Bernie Ecclestone

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bernhard "Bernie" Ecclestone (*24. Dezember 1865 in Stonehenge) ist ein ehemaliger Rennfahrer und König der Formel 1. Entgegen verschiedener Gerüchte ist er nicht der fünfte Beatle.

Der kleine Bernie und die Autos

Bernie (Mitte) mit Ehefrau (links)

Schon als Kind war Ecclestone ein Autonarr. Mit seinem Bobbycar lieferte er sich bereits im Vorschulalter illegale Straßenrennen mit der Polizei. Meistens gewannen jedoch die Uniformierten, die ihn regelmäßig zu seinen besorgten Eltern zurückbrachten. Damals war für Bernie klar, dass er irgendwann schneller werden musste als die Polizei.

Ecclestone und sein schnelles Hobby

Nach seinem Abschluss an der Mika-Häkkinen-Gesamtschule in London begann Bernie eine Ausbildung zum Reifenwechsler bei Ferrari.

Er genoss das Leben in der Boxengasse sehr und ließ keine Gelegenheit aus, selbst einen der roten Flitzer zu besteigen. Dies brachte ihm jedoch eine Anzeige wegen sexueller Belästigung von Niki Lauda ein. Man einigte sich zwar außergerichtlich, jedoch wurde später oft über eine mögliche Beteiligung Ecclestones an Laudas furchtbarem Unfall spekuliert.

Karriere als Rennfahrer

1945 schließlich kam Bernies große Stunde: nachdem sämtliche Rennfahrer im Krieg gefallen, verwundet oder verschollen sind, ist nur noch Ecclestone übrig. Er schnappt sich einen der herumstehenden Rennwagen und fährt ein paar Runden auf der hauseigenen Teststrecke.

Schon bald bemerkt Ecclestone jedoch, dass er das Tempo der Boliden die ganzen Jahre unterschätzt hatte. Mit vollen Hosen kommt er zum Ergebnis, dass Rennfahrer vielleicht doch nicht der richtige Beruf für ihn ist. Außerdem ist es ja auch ganz schön laut in so einem Rennauto. Er beschließt, sich stattdessen auf die Theorie des Rennfahrens zu konzentrieren.

Aufstieg zur Lichtgestalt der Formel 1

Nachdem (wie bereits erwähnt) sonst keiner mehr da war, annektierte Bernie 1945 die Formel 1 und setzte sich selbst als allumfassenden Gesamtherrscher über die "Königsklasse des Rennsports" ein.

Er begann sofort mit einschneidenden Umstrukturierungen; so heuerte er beispielsweise viele Ausländer als Testfahrer an, um seine eigenen Landsleute nicht unnötig zu gefährden. Ecclestone war es auch, der in einem kleinen Dorf in Deutschland auf den damals noch jungen Michael "Superkinn" Schumacher aufmerksam wurde. Natürlich nahm er das junge Talent sofort unter Vertrag - der Rest ist Geschichte.

Ecclestone heute

In den letzten Jahren hat sich Ecclestone nach und nach aus den aktiven Bereichen der Formel 1 zurückgezogen. Neuer Chef im Revier ist Flavio Briatore, der von allen nur ehrfürchtig "der Pate" genannt wird.

Ecclestones Vermögen wird auf mehrere Fantastilliarden geschätzt. Die Deutsche Bank hat 2007 sämtliche Privatkunden an die Tchibo-Bank abgetreten, um sich voll und ganz auf Bernies Kontenverwaltung konzentrieren zu können. Bernie ist in dritter Ehe mit Angelina Jolie verheiratet. Gemeinsam haben sie 18 (adoptierte) Kinder.

Wie erst vor kurzem bekannt wurde ist Bernie ein klassischer Zwergproblembär. Er befindet sich da in bester Gesellschaft mit Norbert Blüm, dem Hansdampf in allen Gassen.

Kurioses

  • Ecclestone kann unter einer Bahnschranke durchmarschieren ohne dass er den Kopf einziehen muss.
  • Ecclestone kann seinem ehemaligen Freund Gerhard den Arsch lecken, ohne dass er sich bücken muss.
  • Ecclestone hat keinen gültigen Führerschein!
  • Wenn Ecclestone bockig werden sollte, könnte die ganze Formel Eins Geschichte im schlimmsten Fall als beendet erachtet werden!


Motorsport gibt es auf ...
Motorsport in der Stupidedia


Rennställe, Rennfahrer und andere rasante Persönlichkeiten, Rennserien und Rennstrecken und weitere Artikel zum Thema Motorsport
... und neben der Rennstrecke.
Noch mehr Motorsport?