Böllereffekt

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Böller - unerträglicher Krach aus Tradition!

Als Böllereffekt bezeichnet man das ohrenbetäubende Geräusch, welches entsteht, wenn man einen Böller zündet. Böller sind in unserer Kultur, und das gerade zufälligerweise an Sylvester, zu einer wirklichen Tradition geworden. Sie machen Krach, reißen Leute aus dem Schlaf und werden öfters dafür verwendet, Hunden das Bellen beizubringen. Böller sind oftmals aber auch gefährlich und können einen als Gegenargument in die besten Krankenhäuser der Stadt befördern. Hier eine Liste der typischen Geräusche eines Böllers:

Bum Bum

Ertönt ein lautes oder gar sehr dominantes Bum Bum, so kann es sich nur um eine Explosion handeln. Eine sogenannte Böllerexplosion. Das Bum-Bum-Geräusch tritt in Kraft wenn ein Böller nicht in Kontakt mit einem Gulli gerät sondern genüsslich und einsam auf die Straße geworfen wurde.

Das Bum Bum ertönt nur, wenn er auch wirklich frei und allein auf einem puren Teerbelag Platz genommen hat.

Das Bum Bum schallt ganz laut und schwer durch die Straßen und kann sogar bei einem Fußgänger, der gerade mit einer Aktentasche zur Arbeit geht, oder einem gerade von Aldi frisch rausgegangener Einkäufer, oder sämtlichen anderen Arten der Fußgängergattungen, erheblichen Schaden an den Ohren zufügen. Ein langer Tinitus steht damit garantiert und sicherlich in den Startlöchern. Das heißt alle die bei einem Bumbumgeräusch an der Explosion sich aufgehalten haben, können durchaus damit rechnen, diese Nacht als Piepsnacht zu bezeichnen.

Bum Bum Bum Bum

Das viermal Bum hintereinander hat aber auch garnichts und in keinster Weise damit zutun, dass es sich um ein doppelt so lautes Bum Bum handelt, wie bei dem oben schon erwähnten Bum-Bum-Geräusch. Klar und Fakt ist aber, dass auch dieser Böller, frei und einsam auf dem Teerbelag Platz genommen hat. Harter Boden ist aber nicht entscheidend dafür, dass es zu einem Bum Bum Bum Bum Geräusch führt.

Nebenan ist nämlich eine Haltestelle, die sämtliche Rückkopplungen zu ihrem alltäglichen Hobby macht. Das heißt: Eine große breite Haltestelle aus Stahl, kann durchaus ein Echo auslösen. Das erste Bum Bum in dem Wort Bum Bum Bum Bum Geräusch, ist daher nur die Explosion an sich. Das zweite Bum Bum in dem Wort Bum Bum Bum Bum Geräusch, ist das Echo und die Rückkopplung der Explosion.

Würde man die Haltestelle abbauen, während der Böller ein Bum Bum Bum Bum Geräusch machen möchte, könnte es durchaus der Fall sein, das ohne die Anwesenheit der Haltestelle und des darauf folgenden Echos nur ein Bum Bum Geräusch von statten gehen würde.

Peng

Peng ist in China nicht nur bedeutend für die Polizei, ja sie ist auch tatsächlich und totsicher in der Kategorie der Effekte eines Böllers einzuordnen.

Das Peng tritt nur auf sogenannten Wiesen auf. Die Wiese ist bestückt mit ganz kleinen Grashälmchen. Die das Bum Bum Geräusch unterdrücken, da es sich nicht um einen harten Belag sondern um ein weichen Belag handelt. Durch die Wiese, kommt daher nur ein Peng zu Stande. Eine Haltestelle in der Nähe der Wiese, gibt es nicht. Daher kann auch kein Echo entstehen und somit ein Peng Peng Geräusch keinesfalls und definitiv auslösen. Eine Auslösung des Peng Peng Peng Peng Geräusches ist daher ebenfalls unmöglich. Denn wenn schon eine Haltestelle nichts auf der Wiese zusuchen hat, dann sind zwei doppelt so sinnlos.

Durch das Peng, erschüttert alles. Die Käfer fallen dabei elegant auf ihren Rücken und können durchaus wie der 1. FC Köln Punkte verlieren. Die Heuschrecken springen diesmal nicht aus eigener Kraft. Die Bienen werden radikal beim Schlürfen des Honigs behindert und müssen der Bienenkönigin ausdrücklich in der Stupidedia zeigen, was denn ein Peng-Geräusch überhaupt ist.

Blubb Poff

Blubb Poff hört sich ersteinmal lustig an. Mit diesem Geräusch ist aber nicht unbedingt gut Lachen. Auch wenn das Geräusch nicht unbedingt hart und gangstamäßig klingt, sowie cool und krass, es ist aber auch andersrum nicht zu unterschätzen.

Ein Böller macht nämlich dann Blubb Poff, wenn es sich in einer Pfütze zerfetzt. Eine Explosion im Wasser ist eigentlich nichts Atemberaubendes und lockt auch im ersten Moment nicht viele Zuschauer, aber es kann durchaus so unspektakulär sein, dass man vor Langeweile umfällt und über die milde Explosion des Böllers dauerdepressiv wird, weil man sich etwas besseres vorgestellt hat.

Ein Blubb Poff ist zwar ungefährlich, es wäre aber auch schon ärgerlich, wenn man sich ausgerechnet in diesem Zeitpunkt, in der Fütze die Hände wäscht. Denn wenn man die Hände rauszieht, wird man merken sie sind nicht sauber, weil es das Wasser war, nein sie sind ab, weil es der Böller war.

Ein Blubb Poff ist zwar eine kleine Explosion, hinterlässt aber miese kleine Wasserflecken auf den Schuhen. Das ist für den Menschen nicht ärgerlich, für ein Tausendfüßler der gerade an der Fütze vorbei ging darf das wohl die Aufregung des Jahrhunderts sein.

Ratter Ratter Klirr Klirr

Was sich im ersten Moment noch so anhört, als hätte Mutter wieder mal beim Spülen den Topf fallengelassen, ist aber in Wirklichkeit ein sogenanntes Ratter Ratter Klirr Klirr Geräusch eines Böllers.

Ein Ratter Ratter Klirr Klirr wird hauptsächlich von Böllern hergestellt, wenn sie aus Versehen beim Werfen in die Dachrinne landen. Dadurch kommt es aber noch lange nicht zum Ratter Ratter und Klirr Klirr. Bei Berührung des Daches, nach dem Versuch ihn über das Haus zuwerfen, macht es erst einmal Bum Bum. Das Geräusch zählt aber zum Bum Bum Geräusch und wird in der Klasse der Ratter Ratter Klirr Klirr Geräusche nicht eingeordnet.

Zu einem Ratter Ratter Klirr Klirr Geräusch kommt es erst, wenn der Böller sich dem Weg zur Dachrinne bahnt.

Das Geräusch ist unterteilt in Ratter Ratter und Klirr Klirr. Das Ratter Ratter wird ausgeübt, wenn der Böller runterkullert und sich zur Dachrinne begibt. Ist die Dachrinne erreicht, so kommt es zu einem höchstwahrscheinlichem Klirr Klirr. Ist Wasser in der Dachrinne, so handelt es sich dann bestimmt dann um ein Ratter Ratter Blubb Poff Geräusch.

Knatsch Pfff Bommm

Knatsch Pfff Bommm. Ist kein Kambodschanischer König. Es ist auch ein Böllergeräusch.

Knatsch Pfff Bommm ist ein sehr lautes Böllergeräusch, dass neben dem Bum Bum Bum Bum zu den lauten Gattungen gezählt werden dürfte.

Dieses Geräusch findet statt, wenn ein Böller in einem Briefkasten reingefallen ist. Ob das am Ende extra war, oder aus Versehen, spielt dabei keineswegs eine Rolle. Das Knatsch Pff Bommm wird so oder so stattfinden, und ist noch nichtmals dann mit einem Knatsch-Pfff-Bommm-Mittel zustoppen.

Nachdem man um die Briefe trauern musste, bevor der Böller explodierte, kann man immer noch nicht sagen, dass das Knatsch in dem Wort Knatsch Pfff Bommm deswegen von dort an seinen Ursprung hat, weil man rumknatscht. Knatsch macht es nur dann, wenn die Briefkastentür und das Schloss durch die Explosion auseinandergerissen werden. Denn die zwei kennen sich ja lange genug, und eine Briefkastentür ist mit einem Schloss quasi mehr als verheiratet.

Pfff macht es, da die Explosion die Zeitung "Bild" maßlos in Stücke zerrissen hat. Wäre dort der Stern drin, dann würde es eher Knatsch Tzzpoff Bomm machen.

Das Bommm gibt dem Briefkasten den allerletzten Rest. Hier steht quasi der Totalschaden fest. Man kann zwar eine Knatsch Pfff Bommm Anzeige machen, den Briefkasten nützt das dann eh nichts mehr. Das ist der große Nachteil an einem Knatsch Pfff Bommm.

Platsch Dong

Bei einem Platsch Dong ist man vollkommen außer Gefahr. Denn ein Platsch Dong findet immer unter Ausschluss eines Gullis statt. Ein Platsch Dong ist ziemlich spannend. Dabei ist es keine Seltenheit dass sich Leute vor Gullis Liegestühle aufstellen um das genüssliche Platsch Dong in die Ohren zutreiben. Seltener wird dabei gegrillt.

Platsch Dongs findet man leider nur auch da wo Gullis sind. Das heißt, Leute die an Landwegen wohnen, werden ein Platsch Dong wohl nie zu ihrem Alltagsgeräusch dazuzählen können.

Platsch Dongs klingen dumpf. Würde man den Deckel hochheben würde es allerdings ein Platsch Bum erzeugen. Viele Platsch Dongs hören sich an wie eine zerplatzte Bombe in Bunkern. Darum haben Kriegsüberlebende mit den unbeliebten Platsch Dongs nichts am Hut.

Ein Platsch wird erzeugt, weil der Kot im Gulli eine besonders dicke Masse ist. Dong wird erzeugt, da im Gulli ein Echo stattfindet. Darum müsste normalerweise das Geräusch Platsch Dong Dong Dong Dong heißen.

Wumm

Ein Wumm ist wohl das bekannteste Geräusch unter den Böllern. Trotz des kurzen Knalls. Ist das Wumm, keineswegs da um einen Freude zu bereiten. Bei einem Wumm gilt Abstand zu halten. Auch wenn man hochqualifizierter Wummtechniker oder Wummerpheut ist.

Ein Wumm erzeugt ein Böller meistens in Mülltonnen. Und zwar nur in grünen Mülltonnen. In braunen Tonnen wird das Wummgeräusch durch Gurken und Zwiebeln aufgehalten und macht nur ein Pöffchen Bümm. Da in der grünen Tonne nur Papier enthalten ist, gibt das sogenannten Wummspielraum für gute und hörbare Wumms.

Verletzt werden nur Leute die sich auch sicher sind, das der Deckel der Tonne nicht abspringt. Man sollte die Mülltonne auch nicht wegbringen oder den Müll entsorgen wenn dort ein Wummgeräusch entstehen könnte bzw. ein Böller der sich auf ein Wumm vorbereitet, enthalten ist.

Bei einem Wumm sollte man die grüne Mülltonne nicht an Böschungen abstellen. Sonst macht die Tonne durch den Wummeffekt einen automatischen Abgang und ist, wenn denn dort unten ein Auto vorbeifährt bereit ein zweites Wumm auszulösen. Das sogenannte Wumm-Qietsch.

In schwarze Tonnen sollte man nie Böller werfen. Zwischen Meißner Porzellan kommt es häufig zu einem Klirr Klirr Schmetter Schmetter Bim Bam. Dies ist dann das stärkste Geräusch, das ein Böller auslösen kann. Die Ausrede "Wir haben gestern Polterabend gefeiert!" wird dann auch nicht mehr abgekauft.

Ausgestorbenes Geräusch

Das Öht Möht Bamm ist leider ein ausgestorbenes Geräusch. Die Böller die diese Töne produzierten, waren nur unter Mammuts zu erzeugen. Bis diese Tiere dann dadurch auch ausgestorben sind.