Atomfloh

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Atomfloh
Atomfloh 2.JPG
Systematik
Ordnung: Urviecher (Anima Hora)
Familie: Komisches Getier (Obscura)
Gattung: Atomfloh
Art: Wasser-,Kälte-,Hitze-Atomfloh
Wissenschaftlicher Name
Floitus Generalis

(Albert Einstein, 1921)

Der gemeine Atomfloh ist die älteste und bedeutendste Kleinstlebensform der Erde.

Arten

Gegenwärtig sind dreieinhalb Arten bekannt. Der Relativen Einstein'schen Kunst des Stoffes zu Folge ist allerdings davon auszugehen, dass es nahezu unendlich viele Arten gibt. Allen bekannten Arten gemein ist ihre Größe, sie entspricht dem doppelten Durchmesser eines Elektrons und ihr ausgeprägter Sexualtrieb.

Kälte-Atomfloh

Zu erst entdeckt wurde der sogenannte Kält-Atomfloh (Floitus Eisis). Sein bevorzugter Lebensraum ist der Neuschnee. Je mehr Flöhe in ihm vorkommen, um so luftiger fühlt sich der Schnee an (vgl. Powder).

Hitze-Atomfloh

Im Gegensatz zum Kälte-Atomfloh, zieht der Hitze-Atomfloh die Wärme vor. Am besten gedeiht er zwischen 25 und 45 Grad Celsius. Bisher unbekannt ist, wo er genau lebt. Die Luft erscheint allerdings ein geeigneter Kandidat zu sein.

Wasser-Atomfloh

Die Drei Atomfloh Arten

Dieser Vertreter der Floiti lebt nur in feuchten Gebieten, vorwiegend an der Oberfläche der Gewässer.

Kuststoff-Atomfloh

Die dreieinhalbte Art ist die am Schwierigsten zu fassende. Nachgewiesen wurde er noch nicht, aber die Autorität seines Entdeckers (Albert Einstein) bürgt für seine Existenz - die Relativität selbst hat schließlich auch noch keiner gesehen. Er, der Floh, nicht Einstein, lebt auf Gegenständen, die als Kunst zu betrachten sind (s.Kunststoff) und soll sich von Gedanken ernähren. Laut Einstein sind die aufgesperrten Münder der Betrachter von Kunstwerken hierfür ein malerisches Indiz. Trotz dieses bestechenden Wortwitzes des genialen Forschers, ist es äußerst unwahrscheinlich, dass er hier richtig lag. Wahrscheinlicher ist, dass sich die Kuststoff-Atomflöhe wie die anderen Arten auch von Licht ernähren.

Korpulierende Atomflöhe

Flohkunde

Flohrian

Ist der selbsternannte König der Atomflöhe und lebt auf einem riesigen Diamanten, der gerade so groß ist, dass er an eine Kette gehängt werden kann. Aufgrund der Größe des Diamaten sind sich Flohrian und sein nicht vorhandener Hofstaat nicht bewusst, dass es noch andere Atomflöhe geben könnte.

Floh

Ist der treue Berater des Atomflohkönigs Flohrian. Es wird angenommen, er habe eine Affäre mit der Flohkönigin Flohra.

Flohra

Die Entstehung von "Sonnenbrand"

Ist die Frau des Atomflohkönigs Flohrian und herrscht gemeinsam mit ihm über den Diamanten. Ihre Zwillingsschwester, die Darmflohra hat den Diamanten verlassen und eine Reise um die Welt gebucht. Seitdem ist sie verschollen.

Flohfeuer (umgs. Schälflohfeuer)

Ist der wissenschaftliche Ausdruck für eine entzündlichen rötlichen Ausschlag, der auf die Ausschüttung von Likliamin zurückzuführen ist. Nähere Informationen hierzu finden Sie unter Sonnenbrand.

Flohvulkan

Ist eine Ansammlung von Atomflöhen auf Lebewesen mit Identitätskrisen, auch bekannt als Akne.

Flohpflanzung

Der Atomfloh pflanzt sich durch die Ausscheidung von Stoffen aus die immer genau die Schwächen seines Wirtes treffen. Auf Lebewesen schüttet er oft Königswasser und auf allen anderen Gegenständen Atomfloh-Eier aus die eigentlich genau das gleiche sind wie Königswasser nur schlüpfen daraus nach 2 Sekunden neue Atomflöhe. Zweifelhaften Ruhm erlangte gelangt er, als man herausfand, dass seine Eier bisweilen schmerzhaften Sonnenbrand auslösen wenn er seine Umgebung nicht eindeutig identifiziert.