Bauchnabelfussel

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Eklig.jpg
Hier wird's eklig...

Leute, die nicht viel abkönnen sollten hier nicht weiterlesen, sondern eher hier.

Vielleicht auch erst mal was Süßes?
Scheissende Spinne.jpg
Wikipedia.PNG
Die selbsternannten Experten von Wikipedia haben ebenfalls einen Artikel zu diesem Thema.

Ein Bauchnabelfussel ist eine freie Erfindung der mysteriösen Enzyklopädie Wikipedia. Nach Angaben des unseriösen Internetangebotes handelt es sich bei dem Bauchnabelfussel um einen Fussel im Bauchnabel (unglaublich, nicht wahr?) , der sich aus abgeriebenen losen Fasern aus Kleidungsstücken bildet und zu einem kleinen Teil auch aus Staub besteht. Mit den Fasern sind wahrscheinlich die abgestorbenen Nervenfasern der Administratoren von der Wikipedia gemeint und mit dem Staub ist vermutlich Bezug auf den Dreck von den nie gereinigten Wikipedia-Servern genommen worden.

Viele Wikipedianer meinen abends oder auch morgens einen kleinen Fussel in der Vertiefung ihres Bauchnabels zu finden. Der Grund dafür war lange Jahre unklar, bis im Jahr 2001 Opa Skriptor von der Anstalt für schwere, psychische Schäden genommene Wikipedia-Admins, Süddeutschsprachiger Raum, eine systematische Untersuchung durchgeführt hat, um die Eigenschaften der Bauchnabelfusselfantasien zu bestimmen. Seine wichtigsten Erkenntnisse waren:

So stellt sich die Wikipedia also einen Bauchnabelfussel vor…
Wikipedianer stehen vor allem unter dem Bann von Jimmy Wales, und werden umgeben von abgestorbenen und zerfetzten Gehirnzellen und ausgefallenen Körperhaaren. Entgegen den Erwartungen existieren Bauchnabelfussel nur in ihrer eigenen Wikipedia-Welt, die ihnen der Teufel Jimmy vorgaukelt. Frauen haben weniger Bauchnabelfussel, weil sie kürzere Zeit auf der Wikipedia verbringen und der Bann sie nicht so leicht vollkommen ergreifen kann. Umgekehrt haben ältere Männer mehr, weil sie auch mehr Geld und Zeit besitzen, in der Wikipedia herumzulungern und auch die Wikipedia immer gerne mit Reichtum überschütten, woran sich Jimmy natürlich besonders erfreut. In den Vorstellungen der Wikipedia sind die Fussel blaugrau gefärbt, dieses Phänomen führt auf die Bildschirmeinstellung der Wikipedianer zurück.

2002 wurde Skriptor für seine interdisziplinäre Forschung mit dem Nobelpreis ausgezeichnet.

Tim Taler aus Perth, Western Australia, ist laut Guinness-Buch der Rekorde der Rekordhalter für das Sammeln von Bauchnabelfusseln – er hat ja auch mit dem Teufel am meisten zu tun. Er hat seit dem 17. Januar 1984 beinahe jeden Tag seinen Bauchnabelfussel gesammelt. Er findet täglich etwa 3,03 kg. Im Gegensatz zu den Untersuchungen von Skriptor sind seine Fusseln angeblich von rötlicher Farbe, obwohl er kaum rote Kleidung trägt.

Trivia

  • Beim laut vorlesen des Bauchnabelfusselartikels aus der Wikipedia ist darauf zu achten, dass man sich nicht den Mund fusselig redet.
  • Die Wikipedia hatte tatsächlich gedacht, dass das hoch komplexe Informationsarchiv Stupidedia den Text aus der Wikipedia eins zu eins übernehmen könnte (externe Quelle). Tja, Pech gehabt!