Arktiskrokodil

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Locked.svg Dieser Artikel ist in Arbeit • Letzte Bearbeitung: 28.01.2018

Hier nimmt Foxxion Änderungen vor. Falls Du etwas dazu beitragen willst, melde Dich bitte in der Autorendiskussion oder in der Seitendiskussion.

Nimm keine eigenmächtigen Änderungen vor, bis dieser Baustein vom Autor entfernt wurde.

Tools.svg

Lebensraum

Das Arktiskrokodil lebt in der endlosen Weite der Antarktis.Besonders wohl fühlt es sich in Gletscherhöhlen,da es dort auch seine Jungen aufzieht.Doch die Arktiskrokodile werden von den Königspinguinen aus der Antarktis vertrieben ,weshalb die Arktiskrokodile auch eine vom Aussterben bedrohte Art sind.Es wurden schon einige Arktiskrokodile in Argentinien und Neuseeland gesichtet.Doch die Arktiskrokodile vertragen die Temperaturen in diesen Gewässern nicht. Tierschützer müssen die Arktiskrokodile deshalb oft zurück in ihre Heimat bringen. Auch kursiert der Vorschlag die Arktiskrokodile zum Nordpol zu bringen,konkrete Versuche gab es aber noch nicht.

Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Datei fehlt
Ein Arktiskrokodil auf der Jagd
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Datei fehlt
Das ist der typische Lebensraum eines Arktiskrokodils

Fortpflanzung und Aufzucht der Jungen

Die Arktiskrokodile pflanzen sich mithilfe der Telepathie fort.Sie sind allgemein nicht sehr interessiert in Körperkontakt zu Artgenossen.Ihre Jungen gebären bereits nach 20 Tagen Schwangerschaft.Die kleinen Arktiskrodile müssen bereits früh auf ihren eigenen Beinen stehen,denn nach etwa 5 Tagen stößt die Mutter ihr Neugeborenes ab.In den ersten 6 Wochen ihres Lebens sterben rund 90% aller Arktiskrokodilen(vorallem durch die gemeingefährlichen Königspinguine).Bei der Geburt haben sie eine Größe von etwa 1,5m,also eine leichte Beute für die Pinguine.

Steckbrief

Größe: 12m

Lebenserwartung: 250 Jahre

Verbreitungsgebiet: Antarktis

Gewicht: 25t

Rasse: antarktikus crocodilus

Natürliche Feinde: Königspinguine,Küstenseeschwalbe,Grauwal,Plankton,Krill

Gebiss: 2 scharfe Zähne jeweils oben und unten

Ernährung: Pflanzenfresser

Paarungszeit: Januar-November

Geschichte

Allen Wissens nach stammen die Arktiskrokodile vom Tyrannosaurus Rix ab ,der ebenfalls in der Antarktis gelebt hat.Dieser pflanzenfressende Koloss von Dinosaurier war der Herrscher der Antarktis vor Millionen von Jahren.Leider hat er wohl nicht alle seine Fähigkeiten an die Arktiskrokodile weitergegeben ,denn heutzutage herrschen die Königspinguine in der Antarktis.
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Datei fehlt
Tyrannosuarus Rix in einem Museum

Hierfür einige Beispiele:

Eigenschaften Arktis Krokodil Tyrannosaurus Rix
scharfe Krallen nicht vorhanden vorhanden
scharfe Zähne nicht vorhanden vorhanden
starke Panzerung nicht vorhanden vorhanden

Ernährung

Wie schon am oben gezeigten Steckbrief deutlich wurde,sind Arktiskrokodile Pflanzenfresser.Konkreter noch ernähren sie sich ausschließlich von der antarktischen Kohltulpe.Diese finden ca.3,5m unter der Eisdecke(Winter).Im Sommer haben es die Krokodile etwas einfacher,da das Eis um etwa die Häfte geschmolzen ist.Nebenbei angemerkt ist die antarktische Kohltulpe die einzige Pflanze ,die unter solch widrigen Bedingungen im Eis überleben kann.[Bild fehlt].Sie zählt zur Familie der Kohltulpen.Ihr lateinischer Name lautet: antarcticus tulpus kohlus.Ein naher Verwandter dieser Pflanze ist auch die indogermanische europäische Kohltulpe.Fast jeder 2. deutsche Wald besitzt eine dieser höchst seltenen Pflanzen(Pflücken verboten!).Die antartische Kohltulpe hingegen ist nicht sehr ungewöhnlich,darf also auch als Urlaubssouvenir genutzt werden.