal als Gott verehrt. Holländer werden sehr aggressiv wenn jemand einen Bitterball, den sie "Overlord" nennen, irgendwie beleidigt. Diese Aggressivität ist auch als Bitterbal-Syndrom bekannt. Ein weiteres Symptom ist, dass der Höllander versucht seinem Bitterball zu ähneln und sich deswegen ganz in orange kleidet. Bis vor kurzem dachte man noch dieser Kleidungstil, sei zur Anfeuerung der höllandsichen Nationalmannschaft (auch die "Orangerie" genannt) gut, welche wie sich herausstellte, jedoch auch nur sehr grosse Bitterballfans waren.