Ban Ki-moon

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Schönes Empire mit klassizistischem Historismus gepaart im Hintergrund

Ban Ki-moon (* 13. Juni 1944 in Nagasaki, damaliges Koreanisches Kaiserreich) derzeitiger Generalsekretär der Illuminaten, sowie in mehreren Tochtergesellschaften, u.a. die Johanniter, Anonyme Diktatoren und Freundeskreis zum Schutz des Reis. Wie die meisten langweiligen Spießer arbeitete sich auch Ban von unten bis oben durch, nicht ohne die normalen "Dienstleistungen".
In Südkorea war es alle paar Jahre Volksbrauch das Fest des Milli Teer zu feiern. Diese ausschweifenden Partys muten wie hierzulande der Fasching an. Tausende besoffene Idioten ziehen durch die Straßen. Und einige fahren auf lustig angemalten Wagen durch die Masse. Und auch auf der Masse. Und vor allem über die Masse. Und die lustige Bemalung war Camouflage. Und die Wagen hießen Panzer und schenkten den lustigen Pasanten hübsche Bleifiguren. Die Passanten bedankten sich und schenkten den Fans von Milli Teer Cocktails, die diese allerdings nie richtig fangen konnten, da sie sich vor dem Geschreie der Leute in ihre Panzer zurückzogen. Sie brachten es aus moralischen Gründen einfach nicht fertig in den Lobhymnen, die nicht wirklich ihnen galten zu baden. "Molotow" (kor.: Friede) hieß es die ganze Zeit. Innerhalb weniger Monate mochte Milli den Neuling Ban ki-Moon so sehr, dass er für sie ins Ausland fahren durfte und dort verkündete "Molotow".

Zeit als Diktator

Als im Jahre 2006 der gute Kofi Annan doch ihrgendwann einmal den Leuten vom Ku-Klux-Klan in die Arme lief, brauchte man bei der UN (sprich: wie das un in unfähig) einen neuen, der dem amerikanischen Semi-Schimpansen George W Bush die Stirn bot. Jedes Land hatte das Recht, einen Kandidaten zu stellen, aber man speziell im Falle Irak nach einem Ei des Kolumbus suchte, war Ban ki-Moon wie prädestiniert für diese Aufgabe.
Nachdem Ban ki-Moon mit seinem selbstgelegten 2 Zentner-Ei die Hauptversammlung der UN stürmte wurde er von Chuck Norris und David Hasselhoff, den beiden Konsulen der Erde, in einem 3 Züge dauernden Schere-Stein-Papier Match, zum neuen Generalsekretär der UN ernannt. Zeitgleich damit wurde er Vorsitzender aller Geheimbündnisse, die Aiman Abdalla mit seiner Galileo Mystery Task Force noch nicht entlarven konnte. Nun war Ban ki-Moon der mächtigeste Mann der Erde. Und das ist er immer noch. Und er wird euch kriegen. Die Welt geht unter, Widerstand zwecklos.

Seine wahre Herkunft

Kritiker bezweifeln, dass er ein Südkoreaner ist. Denn er hat kein "Kim" in seinem Namen. In einem Interview mit seinem alten Jugendfreund Kim Jong Il wurde uns gesagt, Ban Ki Moon wäre in Wirklichkeit ein Japaner. Das hat er während des Abschlussballs in der Kim pjioäg lung chu xi-Schule herausgefunden. Seit dem mögen sie sich nicht mehr. Da der alte Diktator jedoch noch homosexuelle Gefühle für Ban Ki Moon hat, hat er seine wahre Identität Niemandem verraten. Diese Theorie wurde noch bekräftigt als Ban Ki Moon bei seiner Amtseinführung auf die Toilette gehen wollte. In Wirklichkeit jedoch sahen in zwei Schimpansen (Kann sein, dass der eine Schimpamnse George Bush war), wie Moon in Sealand auf einen Wal sprang und diesen aggressiv biss und trat.

Zitate

  • "Goaaaack!" - Ban ki-Moon, 17 Sekunden vor seiner Geburt.
  • "Molotow" - Ban ki-Moon zu Demonstranten, die danach brannten (Poesie.....).
  • "Molotow" - Ban ki-Moon zu Bush.
  • " Es gibt keine zweite Pflanze auf der Welt, die bereits so viel für uns getan, wie der Reis, deshalb poche ich darauf, ihn auf die Liste der geschützten Arten zu setzten." Präampbel des Freundeskreis zum Schutz des Reis, von Ban ki-Moon verfasst
  • "Leis! Leis! Leis!" - Ban ki-Moon, Meister des stummen R