Arschtritt

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Arschtritt ist eine sehr gefürchtete Form des Jemandem-Schmerzen-Zufügens, weil der Fuß des Tretenden meist unaufhaltsam auf den Anus des Betroffen eintrifft. Folge sind starke Schmerzen am Arsch, die nach etwa 1 Woche nachlassen. Zu dem kommt Schlaflosigkeit, da man dann auf dem Bauch schlafen muss und das nicht gerade die bequemste Art des Schlafens ist.

Arschtritt.jpg

Arten des Arschtritts

Die "elegante" Variante

Man betrachtet das Zielobjekt für wenige Sekunden, holt aus und tritt spitz zwischen die Arschbacken des Betroffenen (verspricht den geringsten Erfolg).

Der Ausraster-Arschtritt

Wenn Herr A. Herrn B. beleidigt, könnte es sein, dass Herr B. wütend auf Herrn A. ist , da Herr B. aber nicht primitiv rüberkommen möchte staut sich seine Wut - Wenn Herr A. jedoch einen Schritt zu weit geht (oder sich umdreht) erkennt Herr B. die Situation und rastet aus: Folge - mehrere Arschtritte schlagen wiederholt auf Herrn A's Hinterteil ein - bis Herr B . müde wird- Herr A. kann sich jetz 1 Woche auf schlaflose Nächte freuen. (Hohe Erfolgsrate).

Risiken und Nebenwirkungen

Bei nicht sachgemäßer Anwendung des Arschtritts tritt häufig der dem Sinn der Operation konträr zuwiderlaufende Effekt des Steckenbleibens auf. Dies hat zur Folge, dass man häufig unter Verlust eines wesentlichen Teils der Fußbekleidung die Flucht ergreifen muss. Mist - schon wieder ein Tier sinnlos seines schützenden Einbandes beraubt - alles für'n Arsch.

Bei sachgemäßer Anwendung wiederum, kann es zu einem rapiden Zusammenziehen des gegnerischen Afters führen.

Links zum Thema Arschtritt