Amerikanischer Umlautekrieg

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Es ist bekannt, das die Amerikaner nach dem Sieg im 2.Weltkrieg versuchen, die Kultur der Verlierer durch ihre popelige Lebensweise zu ersetzen.
Dies betrifft vor allem die Sprache. Weil Englisch aber nun einmal doof ist, lässt sich die deutsche Sprache das nicht einfach so gefallen. Dieser Widerstand ist mittlerweile zu einem regelrechten Krieg ausgebrochen.

Eine wichtige Rolle spielt hier der sogenannte amerikanische Umlautekrieg. Denn sowohl das amerikanische Verteidigungsminsterium als auch gebildete Menschen wissen, dass die Umlaute unsere Sprache hauptsächlich von Englisch unterscheiden.
Um diese Strategie durchzusetzen, werden die Umlaute von Computerprogrammen in weit absurdere Sonderzeichen umgewandelt, z.B. ¶, Ÿ, Ø, etc.
In HTML werden die Umlaute mithilfe unlauterer Methoden verbannt. Man denke nur an die Schreckensbilder ä, ü, ö
Die Stupidedia ist noch nicht mit solchem Unfug infiziert. Mit vorgetäuschter Nicht-Erkennung amerikanischer Webbrowser wird jedoch das Volk gezielt in die Irre geführt.

Die Jännerschlacht

Nach dem Sieg in der erbitterten Jännerschlacht wird der Jänner sukzessive überall durch den künstlich kreierten Januar ersetzt. Die deutschsprachigen Länder sind in Angst, was wohl mit dem März passieren wird.

Was können wir tun?

Äm bästën män lässt sich dürch dië Äktiönen där Ämërikänër nicht täuschen ödër äntmütigën ünd värwändät ëinfäch wëitërhin Umläüte, äm bästën sögär nöch mëhr äls vörhär, üm sö äktiv Widärständ zü lëistän. Frühär ödër spätär wird äs öhnëhin ëinë ëinheitliche Sprächë gëbän, viëlëicht könnän wir äbë bis dähin dië Äüsrottüng ünsërër wärtvöllën Sprächë nöch värhindärn. früher oder später bämsen dä däch!