Allgemeine Matura

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die allgemeine Matura, manchmal auch Vereinheitlichte Matura bzw. Abitur genannt, ist Teil des neuen Schulsystems der Grünen. Sie fanden es für notwendig, Hauptschulen im ganzen Staat aufzulösen um so jedem Dorftrottel die Möglichkeit zu geben, zur Matura anzutreten.

Kurzer Rückblick

Hier in ein paar Worten zusammengefasst, wie die Grünen die Macht an sich rissen.

  • 26. November 2009: Die Nationalratspräsidenten wurden neu gewählt, unter diesen 3 befanden sich nun 2 Grüne. Neben den ersten Ansätzen des nun grüngeführten Nationalrates, Autos abzuschaffen und Kopflausreservate auf dem Kopf des Bundespräsidenten anzusetzten, kam auch die Idee eines neuen Schulsystems. Nach der Aussprache dieser Idee wurde die Sitzung abgebrochen.
Die neue Fahne der Diktatur. Man beachte die Kreativität der Grünen bei der Gestaltung!
  • 4. Dezember 2009: Ein Putschversuch der Grünen klappte, die Regierung wurde gestürzt und die Diktatur ausgerufen. Die ehemaligen Politiker der zweiten Republik wurden zu Förstern, Gärtnern und anderen sinnlosen Berufen der Landwirtschaft heruntergesetzt.

Diktator wurde Hansi Hinterseer und setzte sofort das neue Schulsystem in Kraft, als auch ein neues Schuhgesetz, das besagt, jeder Schuh müsse mindestens 45 Zentimeter hoch sein und mit Fell überzogen sein. Daraus wurde allerdings nur eine weitere Vergrößerung des Ozonloches.

Erste Einsätze der neuen Matura

Im darauffolgenden Schuljahr 2010/11 wurde das neue Maturaangebot zahlreich in Anspruch genommen, so sehr, dass die Prüfungsorte auf Kindergartenturnsääle, Pfarrhäuser und Bordelle ausgeweitet werden mussten. Vor allem der Standort des Bordells war für die 14-18 jährigen sehr beliebt. Die Prüfungskommision setzte sich aus Hausfrauen, Zwangsprostituierten und Gärtnern zusammen. Nicht alle Eltern waren damit zufrieden und meinten, Zwangsprostituierte seien ein schlechter Einfluss für die Maturanten. Der Diktator reagierte auf die Beschwerden und strich das genannte Mitglied aus der Kommision.Nicht wegen des schlechten Einflusses, sondern wegen der hohen Kosten, die das Projektbudget von 75,50 € stark überlasteten.

Die ersten Ergebnisse

Nun hatte der erste Jahrgang, der die neue Matura vorgelegt bekam, diese erfolgreich oder eher wenig erfolgreich hinter sich gebracht. Die Auswertungen aus den einzelnen Bundesländern liegen bereits vor und können hier nachgelesen werden.

Wien

Ein baldiger Maturant beim lernen. In Wirklichkeit spielte der Penner hinter dem PC nur WoW.
  • Angetretene Jugendliche: 467.000
  • Anzahl an Analphabeten unter den Genannten: 427.000
  • Anzahl an Legastenikern unter den Genannten: 456.000


  • Erfolgreich bestanden: 96
  • Mit ausgezeichnetem Erfolg: 1
  • Vereitelte Anschläge auf den Diktator wegen nichtbestandener Matura: 450.000


Niederösterreich

  • Angetretene Jugendliche: 475 (568.980 Jugendliche kamen wegen schlechter Verbindungsmöglichkeiten am Land nicht rechtzeitig zur Prüfungsstelle)
  • Anzahl an Analphabeten unter den Genannten: 423
  • Anzahl an Legastenikern unter den Genannten: 474


  • Erfolgreich bestanden: 34
  • Mit ausgezeichnetem Erfolg: 0
  • Vereitelte Anschläge auf den Diktator wegen nichtbestandener Matura: 1 (Bauer versuchte eine Mistgabel durch das Fenster des Hauses von Hansi Hinterseer zu werfen, traf allerdings die Putzfrau)

Alle anderen Bundesländer

Da der Gesamtschnitt der Maturaergebnisse überdurchschnittlich gut war, wurden die Maturaprüfungen wiederholt. Sobald neue Ergebnisse vorliegen werden sie hier bekanntgegeben.

Niedergang der Diktatur

Nachdem sich immer mehr Feinde gegenüber der neuen Schulreform bildeten, kam es zu einem entscheidenen Ereignis, der "Bäärige Fenstersturz". Dieses Ereignis spielte sich am 25. Jänner 2010 in dem Privatanwesen Hansi Hinterseers ab. Er war zuvor mit dem ehemaligen wiener Bürgermeister Michael Häupl, der nach Abschaffung der Demokratie Kneipenbesitzer wurde, auf ein paar hochprozentige Drinks in die Innenstadt Wiens gezogen. Nach Angaben von Augenzeugen begaben sich die zwei Schnapsdrosseln im Zeitraum von 3:35 bis 4:10 Uhr zurück in das Haus Hansi Hinterseers. Wenig später beobachteten die Nachbarn, wie eine Person kopfüber aus dem Fenster des fünften Stockes flog und regungslos liegen blieb. Gleichzeitig vernahmen die Augenzeugen ein ohrenbetäubendes Lachen und sahen einen fetten Gartenzwerg durch die Gartentür laufen, dieser stellte sich dann als Michael Häupl heraus. Die aus dem Fenster geflogene Person war det arme Hansi. Diagnose des Notarztes: Genickbruch und 2,8 Promille im Blut.
Nachdem die Informationen über den Tod des Diktators an die Öffentlichkeit gelangten brach Chaos im ganzen Land aus. Ein Bürgerkrieg zwischen den ehemaligen Politikern der 2. Republik, die ohne zivilisierte Bewaffnung kämpften, und den Grünen Truppen, welche die Gegner mit Düngemitteln und Pflanzenschutzmitteln einschüchtern wollten, was ihnen allerdings nicht gelang. Nur ein Mann konnte das Land wieder in Ordnung bringen, und das war Barack Obama. Mit seinem Spruch "Yes we can!" löste er im Land große Verwirrung aus, da keiner fließend Englisch sprechen und verstehen konnte. So beendeten die Konkurrenten den Krieg mit einem Kompromiss: Die allgemeine Matura wurde abgeschafft und der Englischunterricht eingeführt.