Babysitter

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ein Mädchen in China beim Babysitting

Babysitter sind Wesen, die auf das nervtötende, stoffumwickelte Fleischwesen aufpassen, während die Eltern sich bei einem gemütlichen Abendessen zu zweit darüber unterhalten, wie verrückt es doch war, Nachwuchs in die Welt zu setzen.

Begriffserklärung

Das Wort "Babysitten" stammt aus dem Englischen und ist abgeleitet von dem Wort "babysitting". "Babysitting" heißt "Sitz auf dem Baby" und stammt noch aus der guten alten Zeit, als es keine Menschenrechte gab und die Babysitter noch einigermaßen gut mit den störrischen Gasgranaten fertig wurden. Damals durfte man die Blagen auch noch durch Schläge zum still sein überreden. Andere vergleichen den Job mit dem Turmbau zu Babylon, doch der Turm wird nie fertig, weil der Goof irgendeine Guerillataktik anwendet und das Bauwerk zum Leidwesen des Babysitters einreißt. Das "sitting" auf dem Baby ist übrigens auch die schnellste Art so einen Balg dazu zu bringen, mit dem Schreien aufzuhören.

Eigenarten des Wesens

Der Babysitter sollte Nerven aus Drahtseilen, Ohren, die sich vom Gehirn abkoppeln lassen, Augen, die nur schwarzweiss oder infrarot sehen, und eine schlecht verheilte gebrochene Nase haben. Dennoch erfüllt nur ein Babysitter diese Forderungen - Chuck Norris. Der ideale Babysitter beherrscht diverse Kampfsportarten, kann fliegen, ein 50cm langes Fleischbündel hypnotisieren und überlebt einen Hirntod. Meistens beherrscht er auch die Telepathie und die Psychokinese, ist dem Baby aber doch kaum je gewachsen. Oft haben die Babysitter auch ein in ihr Handgelenk implantiertes Telefon, das sich automatisch in das Telefonnetz der Gastfamilie einhackt und über das sie dann stundenlang mit anderen Wesen ihrer Art telefoniert. Babysitten hingegen ist eine inofizielle olympische Sporart bei der es darum geht einem Baby auf dem Kopf zu sitten bis dessen Hintern viereckige Käsewürfel singt.

Babysitter und der all abendliche Zu-Bett-Geh-Kampf

Diese Zeit ist jedesmal eine neuer Kampf, der gewonnen werden muss. Diese Feinde (kleine Menschen) setzten auf die hinterlistigsten Waffen. Diese sind:

  • Der Platzregen dieser Angriff gehört zu den mitleiderregenden Kampfstoffen. Das Kleinkind verliert innerhalb kürzester Zeit Unmengen an Flüssigkeit über die Augen. Man redet dem Kind gut zu, aber es hört damit nicht auf. Erst wenn man sich dem Kind ergibt, hört diese Kampfhandlung auf.
  • Die Sirene dieser Angriff gehört zu den Nervengift-Kampfstoffen. Das Kind setzt auf sein schon sehr gutes Atemvermögen und katapultiert Unmengen an Luft aus der Lunge, um so Geräusche in sämtlichen Tonlagen zu erzeugen, die direkt durch die Haut die Nervenbahnen des Gehirns zerstören. Ein Knebel wäre angebracht, aber der darf nicht verwendet werden, da es die Menschenrechte gibt...
  • Gasangriff dieser Angriff gehört zu den wohl gemeinsten und gefährlichsten, die es gibt. Das Kind protestiert und kann durch noch ungeklärte Darmstimulationen diesen so anregen, dass sich Winde bilden die nicht zu riechen sind. Sie rauben aber dem Babysitter den Atem und führen zur gefürchteten Gaskrankheit.

Babysitter und die Bezahlung

Die Bezahlung dieser Aufgabe ist sehr schlecht. Man sollte das gleiche bekommen wie Söldner, da man stetig auf feindlichem Territorium ist. Kleine Menschen könnten hinter jeder Ecke lauern und einen umhauen oder beißen.
Der Lohn eines 14-jährigen Sitter-Wesens beläuft sich auf 45€. Dieser Lohn ist für die Gefahr, der es sich aussetzt, viel zu niedrig! Es ist ja auf sich selbst gestellt und hat keinen "normalen" Menschen um sich, der helfen kann.

Babysitter und Männer

Für Männer sehen Babysitter aus wie junge, attraktive Mädchen, die es anzubaggern gilt, so bald ihre Ehefrau aus der Tür ist. Meist beißen sie jedoch auf Granit, weil diese Wesen sie einfach nicht als ihres gleichen sehen. Das ist auch besser so, denn sollte es zu einer Paarung zwischen den beiden Spezies kommen, verwandeln sich die Wesen tatsächlich in junge, attraktive und schwangere 14jährige Mädchen und der Ehemann ist wegen Verführung einer Minderjährigen dran.