Bestseller

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bestseller

EvaHerman-Buch.jpg

Der Bestseller (übersetzt: Bestverkäufer) gehört zu der Familie der Bücher. Bestseller sind immer schlecht verkaufte Bücher und tragen den Namen, um ahnungslose Menschen zu verlocken, diese Bücher zu kaufen. Die Autoren schreiben dann eine sinnlose Scheiße in die Bücher, die man dann auch verkauft kriegt.

Autoren

Die sogenannten Autoren waren Schreiberlinge, die fleissig ihre Top-Romane raushauen, bis sie zu alt wurden und ihre Fantasie verschwand. Pech haben einige Autoren, wenn sie nicht auf der Bestsellerliste landen, weil ihr Buch gut und dennoch unbekannt ist und dann betrinken sich die Autoren solange, bis sie ein Buch geschrieben haben, der direkt auf Platz 1 der Bestsellerliste kommt. Und der Autor betrinkt sich vor Freude wieder und schreibt wieder betrunken - ein ewiger [Kreislauf].

Zusammengefasst: Die Bestseller Autoren sind arme besoffene Autoren mit wenig Geld, die hoffen mit einem Roman der auf der Bestsellerliste steht, ein wenig Geld zu verdienen. Zum Beispiel J. Rowling mit Harry Potter, nur mit dem richigen Rezept hat sie den Harry Potter Band geschafft.

Wie wird man Bestsellerautor?

  1. Erst mit ein wenig Gin die Kehle anfeuchten.
  2. Mit dem 200-Euro-Wein nachspülen.
  3. Den Körper auf 39°C mit Wodka erhitzen.
  4. Erst jetzt den Gin wieder, aber nicht alles auf einmal verwenden (typischer Änfangerfehler)
  5. Falls noch was Alkohol im Haus ist, sollte man das schleunigst austrinken, bis der Promillespiegel auf 2 steigt. (Wenn höher ist auch nicht ganz so schlimm) Die Richtlinie ist, dass man auf dem Computer noch ein paar Wörter noch tippen oder schreiben kann.
  6. Ganz wichtig: Worte schreiben die einem gerade in den Sinn kommen. Am restliche Gin immer mal nippen, damit man nicht während des schreibens nüchtern wird.
  7. Jetzt nur noch das Buch mit mindestens 100 Seiten füllen und den Drucker mit Papier abdecken
  8. Dann das Geschriebene drei Stunden im Drucker drucken lassen.
  9. Wenn die Tinte getrocknet ist, sofort in nüchternem Zustand lesen!
  10. Man kann das Gesamtwerk an einem Verlag schicken oder zum selbst lesen benutzen.

Präsentation

  1. Niemand mag eintönige Bücher, daher Überschriften fett und groß machen.
  2. Wenn man nicht weiß, ob die Leute es nicht mögen, geht man zu einer Vorlesung und stellt sein Buch vor (wichtig!: erst mit Alkohol die Stimme erwärmen und dann mit Mentos abschmecken, sonst ist der Vortrag unerträglich).
  3. Wenn die [Leute], währrend der Vorlesung, weggehen, einschlafen oder ein paar freundliche Buuh-Schreie von sich lassen, ist das okay. Der Bestseller ist so gut wie fertig. Wenn die Leute kotzen, ist es kein Anzeichen auf ein misslungenes Buch, sondern sie weisen darauf hin, man hat das Mentos vergessen.

Die Bücher

Man sollte vorsichtig sein, welche Bestseller man kauft, einige sind so geschrieben, dass man gar nichts versteht wie der DaVinci Code oder Feuchtgebiete. So entstand unter anderem die Bibel, der Duden und Brockhaus.

Stupidedia Empfehlung: Nie Platz eins der Bestseller kaufen, eher Platz 10 oder gar keine Bücher, wozu hat man ja das Internet. Die neusten Bestseller sollte sich niemand kaufen, da die mit Papier von einheimischen Bäumen und nicht aus dem Regenwald geschrieben worden waren. Außerdem schütten viele verarmte Autoren Bier in die Druckertinte, um das Geld für neue Tinte zu sparen. Meist sind die unbekannten Bücher billige Kopien aus China, wie Nomo, der unendliche Roman, Parry Hotter, die Pibel, T-kom Telefonbuch oder TV-Direkt.

Man sollte vereinzelte Bestseller aus dem Orient kaufen wie Aladin und die 40 Tunten oder Tausand und zwei Nächte, da die mit viel Witz geschrieben wurden und man muss kein Bollywoodfilm davon sehen.