Analchie

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
4 Politiker.jpg

Analchie ist eine utopische Form der Politik. Sie besteht auf dem Gedanken, dass der Inhaber eines politischen Amtes, zum Beispiel eines Sitzes im Bundestags, auch sein Sitzfleisch auf ebenjenem Sitz platziert, sprich analtomisch anwesend ist. Metaphorisch wird gesagt, dass die Ärsche der Parlamentarier entscheiden sollen, diese also auch körperlich anwesen sein müssen. Dies erfodert einiges an Arsch in der Hose, da man im Bundestag ja umgeben ist von Journalisten, die hinterrücks blöde Fragen stellen.

Da kommt es selten vor, dass auch jeder Hinterbänkler seinen Hintern hochkriegt und selbigen auf die Hinterbank setzt, um sich das Gesülze von Angela Merkel und Konsorten anzuhören. Daher postulierte der chinesische Politologe An Al Shi die Theorie einer Herrschaftsform, in der die Mitglieder eines Parlaments auch tatsächlich immer anwesend sein müssten. In lupenreinen Demokratien wie China wurde dies auch gut durchgesetzt, da die Volksvertreter ja immer wieder zu Akklamationszwecken mit dem Arsch wackeln müssen, aber in westlichen Demokratien, in denen Freiheit auch die Freiheit des Nebenjobs umfasst, ist ein solches System echt für den Arsch.