Alien Swarm

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gegen solche Aliens kämpft man im Spiel. Naja, nicht ganz. Aber das Konzept vom Alien ist ähnlich.

Alien Swarm ist ein Steam-Spiel für den PC. Es wurde schamlos von einer Unreal Tournament 2004-Modifikation abgeschaut und ist im Moment auch nicht mehr sehr beliebt. Da von Anfang an nicht mit großer Beliebtheit gerechnet wurde ist das Spiel umsonst und kann auch von Straßenpennern gedownloadet werden.

Spielprinzip

Man spielt einen Marine in einer Art Kampfanzug, der ihn 1. vor den schwachen Aliens und 2. vor Wahnsinnigen, soziopathischen Flaming-Kiddies schützt. Man hat eine endlose Auswahl von einigen Waffen mit der man Aliens plattmachen kann. Der Squad sollte möglichst ins Ziel geführt werden. In den Tod geht natürlich auch, aber das ist unpraktisch, weil man dann keine Achievments und EXP-Points bekommt. Im Moment gibt es nur eine offizielle Kampagne. Alle inoffiziellen sind entweder noch schlechter als die offizielle sowieso schon ist oder passen nicht mal in die Kinderschuhe, weil sie noch als Fötus-Beta dastehen.

Geschichte

Die Geschichte von Alien Swarm nachzuvollziehen ist sehr schwierig/unmöglich, da sie lediglich durch ein paar herumliegende Intels und geheime Hinweise angedeutet wird. Darauf wird jedoch im Normalfall nicht geachtet, da man zu sehr auf das Abschlachten von Aliens und das eigene Überleben konzentriert ist.

Hintergrund

Steam wollte alte Ut2k4-Nerds anziehen. Das ging am besten mit einem Remake einer Modifikation. Da das Resultat jedoch unbefriedigender war, als das Schlafen mit einem Kaktus wurde das Spiel für umsonst herausgegeben. Da somit kein Profit erzeugt wird, wird es bis zum heutigen Tage vernachlässigt.

Waffen

  • Flammenwerfer:

Die Flamer Unit wird von jedem Vollspaten benutzt, weil Flammenwerfer natürlich total kuhl sind. Die Alienhorden sind leider nicht so sehr vom Flammenwerfer begeistert, da sie nicht lange genug überleben um sich eine Meinung darüber zu bilden. Der Flammenwerfer hat auch einen Feuerlöscher integriert. Viele Spieler sind jedoch zu doof um das zu kapieren und lotsen ihre Teamkameraden in Feuerwände und meckern danach, dass jeder stirbt.

  • Vindicator:

Diese Schrotflinte ist ziemlich feurig! Eine schöne Flammenverzierung ziert ihren Lauf und das nicht umsonst. Der Vindicator ist ziemlich stark und kann mehrere Aliens auf einmal treffen. In Händen eines Noobs hingegen wird kein einziges Individuum (Teamkameraden ausgenommen) getroffen und die Munition geht schneller aus als die nüchterne Phase eines Alkoholikers beträgt. Außerdem verfügt der Vindicator über die atemberaubende Fähigkeit eine Brandbombe zu verschießen. Da diese jedoch nur bei direktem Kontakt mit einem Alien explodiert und ansonsten vorher noch wertvolle 5 Sekunden auf dem Boden rumliegt ist auch diese nicht immer überlebenssichernd.

  • Freeze Grenades:

Ein beliebtes Equipment das die bösen Aliens einfriert und somit das wertlose Überleben vieler Marines sichert. Die Granaten haben einen großen Radius der mehrere Aliens auf einmal einfriert. Während dieser Schlummerphase kann man sich davonschleichen bis sie auftauen. Sind jedoch zu viele Aliens auf einmal anwesend, kann es passieren, dass man sich selber mit Eisskulpturen einkesselt und Sekunden später von durchnässten Aliens getötet wird.

  • Kettensäge:

Eine Nahkampfwaffe gegen eine Alienhorde einzusetzen ist selten empfehlenswert. Aber in Alien Swarm kann man viele Türen einfach aufsägen und macht somit den Tech teilweise richtig überflüssig! Dummerweise lassen sich die Missionen ohne Tech trotzdem nicht abschließen, weil ein toter Tech meist das Ende des Spiels bedeutet. Kettensägen sind also nur eine vorübergehende Lösung und sind wohl eher für Zombie-Spiele geeignet.

Aliens

Diese Viecher sind wohl die Hauptgegner in Alien Swarm. Sie tauchen in Massen auf und ähneln keiner bekannten Lebensform. Sie haben Beine wie ein Hausschwein, aber fette Megaklauen wie ein mutierter Nashornkäfer. Sie sind recht geschwind, jedoch auch schwach. Selbst auf den höchsten Schwierigkeitsgraden kann man sie ohne Probleme töten. Dabei kann man auch in Narkose liegen oder einen Pullover stricken. Völlig egal, solange sie keinen Uber-Rush veranstalten wird nichts nennenswertes passieren. Tauchen jedoch mehrere auf sollte man schnell wegrennen und sich eine Burg aus Pizzaschachteln bauen. Klappt auch das nicht sollte man es mit seiner Waffe versuchen. Das ist zwar ein wenig weit hergeholt aber es funktioniert meistens.

  • Biomasse:

Sehen aus wie Wurzeln mit Brandblasen. Im Prinzip ist Biomasse total ungefährlich. Leider versperrt sie oftmals den Weg zu unwichtigen Passagen und kann immens stören. Mit Flammenwerfern oder Mining-Lasern wird sie jedoch schnell pulverisiert. Wenn man bis dahin nicht schon zerschreddert wurde versteht sich.

  • Boomer:

Tripoden-Imitationen die anscheinend aus Afghanistan oder aus Japan kommen. Wieso? Ganz einfach: Wenn sie einem Marine zu nahekommen explodieren sie (Selbstmordattentäter und Kamikaze ähnlich) und lassen ein paar Kugeln frei. Diese sind nicht sehr effektiv und können leicht abgewehrt werden. Das schlimmste ist jedoch, dass man oft versucht sie mit Waffen zu töten. Dies ist jedoch meist Munitionsverschwendung und endet darin, dass man schließlich keine Teamkills mehr begehen kann. Verschwendung pur!

  • Buzzer:

Keiner weiß wieso diese nervigen Wesen in das Spiel gesteckt wurden. Sie tauchen aus dem Nichts aus und stechen die Charaktere in den Hintern. Dies verursacht einen kurzen epileptischen Anfall (blinzelt man ist dieser schon verpasst) und man sieht nichts mehr. Außerdem sind Buzzer schwer zu treffen. Wäre John F. Kennedy ein Buzzer gewesen wäre er wohl nicht tot.

  • Ranger:

Säurespuckende Aliens die oftmals mit normalen Drohnen verwechselt werden. Da Drohnen von den dämlichen Speedrunnern oftmals unterschätzt werden, werden auch die Ranger ignoriert. Das macht sie wütend und sie spucken Magensäure auf die Marines. Wissenschaftler vermuten, dass dies durch plötzliche Bulimie-Anfälle praktiziert wird.

  • Mortarbug:

Ähnelt dem Ranger. Dieser Ranger war vorher jedoch Schokoladenabhängig und ist besonders fett. Da auch gewisse Hackfressenzähne erkennbar sind, vermutet man, dass dieser Schokoholiker nie beim Zahnarzt war. Auf jeden Fall sind die Blähungen so weit fortgeschritten, dass die Magensäure gar explodiert und besonders übel müffelt.

  • Shieldbug:

Riesiges Ungeziefer, das mit seinen vier Beinen einen Schild simulieren kann. Damit können alle Angriffe abgewehrt werden und Marines in einem Winkel zwischen 90 und 137,56 Grad weggeschleudert werden. Shieldbugs sind nicht gerne gesehen und werde gerne mal von skrupellosen Raumsoldaten verbrannt oder ganz fies von hinten mit einer Kettensäge abgeschlachtet. Ist dies der Fall explodiert das Hinterteil und die Shieldbug stirbt qualvoll. Vor kurzem wurde die Petition "Rettet die Shieldbugs!" ins Leben gerufen. Sie ist sehr erfolgreich. Es wurden bereits 15 Yen gespendet. Seit dem 04.09.10 hat die RdS sogar ihren eigenen Sitz im Parlament. Dieser ist mit 50 Attometern der kleinste Sitz der Galaxie.

  • Parasit:

Das wohl unbeliebteste Wesen in der Alien Swarm Geschichte. Fieslinge wie diese springen auf Marines und saugen ihnen die Flüssigkeit aus dem Hirn. Die Krankheit ist unheilbar. Ist kein Sanitäter in der Nähe ist der Marine sehr bald eine ausgelaugte Hülle und eignet sich als Ballon. Stirbt ein Marine entspringen gleich 3 Parasiten aus seinem Bäuchlein und machen alles andere im Umkreis von Achtzehn Fuß fertig. Parasiten haben übrigens eine dehnbare Haut. Wird ein Parasit aufgeschnitten beträgt der Inhalt ca. 12 Scheffel. Das ist zwar total irrelevant, aber diese Information durfte der Community nicht unbekannt bleiben.

  • Ei:

Sie wehren sich nicht und machen gequälte Bewegungen wenn sie verbrannt werden. Eier sehen aus wie vergammelte Zwiebeln und stehen meist sinnlos in der Landschaft herum. Viele Missionen können nur unter der Bedingung abgeschlossen werden, dass alle Eier zerstört werden. Wird ein Ei nicht zerstört entspringt ihm ein Parasit. Tötet der Parasit jemanden entspringen ihm 3 Parasiten. Töten diese jeweils einen Marine ergibt das am Ende 9. Das Ei ist somit eigentlich die Beta einer Klonmaschine. Die Aliens schaffen es aber nie die Eier lange genug am Leben zu erhalten.

  • Harvester:

Große, mundlose Aliens die kleine, rote, den Parasiten ähnliche Spinnchen abwerfen. Harvester sind unbeliebt, da es lange dauert um einen von ihnen zu töten und die kleinen Spinnchen dämliche Sprünge draufhaben. Die meisten machen einfach einen Bogen um sie.

  • Grubs:

Graue Würmer. Keiner weiß was die Dinger sollen. Sie machen keinen Schaden und können einfach zertrampelt werden. Auch ihre Herkunft ist unbekannt da aus den Eiern lediglich Parasiten schlüpfen. Es wird oft vermutet, dass ein Nerd die Grubs als Virus eingeschleust hat damit ein Achievment mehr zur Verfügung steht.

Eine solche Szene könnte im Spiel vorkommen. Der Officer wird von einem Parasiten angegriffen und rennt blind in eine Shieldbug. Der Medic versucht verzweifelt ihn zu heilen. Nebenan tötet ein Kiddie den Tech der gerade die Mission per Hacker-Künste beenden will. Währenddessen regnet es Drohnen was das Spiel sowieso bald beenden wird.

Klassen

Officer sind eine recht ausgeglichene Klasse. Ihnen steht als einzige Klasse der Vindicator zur Verfügung mit dem sie richtig austeilen können. Taktisch gesehen sind Officer jedoch ziemlich nutzlos und werden oftmals geflamed. Dadurch dass sie Officer sind haben sie ein sogenanntes "Leadership", dass die Moral der Teamkameraden stärkt und ihnen somit stärkere Angriffe ermöglicht. Dieser Unterschied wird jedoch kaum bemerkt und ändert nichts an der taktischen Katastrophe von Officern.

DaS iSt DiE oBeR kUhLe PrO kLasSe mIt DeN qAAAILEN MinEYGuNZZZ. Vorwiegend Kiddies benutzen diese Klasse, da sie nämlich unglaublich starke Miniguns und Autoguns hat die alle Aliens plätten. Bis auf fette Gewehre und blauen Anzügen hat diese Klasse leider auch nichts interessantes vorzuweisen.

Der Medic ist eine Tierart die als ausgestorben galt. Mit seiner unglaublichen Fähigkeit Leute zu heilen (oder auch nicht) ist er ein wichtiger Part im Alien Swarm-Spiel. Leider gibt es zu viele Kiddies die mehr auf qAAAILE MinEYGuNZZZ setzen als auf Heilung. Medics werden also immer seltener und sind heutzutage nur noch in Nationalparks anzutreffen. Eine beliebte Waffe für den Medic ist die Medic Gun. Mit dieser kann man per Kryptotransmongo-Strahlen die eigenen Kameraden heilen und ihr, von Enttäuschungen geprägtes, Leben retten.

Der Tech ist der Gruppennerd der Prototypwaffen mit Aimbot hat und über Hacker-Kenntnisse verfügt. Ausnahmsweise ist "u fuking hacker go awai" für den Tech ein Kompliment. Techs sind sehr wichtig für das Spiel. Denn wenn ein Tech durch seine eigene Dummheit einen Herzinfarkt erleidet, scheitert die Mission meistens, da alle anderen noch nie im Leben am PC waren und somit nicht wissen wie man eine Verbindung von Punkt A zu Punkt B erstellt.

Schwierigkeitsgrade

Jeder Noob fängt hier an. Dieser Modus ist so leicht, dass selbst Ursula von den Laien dabei einschlafen und sich nicht weiter um Zensur kümmern würde.

Moderater Schwierigkeitsgrad. Noobs werden beim ersten Versuch scheitern. Hat man den Bogen jedoch raus ist er wieder zum einschläfern.

Ein Schwierigkeitsgrad der in den ersten Leveln recht leicht ist, Vollidioten jedoch auch irgendwann mal zum Sterben bringt. Ein totaler Obernerd wird hier jedoch auch nicht befriedigt.

Dieser Schwierigkeitsgrad benötigt einen gewissen Grad an Taktik um ein Level zu meistern. Die Spieler müssen stets zusammenbleiben. Wird jedoch jemand von einem Parasiten befallen wird panischen Wegrennen oftmals bevorzugt.

Wem Insane gefallen hat, dem wird Brutal vielleicht auch gefallen. Oder auch nicht. Wer Lust hat im ersten Level von Drohnen totgerusht zu werden bevor man zur ersten Tür kommt der ist willkommen.

Kein Schwierigkeitsgrad in dem Sinne, aber eine Erweiterung. Wird Onslaught aktiviert, spawnen viel mehr Aliens und machen die Herausforderung größer, frustrierender, und erhöhen die Wahrscheinlichkeit eines Amoklaufs.

Trivia

  • Das Spiel wurde in Amerika wegen Mangel an Mega-Gore-Bluteffekten kurzzeitig aus der Steam-Spielebibliothek genommen.

Dies wurde Tage später behoben, da die Community schnell einen Mega-Gore-Bluteffekt-Patch nachlieferte.

  • Die Aliens hatten ursprünglich den Namen: "Super-Effiziente-Xenomorphimitationen"

Da die Community jedoch Abkürzungen bevorzugte, konnte sich dieser Name nicht durchsetzen.

  • Es war sogar die Sitcom "Two and a Harvester" geplant. Diese wurde jedoch nach 5 Folgen abgesetzt, da

hysterische Marines die Alien-Schauspieler erschossen haben.

  • Man munkelt, dass die Anzahl der "Leute die denken sie wären Aliens" seit dem erscheinen von Alien Swarm gesunken ist.

Es wird vermutet, dass niemand mit solchen hässlichen Aliens verglichen werden will.

  • Die Anzahl der Downloads von Alien Swarm liegt bei ca. 25000 Leuten. Die Anzahl der Deinstallationen jedoch bei über 50000 Leuten.

Wie das zustande gekommen ist, können sich selbst die Steam-Entwickler nicht erklären. Sie forschten fieberhaft an einer Erklärung und arbeiten dafür mit Sherlock Holmes zusammen.