Bauchschnabel

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wo gehts'n jetzt lang? Dieser Artikel beschreibt den Bauchschnabel. Der eng mit dem Bauchschnabel verwandte Bauchnabel ist hier zu finden

Bauchschnabel ist die nette Umschreibung für einen künstlichen Mund, der zur künstlichen Ernährung dient. Praktischerweise liegt er direkt am Bauchnabel, womit kauen und schlucken entfallen. Er ist nicht in der Lage zu sprechen.

Gründe für die Erstellung eines Bauchschnabels

Bauchschnäbel sind weit verbreitet und werden aus verschiedenen Gründen angelegt:

Unfähigkeit, selbst zu essen

Personen, die nicht in der Lage sind, selbst zu essen (z.B. auf Grund einers Unfalls) die zu dumm sind ihren Mund zum Essen zu benutzen, würden über kurz oder lang verhungern. Deshalb werden sie über den Bauchschnabel künstlich mit Flüssignahrung versorgt.

Bewahrung der Jungfräulichkeit

In vielen primitiven, afrikanischen Ländern ist es traurigerweise üblich, das weibliche Geschlechtsorgan bis zur Hochzeitsnacht zu verschließen. Den Afrikanern ist nicht verborgen geblieben, dass durch Oralsex Sex praktiziert werden kann, ohne eine Schwangerschaft zu riskieren. Damit der Mund jungfräulich bleibt, wird er zugenäht.

Mundtotmachung regierungskritischer Personen

In Ländern wie China oder Russland ist es üblich, unbequeme Personen durch Verschließen des Mundes zum Schweigen zu bringen. So kann man sie in Freiheit leben lassen und spart sich das Geld, das es kosten würde sie im Gefängnis zu lagern.

Operative Erstellung

Die Erstellung eines Bauchschnabels erfordert einiges an ärztlichem Können. Zuerst wird der Patient betäubt. Dann wird der Bauchnabel mit einer Bohrmaschine traktiert, bis ein Loch entstanden ist, das bis in den Magen reicht. Anschließend wird ein Plastikschlauch durch das Loch bis in den Magen geführt. Mit Klebeband und UHU wird der Schlauch fixiert. Wenn der Patient aus der Narkose erwacht, ist die Operation als gelungen anzusehen. Die Verwandlung vom Bauchnabel zum Bauchschnabel ist damit abgeschlossen.

Funktionsweise

Die Funktionsweise ist recht simpel: Am äusseren Ende des Schlauches wird ein Beutel mit nahezu beliebiger Flüssigkeit angebracht. Diese tröpfelt langsam aber sicher durch den Schlauch in den Magen und stellt so die lebensnotwendige Versorgung mit undefinierbaren Flüssigkeiten sicher. Praktisch ist hierbei wenn der Patient einen Katheter (künstlichen Urinausgang samt Pissbeutel) hat. Ist der Pissbeutel voll und der Nährstoffbeutel leer, wird einfach gewechselt. Das spart Zeit und Geld.

Fakten und Zahlen

  • Jährlich werden ca 3.141985 Bauchschnabeloperationen durchgeführt.
  • Die Operation kann nicht rückgängig gemacht werden. Das liegt jedoch nicht an der Unmöglichkeit einer Rückoperation, sondern eher daran, dass kein Arzt eine gelungene Operation eines Kollegen zunichte machen will.
  • Die durchschnittliche Zeit für eine Bauchschnabeloperation beträgt 1,5 Stunden. Ist der Arzt nüchtern, sogar nur 30 Minuten.
  • Die Kosten liegen mit ca. 1000€ relativ niedrig. Das Meiste entfällt auf das Honorar des Arztes. Die Kosten setzten sich wie folgt zusammen:
  1. 95% Arzthonorar
  2. 1% Plastikschlauch
  3. 2% Narkosemittelkosten
  4. 2% Gummihandschuhe und Klebeband