2 x 2 Bronzeauszeichnungen von Sky und Burschenmann I.

Allahu Akbar

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Allah sei gepriesen! Fraglich bleibt jedoch, wie maßstabsgetreu dieses Abbild Allahs ist.

Allahu Akbar (arabisch für Allah ist größer) ist ein heiß diskutiertes Thema in- und außerhalb der islamischen Welt. Es ist einer der am härtesten umkämpften Standpunkte überhaupt und Auslöser vieler Zänkereien, die manchmal so stark eskalieren, dass sie in Terrorismus münden.

Ursprung

Als Mohammed wieder während einer Fata Morgana mit Allah redete, kam ihm eine Idee: Um der noch heidnischen Nomadenbevölkerung Arabiens die Herrschaft Allahs aufzuzwingen, begann er, seine Anhänger zu einem Plan zu bewegen. Dieser wurde auch lautstark befürwortet, denn in der Nacht, als eigentlich alle schon im Bett waren, grölte die Fangemeinde um Allah auf einmal wie am Spieß Allahu Akbar. Weil der Koran natürlich verlangt, jede einzelne Szene, die unter Mohammed stattfand zu wiederholen, entwickelte sich das Brüllen dieser Phrase zur Tradition.

Mathematischer Ansatz

Bedeutender Mathematiker, der glaubt Allahs Steigerungsfähigkeit zu kennen

Grundsätzlich ist Allah überirdisch, egal welchem Märchen innerhalb des Islams man folgt. Da überirdische Wesen stets dimensionslos sind, d.h. weder Höhe noch Breite noch Länge besitzen, gilt:

[math]h*b*l = 0.[/math]

Daraus folgt, dass Allahs physisches Volumen und somit auch Größe h*b*l = 0 entspricht. So weit, so gut. Es gilt allerdings ebenfalls:

[math]h;b;l\geq0.[/math]

Da es keine negativen Längen, wie Quadrate mit -3cm Länge gibt , ist die 0 die kleinste reelle Zahl, die zugleich eine Längeneinheit sein kann. Es gibt auch Kreise mit einem Durchmesser von null Zentimetern in der Mathematik. Klingt komisch, ist aber so.

Daraus wiederum folgt, dass durch diese Tatsache gilt:

[math]V^{Allah} = 0 =\gt x = 0;[/math]

wobei [math]x[/math] den Mindestwert für eine reelle Längeneinheit darstellt. Von Mathematikersprache auf Deutsch heißt das: Nichts ist kleiner als Allah und folglich kann Allah nicht physisch größer als irgendein anderes Objekt sein.

Somit ist Allahu Akbar mathematisch widerlegt.

Explosionswirkung

Das laute Ausrufen von Allahu Akbar kann zu verheerenden Explosionen führen.

Viele Personen denken, dass Explosionen durch Selbstmordattentäter und Sprengstoffgürtel ausgelöst werden. Das ist völliger Quatsch: Erste Praxistests in der sibirischen Taiga zeigen, dass Allahu Akbar eine immense Explosionswirkung hat. So errechneten russische Wissenschaftler, natürlich nur zu zivilen Zwecken und keineswegs, um der NATO eine neue Waffe unter die Nase zu halten, dass ein beherzter Ausruf von Allahu Akbar bereits ein komplettes Einfamilienhaus in Stücke reißen kann. Ein nur etwas lauterer Schrei reicht bereits, um einen kompletten russischen Plattenbau in lodernden Flammen aufgehen zu lassen. Da dieselbe altbewährte Plattenbautechnik unter Honni auch verwendet wurde, besteht eine akute Gefahr für die ostdeutschen Großstädte durch darin wohnende Islamisten. Glücklicherweise wohnen im Osten aber deutlich weniger Allahu Akbar-Befürworter pro Einwohner als in Westdeutschland, sodass, zumindest zunächst, die ostdeutschen Großstädte aufatmen können.

Es ist völliger Nonsens zu glauben, es gäbe überhaupt Selbstmordattentäter: Wer will sich schon freiwillig in die Luft jagen? Stattdessen sind es einfach nur Irre, die wie von der Tarantel gestochen Allahu Akbar brüllen und somit die schon genannte Reaktion auslösen.

Theorien

Um zur Physik zu kommen: Man nimmt an, dass es bei der besonderen Lautlage des Wortes zu einer bestimmten Kehlkopfschwingung kommt, die den Sauerstoff in der Luft so stark destabilisiert, dass er in Wasserstoff zerfällt. Der dadurch erzeugte Druck erhitzt das Gas so stark, dass es sich wie ein entsichertes Bombi selbst entzündet und explodiert.

Damit die Langeweile nun ihren kritischen Punkt erreicht, folgt auch schon die passende Gleichung: Die Detonationskraft eines Allahu-Akbar-Schreis verhält sich überproportional zur Lautstärke des Schreis in Dezibel. Es gilt also:

[math]X = 2D^3;[/math]

wobei [math]D[/math] für die Lautstärke in Dezibel und [math]X[/math] die Variable für die zu suchende Detonationskraft in TNT-Sprengkraft ist. Somit könnte ein extrem lauter Schrei theoretisch die Sprengkraft mehrerer Atombomben erreichen!

Deshalb empfiehlt der UN-Sicherheitsrat, Allahu Akbar in die Gefahrenklasse I aufzunehmen und seinen Gebrauch durch die Genfer Konvention zu verbieten. Dass das den Terroristen völlig schnuppe ist, nimmt das Gremium der Eichfachheit halber nicht zur Kenntnis.

Übersetzungsproblematik

Dadurch, dass Allahu Akbar falsch ist, ist es auch schwachsinnig, es in seiner korrekten Übersetzung wiederzugeben. Um dieses Problem zu umgehen, haben Mathematiker nach der Drohung an die EU die allgemeine Übersetzung Allah ist groß eingeführt, die bleiben soll, bis die absehbaren Kosten der Griechenlandkrise berechnet sind. Da Null nicht groß, sondern unendlich klein ist, trifft diese politische Maßnahme durch die Gleichung [math]V^{Allah} = 0[/math] theoretisch natürlich nicht zu. Dennoch hat sich diese irrige Übersetzung mittlerweile allgemein durchgesetzt, sodass bei der Übersetzungsfrage nicht unbedingt verwirrte Gesichter in den Straßen anzutreffen sind. Da Allah ist größer noch fälscher als „Allah ist groß“ ist, wird dieser misslungene Übersetzungsversuch mehrheitlich von der Bevölkerung angenommen.

Streitparteien

Amerikanische Spezialeinheiten üben das Verhalten während eines Allahu Akbar-Schreis

Wissenschaftlich gesehen ist Allahu nicht Akbar.

Christentum

Die gleiche Stellung nimmt auch der Vatikan ein, wobei hier der Grund nicht in der rationalen Einsicht, sondern ihrem Todfeind, der religiösen Sturheit liegt. Papst Franziskus I. bestätigte bereits öffentlich, dass Allahu Akbar Blödsinn ist und stattdessen Gottohu Akbar die einzige richtige Auflösung wäre. Gott selbst konnte dazu noch keine Stellung nehmen, jedoch sind sich die Kardinäle in Vatikanstadt einig, dass Gottohu Akbar korrekt ist, weil Gott stets in irgendeinem Messias stecke und dieser stets eine physikalische Größe hat, die größer als Null ist.

Gesichert ist laut Sinologenn jedenfalls, dass Buddhahu Akbar korrekt ist, da Buddha als indischer Mönch eine Größe >0 gehabt hat und ziemlich fett war.

Islamismus

Grundsätzlich gilt im salamistischen Islam die Meinungsfreiheit, also die Freiheit von jeglicher selbstgebildeter Meinung als Grundpfeiler der Kritikfähigkeit. Da die absichtlich ungebildeten Muslime in fundamentalistischen Staaten somit ungeprüft die Meinung von Mohammed übernehmen, der wiederum konsequent an Allahu Akbar glaubte, sind die Leute aus konservativen Elternhäusern quasi darauf programmiert, Allahu Akbar als wahr zu deklarieren. Weder mathematische noch kontrareligiöse Argmuente helfen mehr bei diesen als Islamisten bekannten Personen: Sie opfern ihr Leben und unterziehen sich der größten Scheiße, nur um eine mathematisch falsche Adjektivangleichung zu verteidigen.

Dieser als "Scheiße" definierte Islamismus wiederum hat sich in den letzten Jahren zu einer verdichteten Landmasse, dem Islamischen Staat unter der Führung Abu Bakr al-Baghadis zusammengerottet. Der als Sadist bekannte Sprengstoffexperte und altgediente Taekwondomeister gilt als einer der größten Verfechter der Wahrheit Allahu Akbars in der Moderne.

Auch die verirrten Facebook-User mit Migrationshintergrund, die sich unter dem Islamischen Staat einen Gratisurlaub in Syrien mit viel Ka-Bumm und einer notgeilen Horde Jungfrauen vorstellen, verfechten eine Pro-Allahu-Akbar-Position. Allerdings fehlt ihnen jegliche Begründung dafür, sodass man sie kaum als konstruktive Diskussionspartner in der weltweiten Allahu Akbar-Debatte sehen kann.

Und weil sie eben so wenig konstruktiv sind, haben sie nur eine Möglichkeit ihren Standpunkt doch noch irgendwie bekannt zu machen: Wie aus der Irrenanstalt ausgebrochene Autisten in der Gegend rumzurennen und aus voller Brust Allahu Akbar zu schreien. Als Sprache der Dummen wäre dies auch legitim. Das Problem ist nur, dass durch die Explosionswirkung Allahu Akbars aufgrund verschiedener unten näher erläuterter Prozesse jene Schreier ganz schnell in die Luft gehen. Dass das ungesund ist, müsste selbst ein Zweijähriger verstehen, spätestens, nachdem er sich an Papas Feuerzeug die Griffel verbrannt hat.

Islam

Ein durch Allahu Akbar zerstörter Zug

Auch wenn es zunächst paradox klingt: Wenn es ein Fachgebiet gibt, was von echten Muslimen beherrscht wird, ist das die Mathematik: Ob beim "mit ohne Scharf"-Prinzip beim Döner-Ali um die Ecke oder bei der Auflösung kubischer Gleichungen, die Mathematiker aus dem Mittelalter kamen alle aus dem Nahen Osten. Das unterscheidet die normalen Muslime auch von den Islamisten, die es gerade so schaffen, ihre drei noch vorhandenen Finger abzuzählen. Deshalb akzeptiert die normale islamische Welt auch, dass Allahu nicht akbar ist.

Jedoch gibt es auch hier einige Querdenker. Sie begreifen dann entweder doch nicht die Unwahrheit Allahu Akbars oder nehmen gar an, dass es in der Geometrie negative Längen gäbe. Dazu passt folgende Aufgabe: Berechne die Quadratwurzel aus einem Quadrat mit der Seitenlänge -2,7 Zentimeter. Klingelts?.

Einer der berühmtesten Vertreter dieser Theorie ist wohl der afghanische Geometriker und Opiumbauer Ach-Muddi Net-schad, der neben der negativen Quadratwurzel auch schon die Rosa Elefanten und das Playmobilland im Paralleluniversum durch intensive Forschungsarbeit bewiesen hat.

Scientology

Die Wissenschaftsexperten aus der anderen Galaxie haben natürlich auch schon eine Erklärung für Allahu Akbar: Der Ruf dieses Wortes beleidige die Titanen, die wiederum mit Wut und einer heftigen Explosion als Strafe auf die Lästerung ihres Gottes reagiert. Tom Cruise und John Travolta bestätigten dies mithilfe einer telepathischen Abfrage jener genannten Übergötter.

Aber Spaß beiseite: Da Scientologymitglieder vor allem zwei Dinge perfekt können, nämlich ignorant sein und den Leuten das Geld aus der Tasche zu ziehen, ist die Theorie nur ein kläglicher Versuch der Gesinnungsgemeinschaft, irgendwie wieder in die Öffentlichkeit zu kommen und dass Scientology von allen anderen Randgruppen hier als einzige erwähnt wird, ist natürlich auch nur Zufall.

Fazit

Jeder halbwegs intelligente Mensch sollte verstehen, warum Allahu nicht Akbar ist. Ebenfalls klar sollte sein, dass nicht etwa irgenwelche Sprengstoffgürtel, sondern allein die Zerfallprozesse durch den Schrei von Allahu Akbar für Explosionen verantwortlich sind. Selbstmordattentäter gibt es in dem Sinne also nicht und wer jetzt noch den Bullshit von Scientology glaubt, ist vollkommen hirnamputiert.

Links

Siehe auch