Benutzerin:Gunilla von Vanilla

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche


Gunilla.png

Willkommen in meinem Palast, 172.68.65.128!

Im Folgenden eine kleine Auswahl meiner bisherigen Schandtaten hier in der Stupidedia. Da keine Besserung in Sicht ist, werden bestimmt noch einige Folgen. Verbale Kommunikation erhalte ich gerne in meiner Chaos-Ecke.

Foto aus besseren Tagen. Vor exakt 10 Jahren morgens im Bad. Ja,ja, die Jugend, lang ists her...
Livecam von heute morgen vor dem Frühstück. Der Zahn der Zeit nagt...

Über mich

gibt es nicht viel zu sagen. Ich bin seit 7 Jahre, 6 Monate und 3 Tage in diesem Verein und bleibe bis auf Weiteres auch mal gerne hier. Ich bemühe mich, witzig zu schreiben. Ich bin weiblich und heute exakt 32 Jahre, 8 Monate und 8 Tage auf dieser Scheibe, die wir alle Erde nennen. Bin nur sporadisch hier, weil ich eigentlich nur beruflich im Internet unterwegs bin. Und da wir hier in der Firma nur einen Uralt-Rechner haben, der am Netzwerk vorbei im Netz bommelt, kann ich auch beim Bearbeiten von Artikeln und Fotos nicht auf die aktuellste Hard-und Software zugreifen.




Die Arbeit bringt mich noch um, bekomme leider immer weniger Zeit hier zu schreiben ;~( 20.12.13

Gun_sig1.png Gun_sig2.png



Wie ich sehe, wurde mir der Titel "Heldin der Arbeit" aberkannt. Sehr seltsame Entscheidung... 16.08.14

Gun_sig1.png Gun_sig2.png




Artikel

  1. Diverses:Hitler-Tagebücher Irgendwie komme ich nicht davon los, mich über den Gröfaz lustig zu machen. Verdient hat er es allemal: Was niemand vermutete wurde jetzt aufgedeckt. Adolf konnte schreiben.
    Awardstern Gold.svgAwardstern Gold.svgAwardstern Gold.svgAwardstern Gold.svgAwardstern Gold.svg Awardstern Silber.svg Stupi-pokal.png Bester Diverses-Artikel 2011 Stupi-pokal.png Beste Gestaltung in einem Artikel 2011 (Mitarbeit: Metalhero1993 und DerkleineTiger) +++ Breaking News +++ Zwangsenteignung der Hitler-Tagebücher +++ Artikel Diverses:Hitler-Tagebücher zum Staatseigentum erklärt +++ Autorin Gunilla von Vanilla: "Öch bön ömpörrrrt!" +++ Stupi-pokal.png Hammerlinks.png 07.06.12. zum vorbildhaften Artikel gewählt und versiegelt.
  2. Menstruation Das einzige, was die Frauen unabhängig der Emanzipation für sich alleine haben. Abhandlung über den spektakulären Blutverlust und deren Bedeutung auf die Käseproduktion im schweizerischen Pränatal.
  3. Linkfalle Traue nie einem Hyperlink.Awardstern Bronze.svg
  4. Diverses:Was macht eigentlich...?Baustelle.png Kennen Sie das nicht auch? Lange nichts mehr von Demunddem gehört?
  5. Slime Scheiss Beim Anschauen alter VHS-Kassetten Time-Life-Werbung aus den späten 80er gesehen. Köstlich.
  6. Deppen-Binde-Strich Literatur-Kritik ist was anderes.
  7. Rhenium Neues aus dem Kosmosbaukasten.
  8. Costa Cordalis Anita!
  9. Kim Schmitz "Hacker"
  10. Callgirl Immer diese Vorurteile.
  11. Escortservice Ein Schelm, der böses dabei denkt.
  12. Pränatal Mhmm, naja, besser als nix aber auch net viel mehr... (Inzwischen von Anderen fortgeführt.)
  13. Chinesisches Essen Mhmmjamjamjam!
  14. Diverses:Erika MustermannBaustelle.png
  15. Diverses:Hitler-Tagebücher - die verschollenen Fragmente Baustelle.png

Sonstiges

Einige Änderungen und Ergänzungen kleinerer Art an div. Artikeln anderer Autoren.(= Besserwisserei)

Aktuelle Ereignisse



Grafik-Abteilung

Nur selbst Erstelltes oder Verändertes:

Auszeichnungen

Auszeichnung

Lorbeerstern.svg

Gunilla von Vanilla

wird aufgrund ausgezeichneter Schreibarbeit und hervorragender Artikelproduktion zum

Schmierfink

ernannt.

Gezeichnet, die Diktatoren


Anerkennung

Held der Arbeit

Gunilla von Vanilla

wird zur

Heldin der Arbeit

erklärt und hat sich durch gutes Engagement diese Auszeichnung verdient.

Gezeichnet, die Diktatoren

Berghof.jpg
Kategorie Sterne
Schöpfungshöhe 5stars.png
Handwerk 4stars.png
Kreativität 5stars.png
Gesamteindruck 5stars.png
Kommentar: wo guckt denn die blondie hin? die 4 fuer 'andwerk gibt es, weil die konstraste nicht optimal angepasst sind. ansonsten très bon!


2. Platz, Art-Contest 12/2011

Stupi-pokal.png
Die beste Gestaltung in einem Artikel 2011 für Diverses:Hitler-Tagebücher
Stupi-pokal.png
Der beste Diverses-Artikel 2011 für Diverses:Hitler-Tagebücher
Stupi gold.svg
Hiermit verleihe ich
Gunilla von Vanilla
feierlich den
Stern in Gold,
für die sofortige und blitzschnelle Adoption eines armen Negerkindes.
--HarryCane
Weitere Platzierungen:
Platz 3: Überzeugendes Debüt 2011
Meister ProperGanda
schenkt dir ein kleines, aber feines
grünes
Rechteck!
Grünes Rechteck für die Aktuelle Meldung am 18.04.2012:
"Posing von US-Soldaten mit afghanischen Leichenteilen: "Alles halb so wild. Wir sind auf der verzweifelten Suche nach Gehirnen für unsere Truppen." so ein Sprecher des Pentagon."

Assel
schenkt dir ein kleines, aber feines
grünes
Rechteck!
"Weil du immer so tolle Nachrichten schreibst :-)" 18:14, 3. Aug. 2012 (CEST)

StupiNews

Bereich MEDIEN vom 11.05.12

DSDS vor dem Aus - Auch die Kinder können nichts retten - RTL wirft Bohlen raus [7]

Das Aushängegesicht von RTL wurde in die Wüste geschickt.

Köln - "Es wird definitiv keine Fortsetzung von DSDS geben, da hat Herr Bohlen recht". So deutlich hatte man schon lange kein Statement des Pressesprecher der RTL-Gruppe, Matthias Bolhöfer, gehört. "Herr Bohlen und Frau Schäferkordt (Geschäftsführerin von RTL, Anm. d. R.) haben sich am Wochenende zu einem Vier-Augen-Gespräch in Tötensen getroffen und dort wurde die Entscheidung gefällt". Damit bestätigt RTL offiziell Äußerungen Bohlens gegenüber der "Bildzeitung" von gestern.
Die anhaltend schlechten Quoten (auch der letze Versuch, die Serien mit Kinderarbeit zu sanieren, scheiterte), die Kritik der Medienwächter, die mangelnden Qualität der Gesangsbeiträge und der erste Selbstmord eines Kandidaten aus dem Casting, den Bohlen durch die Mangel gedreht hatte (wir berichteten), haben DSDS das Ende bereitet.
Bohlen hatte in der "Bildzeitung" seinem Unmut Luft gemacht: "RTL ist der letzte Laden. So geht man nicht mit einem Pop-Titan um. DSDS ist der Oberhammer. Freddy, der Fickfrosch, hat mehr Hirn als die olle Schäferordt. Die Schnapsdrossel ist so scheiße, das mein Arsch sich in ihrer Nähe nach Dünnschiß sehnt." Krass dagegen seine Schlußworte: "Das sage ich alles meiner Mama und meinem Brother Louie"
Deutliche Worte, die zudem Konsequenzen haben. "RTL hat sich zunächst nur von der Sendung DSDS getrennt. Aber Herr Bohlen hat mit seinen Äußerungen die Grundlage für eine weitere Zusammenarbeit zu Nichte gemacht" so der RTL-Sprecher weiter. So wird es auch "das Supertalent" künftig nicht mehr mit Bohlen geben. Derweil geht die Suche nach Ersatz los. Jauch, Gottschalk und Schmidt haben schon abgewunken. Die Hoffnungen von RTL ruhen jetzt auf dem bisher unterbeschäftigten Markus Lanz oder dem vor kurzem geschaßten Marco Schreyl.
Das Schicksal Bohlens bleibt indes ungewiß. Auch die Werbepartner Wiesenhof und Camp David haben mit ihm die Zusammenarbeit aufgekündigt. Sollte er nun auf seine Kompositionskunst angewiesen sein, wird in der gelben Villa in Tötensen bald das Licht ausgehen.

Bereich MEDIEN vom 12.05.12

Gottschalk schmeißt hin - ARD besteht auf Vertragserfüllung

Blondschopf auf der Flucht vor der ARD und dem Finanzamt. Keine Sorge, mit diesen Spitztretern kommt er nicht weit.

Berlin - Eigentlich hätte am 07. Juni das Finale des Fiaskos sein und Gottschalk Live in der Versenkung verschwinden sollen. Vielleicht sogar der große alte Mann von "Wetten, dass..?" gleich mit. Thomas Gottschalk (78) hat sich für einen früheren Abgang entschieden. Gestern erschien der blonde Haribofreund nicht zur Aufzeichnung seiner Show im Studio. Hektische Telefonate des Aufnahmeleiters und die Nachfrage bei der Polizei brachten keine Erkenntnisse. Schließlich brachte der Zoll am Frankfurter Flughafen Klarheit in die Misere. Gottschalk war in einer Nacht-und-Nebel-Aktion aus Deutschland getürmt. Zurück ließ er seine Frau Thea (92) und den Schoßhund Günther (6) auf Schloß Marienfels bei Remagen. Nach seiner Ankunft in Malibu soll Gottschalk ein Telegramm an die Verantwortlichen bei der ARD geschickt haben. Darin schildere er angeblich "seine chronische Unlust auf die Show" und "die Angst vor dem deutschen Finanzamt" als Gründe für seine Flucht. Eine Stellungnahme der ARD war bis zum Redaktionsschluß nicht zu erhalten. Fest steht jedoch, dass sie Gottschalk in Regress für die ausgefallenen Werbeeinnahmen nehmen will. Hoch können die Forderungen indes nicht sein, die Firmen "Granu Fink", "Tena Lady" und "Hormocenta" haben sich rechtzeitig Sonderkonditionen gesichert.

Streß mit dem Finanzamt

Bereits in den 90er Jahren floh Gottschalk mit seiner Familie in die USA. Angeblich sollten seine Kinder ohne Presserummel aufwachsen können. Insider bestätigen aber massive Steuerschulden des Showgiganten und Ententrainers. Er kaufte sich ein Haus in Malibu und hoffte verzweifelt auf Jobs in Hollywood. Zuvor war er ebenfalls mit einer Talkshow (Late Night) und einem Disneymagazin bei RTL gescheitert. Parallelen zur aktuellen Flucht?
"Nein, das kann ich mir nicht vorstellen. Der macht nur Urlaub. Thommy ist ein prima Kerl, der würde sowas nicht machen *hüstel*" kommentiert Freund und Weggefährte Günter Jauch die aktuellen Ereigisse in einem Telefoninterview mit uns.
Nachfrage beim Finanzamt in Koblenz, für Gottschalks Wohnsitz in Remagen zuständig, ob denn der blonde Sunnybeau dort in der Kreide steht, wurde mit Hinweis auf das Steuergeheimnis nicht beantwortet. Fest steht indes, das Gottschalk alleine mit Werbeverträgen mit McDonalds, der Deutschen Post und natürlich mit Haribo mehrere Millionen verdient haben muß. Branchenkenner unken, Gottschalk habe sich die Beträge in Naturalien auszahlen lassen. Dies erkläre auch die Schwemme an Burgern, Briefmarken und Lakritzschnecken auf den Schwarzmärkten der Republik seit den 90er Jahren.

Neider treten auf den Plan

Kaum ist der Titan des deutschen Rentnerfernsehens abgetaucht, treten die ersten an, die ihn beerben wollen. "Ja, ich habe Interesse sein Schloß zu übernehmen, aber zuerst muß die fiese Alte und der Köter da raus" zitiert die Kronen Zeitung aus Österreich Aussagen von Markus Lanz. Der Südtiroler möchte augenscheinlich alles übernehmen, was die Supernase Gottschalk hinterlässt. "Schade, seine Garderobe passt mir nicht. Fliegt halt alles in den Kleidersack", so Lanz. Dem Kölner Express hat Showgröße Harald Schmidt Gottschalk Mut attestiert: "Mutig von Thommy in den USA einen Neuanfang zu wagen. Soviel Courage habe ich nicht. Ich habe es nur bis kurz hinter die Grenze nach Belgien geschafft, damals. Aber die Nachbarschaft von der Schreinemakers war unerträglich, da bin ich wieder zurück und habe mein Haus an Marijke Amado verhökert. Vielleicht gehe ich wieder zur ARD, da wird ja jetzt ein Sendeplatz frei. Und die gleichen Quoten bringe ich auch zusammen."

Labor