Ben Hur

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Romulaner.jpg

Ben Hur, geborener Dick Brave, (* 5. Mai 05 in Zypern; † 12. Dezember 1212 in Affghanistan), auch bekannt als die kleine Hure Benni. Er war der erste Zuhälter der aufgezeichneten Geschichte und Begründer des Ausdrucks "Hure" an sich. Nachdem er jahrelang selbst den Römern körperlich zur Verfügung stand, verdingte er sich auf Galeeren um seinen "Horizont zu erweitern". Nach vielen wilden Exzessen mit Zimmermanns und Tagelohns kehrt er in Rom ein um dort den grössten Sündenpfuhl der Welt zu errichten. Sodomie, Sado-Maso und Homoerotik begründen sich ebenso auf Ben Hur wie inzestuöse Affären, Bruderliebe und Autoerotik.

Geschäftsidee

Hur eröffnete neben den großen Arenen und Tempeln mobile Liebesnester, welche aus ausgedienten Kampfwagen und dazugehörigen Gäulen bestanden. Dort konnte sich der betuchte Besucher der Spektakel im Anschluss an ausgedienten Sklaven, Gladiatoren, oder eben den Gäulen bedienen. Vor den Thermen der Stadt postierte er ebenfalls Liebesdiener verschiedenen Geschlechts und Rasse. So zog er täglich umher, erkennbar am aufgepimpten Rennwagen mit 2 PS, und kassierte seine Angestellten vor Ort ab.
Er selbst frönte illegalen Wagenrennen, rauchte massenweise Weihrauch und tötete dabei sogar einen unschuldigen Menschen, vergl. Passivrauchen. Auch war er ein guter Freund von Jesus Christoph und Kriminalpartner von Wolgäng von der Zunge (berühmter Ausspruch: "Wolgäng, hol schon mal den Wagen"). Er verstarb in hohem Alter an unbehandeltem Hirntripper und draus resultierender geistiger Inkontinenz. Man vergrub ihn samt gepimpten Pferdewagen in Köln und gründete an dieser Stelle, ihm zum Gedenken das bis in heutige Zeit existente Pascha.

moderne Verwendung des Wortes

Ben Hur ist im süddeutschen Sprachgebrauch der Ausdruck für eine Prostituierte, wenn sie nach ihrer Tätigkeit gefragt wird. Meistens antwortet sie dann "ben Hur' ". Ebenso wird es PR technisch genutzt um ein modernes Spektakel mit halbnackten Kerlen, Pferden und mechanischen Geräten mit beweglichen Teilen pompös zu vermarkten.