Benzinhahn

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Benzinhahn
Huhn.jpeg
Systematik
Ordnung: Hühner (Galliformes)
Familie: Glattfußhühner (Phasanidae)
Gattung: Benzinhahn
Art: Gemeiner deutscher Benzinhahn
Wissenschaftlicher Name
Gallus benzinus

(Lothar von Trotha, 1957)

Wie der Name "Benzinhahn" schon sagt, handelt es sich um einen Vogel. Er ist in sehr nah mit dem Kampfhahn verwandt.
Schon vor Urzeiten wurde er als Benzin-Transporteur genutzt.
In der heutigen Zeit wird er fast ausschließlich für den problemlosen Transport des Benzins in der Motorrad-Szene ausgenutzt.

Aussehen und Verbreitungsgebiet

Das meist edelstahlfarbige Tier hält sich vorwiegend in dunklen Garagen oder auf Parkplätzen auf.
In 99,9% der Sichtungen hatte er sich parasitenähnlich an ein Auto oder Motorrad geklammert. Der Befall eines Fahrrads konnte bisher nur ein einziges Mal beobachtet werden.
In den Sommermonaten findet man es häufig auf kurvigen Straßen wieder.

Paarungsverhalten und Fortpflanzung

Der Benzinhahn ist besonders bei Temperaturen von 10 bis 25 °C in den Monaten April bis Oktober auf überfüllten Parkplätzen und verdreckten Rastplätzen auf Partnersuche.

Auf jeden Fall ist sicher, dass der Hahn keine Eier legt. (Zitat: "Der Hahn legt keine Eier.")
Näheres konnte die Forschung noch nicht herausfinden, aber ein amerikanischer Professor schreibt seit 1997 an einem Buch über diese Spezies. Auf dessen Veröffentlichung wartet die Fachwelt nun schon seit fast 10 Jahren sehr gespannt.

Bedrohte Art?

Da der Benzinhahn eine wichtige Rolle als Nutztier eingenommen hat, wird er wahrscheinlich nie vom Aussterben bedroht sein, wie eine Studie des WWF ergab und 2 Wochen später auch die eigens einberufene EU-Kommission in einem 2867 seitigen Bericht veröffentlichte.