Armani

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Manfred Armani

Armani ist eine Designer-Marke, die besonders Kleidung und sämtliche andere Dinge für Pinkel herstellen, die auch noch so blöd sind und soviel Geld für Kleidung ausgeben, obwohl es sehr viele gute Fälschungen dieser Marke gibt. Armani bringt eigentlich alles Mögliche heraus, was der (x-trem reiche) Mann dringend benötigt. Als Snob MUSS man etwas von dieser Marke haben, da man dann nicht in den Club der stinkreichen Fettsäcke gehört, was ja unerträglich schlimm wäre und ein Grund sich zu töten oder schwul zu werden (doch das sind die meisten sowieso schon).

Armani Produktkatalog

GoldKleidung, Parfüm mit Goldstaub, extra-schmieriges Gel mit Goldstaub, Uhren aus Gold, Brillen aus Gold, Klobrillen aus Gold, Wandfarbe aus Gold, Quietscheentchen aus Gold, Sexspielzeug aus Gold, Kronleuchter aus Gold, Teppiche aus Gold, Schnuller aus Gold, Autos aus Gold, Flugzeuge aus Gold, Möbel aus Gold, Pflanzen aus Gold, Inselgruppen aus Gold, Haustiere aus Gold, Gitarren aus Gold, Glühbirnen aus Gold, Bücher aus Gold, Häuser aus Gold, Kaviar aus Gold und Platin aus Gold und sogar Gold aus Gold (dies ist nur ein kleiner Auszug).

Die Armanilegende (zitiert aus den stupedischen Märchen)

Es war einmal ein kleines Kind, dieses Kind hieß Manfred. Manfred wollte die Weltherrschaft, jedoch hatte er ein Problem. Damals musste man, wenn man die Weltherrschaft wollte, etwas tolles sein. Daher dachte er sich, er müsse eine Designer-Marke gründen. Zuerst zog er erst einmal von Österreich nach Deutschland und machte dort alle Kritiker kurz und klein die gegen ihn waren (besonders Menschen. Als er damit fertig war kreierte er Armani. Es gibt zwei Möglichkeiten, wie er auf diesen Namen kam. Die erste ist, dass er den Namen per Zufallsprinzip ermittelt hat, allerdings nannte er die Marke erst Armani. Aber weil dies sich ziemlich bescheuert anhört, tauschte er einfach das a und das m, was sich auch nicht besser anhört, aber das war ihm egal.

Die zweite Möglichkeit begründet sich auf seinem Namen. Sein Spitzname war nämlich Manni. Und wenn seine Freunde (die er nicht hatte) fanden, dass er eine dumme Idee hatte (also ständig) sagten sie "ach Manni" zu ihm. Also machte er aus diesem Ausdruck die Marke Achmanni. Da sich das aber ziemlich bescheuert anhört, änderte er den nahmen um in Armani, was sich auch nicht besser anhört, aber das war ihm egal. Kurz darauf kaufte er alle Goldreserven der Welt (das Geld hatte er sich bei easy Credit geliehen), machte Zeug daraus und verkaufte es an reiche Pinkel. Das ganze war ein riesen Erfolg, allerdings errang er dadurch nicht die Weltherrschaft, da sein Genital zu kurz war. Darüber war er so bestürzt, dass er sich 1945 mit seiner Frau Eva Schwarzer zusammen umbrachte. Ein paar Jahre später wurde Armani ein riesen Erfolg, sodass die Anmerkung made in germany auf gute Qualität hinwies. Es gibt auch die Version, dass Manfred Müll in Gold verwandeln konnte und sich das Geld nicht lieh.

Nackter Mann mit langer Krawatte.jpg
Kopftuchmerkel.jpg