Babytätowiermaschine

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Eine Babytätowiermaschine nach Vollendung des Kunstwerks

Die Babytätowiermaschine ist eine computergesteuerte Tätowiermaschine für Neugeborene und Babys, und wurde erst kürzlich in Japan erfunden. Sie ersetzt den herkömmlichen Tätowierer vollständig und kann auch bei jungen Hunden und jungem Gemüse angewandt werden.

Anwendung

Das Baby wird dazu mit Schraubzwingen oder Lederschnallen an einem Gestell fixiert. Als nächstes wird die Körperoberfläche mit Laserstrahlen abgetastet und in Polygone zerlegt. Das Baby wird nun von der CAD-Software in 3D dargestellt und kann auf dem Bildschirm hin- und hergedreht werden.

Des Weiteren wird die Körperoberfläche mit einem optischen Scanner mit 1200-dpi-CCD-Chip eingescannt. Die eingescannte Körperoberfäche wird nun durch kartographische Projektion auf eine Ebene gestaucht bzw. gedehnt und als png-Datei abgespeichert. Diese kann nun mit GIMP bearbeitet werden.

Warum so?

Babytätowierladen

Im Gegensatz zu herkömmlicher Tätowier-Technik hat hier der Designer die Möglichkeit, bis zu vier Bearbeitungsschritte rückgängig zu machen.
Zum Schluss wird das Bild in das CYMK-Farbmodell umgewandelt und mit einer Hochleistungsnähmaschine in das Baby eingetupft. Auch kann man bei dieser Gelegenheit dem Kind den Hintern zunähen oder Piercings (z.B. ein Nasenpiercing) verpassen.

Ein abgebrochener Tätowiervorgang kann problemlos fortgesetzt werden. Das Baby muss dazu jedoch neu eingescannt werden.

Auszeichnung

Die Erfindung ist ein Meilenstein in der Automatisierung. Eine einzelne Maschine ersetzt die Arbeitskräfte von 10 Tattoo- oder 5 Piercingstudios. Der Erfinder erhielt für seine Erfindung ein Softwarepatent.