Billy Idol

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Name Billy Idol wurde von zwei Personen getragen. Zum einen als Künsternamen von Wilhelm Heiligenbild, der den Punk erfand. Zum anderen von einem Punkmusiker, der Wilhelm Heiligenbild in den nachgestellten Szenen des Filmes Untergang darstellt und zu den größten Ikonen und Idolen des Punk gehört - Billy Idol

Billy Idol - der Erfinder des Punk

Willhelm Heiligenbild (* 1. Jänner 1934, + 30. März 1945) gilt nicht nur als der offizielle Erfinder des Punk. Er tötete während der großen Eiszeit 1945, die das Dritte Reich vernichtete, dessen Führer Adolf Hitler. Da Wilhelm Heiligenbild ein Deutscher war, erfand er den Punk zuerst als Nazi-Propagandamittel. Erst nachdem er erkannt hatte, welchen Verrat Adolf Hitler an Deutschland beging, es aber schon zu spät war, richtete sich der Punk gegen die Nazis. Die erste Antifa-Bewegung entstand - und das schon 1942!!! Ohne dem Punk hätte Adolf Hitler also gewonnen. Dennoch musste sich Wilhelm Heiligenbild vor einem Kriegsgericht für die Verbrechen aus seiner Vergangenheit verantworten. Um weniger deutsch zu wirken, nannte er sich in Billy Idol um. Dennoch wurde er am 30. März gehängt.

Musikalisches Schaffen

Da Wilhelm nur die drei Akkorde E, A und G auf seiner Gitarre spielen konnte, beschloss er, daraus einen neuen Musikstil zu entwickeln. Er brachte auch den Paukenspieler Jens Horst dazu, beinahe gleichzeitig und sehr schnell auf einer Pauke und einem Becken zu spielen. Ein Cellist, der nur drei verschiedene oder gleiche Töne im Viervierteltakt spielte, verfeinerte das Ganze. Man spricht zwar bei den Werken Billy Idols noch nicht von Punkrock sondern von so genanntem Akustik-Punk. Später erlernte Billy Idol mühevoll einen dritten Akkord - das D. Er konnte nun in seinen Liedern Variationen einbauen.

Der neue Billy Idol

Der geborene Anarchist Billy Kaulitz (nicht zu verwechseln mit Bill Kaulitz von Tokio Hotel) fand 1977 im Dachboden seines Vaters die alten Vinylscheiben von Billy Idol. Ihm gefiel nicht nur die Darstellung des Papa Punk mit blonden, gegelten Haaren sondern auch die hochgezogene Lippe, die später als Geste in vielen Skin- und Nazigruppen Verwendung fand. Alles in Allem wirkte Billy Idol auf diesen Platten noch sehr arisch und deutsch. Dennoch beschloss Billy Kaulitz, ihn zu immitieren. Er ließ seine Haare blondieren und gründete eine Punk-Band, die zuerst die akustischen Stücke auf den Vinylscheiben mit E-Gitarren, E-Bass und Schlagzeug nachspielten. Da die Anzahl dieser Stücke nur 3 (in Worten: Drei) betrug, schrieb Billy Kaulitz noch mehrere Stücke dazu, die sich aber alle gleich anhörten. Dieser Effekt wird allgemein als 'One-Song-sonds-like-the-other'-Effekt bezeichnet und wurde später von Bands wie Blink 182 aufgenommen und verfeinert. 1978 nannte Billy Kaulitz sich in Billy Idol um, um sein Idol nun endgültig zu kopieren.

Tragisches Ende

Da Billy Idol ein wirklich eingefleischter Anarchist war, dachte er, sogar den Gesetzen der Natur trotzen zu können. Deswegen fuhr er mit seinem Motorrad, einer Kawasaki Ninja, die damals noch gar nicht erfunden und eine Sonderanfertigung war, mitten in einen Lastwagen. Laut Gitarrist Steffen Steffens wollte Idol mitten durch den Lastwagen hindurch fahren. Billy Idol überlebte wie durch ein Wunder, verlor aber seine Stimme und konnte nie wieder singen.

Diskographie

  • Ku-Klux-Klan-Snowwhite Wedding (1944)
  • Snow White Wedding (1978)
  • Rebell Alliance (1980)
  • I am such an Anarchist, I can break the Laws of Nature (Tribute-Album, 1990; unter Anderem mit Künstlern wie Lacuna Coil)

Womit Billy Idol nicht verwechselt werden darf!!!