Bügeleisen

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ein Bügel aus Eisen.

Wirres Zeug über das Bügeleisen

Ein Bügeleisen ist ein Gerät mit dem Hemden zu tödlichen Waffen werden.
Bügeleisen sind meist mit Eiswürfeln gefüllt, weil es sonst so schnell warm würde.

Gelegentlich wird statt dem Bügeleisen der Anwender gekühlt, damit dem nicht zu schnell warm wird.
Wenn der Tierschutz mitspielt, können auch warme Kerle zum Bügeln herangezogen werden.
Ansonsten ist Bügeln eine Arbeit die zumeist von Personen mit zwei X-Chromosomen ausgeführt wird, wie auch Kinder kriegen.

Ein sehr bekanntes Bügeleisen ist Iron Maiden

Geschichte

Erfindung

Das Bügeleisen wurde im Barock von Sir Isaac Newton erfunden, welcher dieses als seine größte Erfindung ansieht (Zitat:"Wer braucht schon Schwerkraft?"). Leider wurde seine Idee zu Lebzeiten noch nicht mit Anerkennung gewürdigt, da zu dieser Zeit Hemden leider nicht in Mode waren und die Menschen stattdessen die, auch bei den heutigen, selbsternannten "Designern" beliebten, unbequemen Latz-und Jutehosen trugen.

Entwicklung

Seitdem hat das Bügeleisen eine steile Entwicklung hingelegt: Zunächst noch mit Kohle betrieben, wurde es bald mit Chicken Wings betrieben. Nach der Erfindung des Stroms durch den Papst ("...nahm er den Strom, dankte und sprach: "Nehmet hin...") wurde das Bügeleisen revolutioniert: Nun wurde es wieder mit Kohle betrieben (den Strom zu nutzen fiel leider niemandem ein). Das Prinzip der darauffolgenden Bügeleisen hatte die Industrie eindeutig von den Dampfwalzen abgekupfert, was leider dazu führte, dass sämtliche Hausmänner(innen) in diesen Jahren über Armmuskelkater klagten. In der heutigen Zeit hat sich das Bügeleisen zu einer ernstzunehmenden Designinspirationsquelle entwickelt. Viel Automobile, aber auch moderne Züge und sogar Künstler greifen das beliebte Design auf. Währenddessen entwickelt sich das Bügeleisen ständig weiter: Bald soll ein Modell auf den Markt kommen, das zu 100% aus Plastik besteht und in der Lage sein soll, sich selbst einzuschmelzen, woraus wieder neue Bügeleisen entstehen können.