Barack Hussein Osama

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Barack Hussein Osama (باراك حسين أسامة) auch bekannt als Obama bin Laden ist ein Mann mit afghanischer und amerikanischer Herkunft. Er ist ein angesehener Diktator der westlichen Welt und strebt mittlerweile die Weltherrschaft an.

Biografie

Bis zur Einschulung als Idiot

Barack Osama bei seinen fotogenen Momenten.

Barack Osama wurde am 30. Februar 1978 geboren und ist das einzige Kind von Barack Obama und Osama bin Laden. Dass beide Männer waren, hinderte Mutter Natur anscheinend nicht daran, aus der Partnerschaft ein Kind hervorzubringen. Bereits mit drei Jahren spielte er schon mit Gleichaltrigen Spiele wie: Minesweeper oder Kapitalist-Ausgebeuteter. Ebenfalls in diesem Alter lernte er Flöte spielen. Er war von dem Musikinstrument so begeistert, dass er nie wieder aufhörte. Mit sechs Jahren begann er Spiele zu spielen wie Counter-Strike, Battlefield, u.v.m. Im selben Jahr wurde er im Terrorcamp: Grundschule: "Saddam Hussein" eingeschult.

Die glücklichen Jahre

In diesem Lebensabschnitt nahmen sich seine beiden Väter eine Menge Zeit für ihn. Er genoss eine hervorragende Terrorausbildung und es zeigte sich schon sehr früh sein Führerpotential. Durch seine politisch aktiven Eltern wurde er bald zum besten Schüler der Grundschule. Mit 13 Jahren war er so gut in Flöte das er sich an einem Internationalen Contest bewarb. Letztendlich wurde er 2. Platz. Das ärgerte ihn so sehr das er sich in seinen Bemühungen die Welt zu erobern verstärkte.
Seine Karriere endete aber nicht mit der Umschulung auf das Terrorcamp für Fortgeschrittene: "Unterdrückung - Angewandt", nein, sie beschleunigte sich dort sogar. Mit 16 Jahren war er ein voll ausgebildeter Terrorist und bereit, die Weltherrschaft anzustreben!

Die blutige Woche

Barack Osama wusste, will er berühmt werden und in die Geschichte eingehen, so muss er unglaublich schreckliches tun. Aber um dies zu können, musste er erst einmal ein Land haben. Aus diesem Grund intrigierte er zwischen seinen Eltern. Und Zack! Plötzlich befanden sich die Länder seiner Eltern im Krieg. Dank seiner politischen und terroristischen Ausbildung gehörten ihm bald die hiesigen Terrorvereinigungen und die anwärtigen Geheimdienste.

Da er ein Kind zweier Nationen war, verband er beide Vorteile in sich und zog daraus viele neue Taktiken: Wie neue Folterinstrumente oder Wahlprogramme, Korruption, usw.

Yes! We bomb!

Yes! We bomb! War sein Wahlslogan in den USA und in Afghanistan. Nachdem er rechtmäßig in beiden Ländern gewählt wurde, schaffte er kurzerhand einfach das Parlament ab und wurde Diktator. Denn er wusste, will er die Weltherrschaft an sich reißen, so muss er die beiden Konkurrenten und Widersacher vereinen.
Dem ersten Anschein nach sind beide Völker sehr unterschiedlich, aber beim zweiten Blick merkt man, dass das nicht stimmt! Beide wollen den Krieg und genau das braucht er für sein großes Ziel. Deswegen hetzte er beide Länder aufeinander. Sein Plan war sehr kompliziert doch erschien er recht logisch. Egal, wer den Krieg gewinnt - er war einer der Gewinner. Und ein großer Widersacher war auf jedenfall ihm untergeben. Aber er arbeitete an seiner Flötenkunst weiter! Mit 26 Jahren komponierte er ein erstes Stück auf der Flöte: Fidel Castro - der flötenspielende Diktator.

Entweder er beherrschte die Welt durch Terror aus Afghanistan oder er wurde als Held und Friedensbringer Weltherrscher.

Aussichten

Wie der Krieg ausgeht weiß niemand. Aber Barack Osama wird ihn gewinnen. Sein nächstes Ziel wird dann wohl sein größter Widersacher Chuck Norris sein. Da beide nach der ultimativen Macht streben.

Trivia

Barack Osama im Nahen Osten. Nicht Russland!
  • Barack Hussein Osama pflegte eine gute Freundschaft mit anderen Diktatoren seiner Zeit. Er pflegte eine gute Freundschaft zu Fidel Castro, dem er sein erstes Stück widmete.
  • Seine erste Amtshandlung in den USA war es jegliches Musikinstrument, außer seiner heißgeliebten Flöte zu verbieten.
  • Barack Osama heißt mit 2. Namen Hussein.
  • Barack Hussein Osama ist ein Pflanzenfreund, er verzichtet auf jegliche pflanzliche Nahrung und isst nur das Fleisch CO2 produzierender Tiere. Am liebsten isst er Döner mit alles, ohne grün.
  • Er hat immer noch die Flöte, die er zu seinem 3. Geburtstag bekommen hat.
  • Sein Ziel ist es den Adolf Hitler Preis 2010 zu erhalten.
  • Sein Spruch Yes we can is von Bob dem Baumeister geklaut, was auf deutsch bedeutet yo wir schaffen das!

Zitate

  • "Yes! We bomb!"
  • "Immer wieder Sonntags, kommt die Explosion!"
  • "Guten Morgen liebe Sorgen! Seid ihr immer noch am Leben?!"
  • "Krieg der Welt! Frieden meinem Geldbeutel!"
  • "Wenn ich groß bin,will ich meine Mudda heiraten!"
Beard.jpg
Dieser Artikel ist Teil des Themenkreises „Bärte des Grauens“

Bonifazius | Fidel Castro | Friedrich Engels | Franzosé | Graf Falko von Falkenstein | Grantelbart | Eggman | Schläfer Heinrich | Adolf Hitler | Saddam Hussein | Ayatollah Khomeini | Osama bin Laden | Karl Marx | Reinhold Messner | Nikolaus | Barack Osama | Satan Claus | Uncle Sam | Prof. Dr. Claus Schilling | Bart Simpson  | Josef Stalin | Teufelsbart | Typ aus dem Ruhrgebiet, der sich nach der Schulausbildung einen Rauschebart wachsen lässt, nach Syrien fährt und sich Abu dhabi al germani nennt | Wolfgang Thierse | Pierre Vogel | Weihnachtsmann | Conchita Wurst | Seltsame Bärte
Bearbeiten!

Beard.jpg