Aromaseife

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Unter Aromaseife versteht man einen, die Nasennebenhöhlen stark verätzenden, "Hygieneartikel" aus den Chemikalien Flur, Schwefelsäure, Salzsäure und penetrant stinkenden "Naturwirkstoffen".

Herkunft des Wortes

Seinen Ursprung hat das Wort aus dem bayrischen ( a roma Seife --> dt. ein Stück römische Seife ) und entstand vermutlich während des Eindringens der Römer in germanisches Territorium. Im damaligen Bayern reinigte man sich zu der Zeit noch mit Bieberschwanzbürsten (daran hat sich bis heute nicht viel geändert) und nur wenige Bewohner des Bayrischen Waldes ließen sich dazu überreden moderne Produkte zu verwenden.

Herstellung

Hergestellt wird Aromaseife von den verschiedensten Betrieben, wobei die immer wechselnden Formen und Farben des Produktes viel Beachtung finden.

Ausgehende Gefahr

Trotz regelmäßiger Entwarnungen seitens der Industrie, ist die Aromaseife noch lange nicht ungefährlich! Verlässt das hochgiftige Produkt seine luftdichte Verpackung, so kann es sich nur noch um Minuten handeln, bis sich die toxischen Dämpfe verbreiten und zu langzeitigen Schädigungen der Gesundheit führen. Sollte dieser Fall trotz getroffener Sicherheitsmaßnahmen eintreten, nehmen Sie Ihre Beine in die Hand und rennen Sie um Ihr Leben.

Die oben beschriebene Situation trat weltgeschichtlich gesehen, bereits mehrmals auf (Hiroshima,Tschernobyl), wobei zuständige Behörden die Vorfälle immer wieder als unwichtig bezeichneten.