Adolf Ritter

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Addi.jpg

Adolf Ritter (* 20. Mai 1962 in Frühlingsfeld) ist ein US-amerikanischer Rapper und Lieferant des Springfielder Kwik-E-Mart.

Jugend

Mit 11 brach Ritter die Grundschule ab, weil er durch seine unverständliche Aussprache immer schlechtere Noten bekam. Er wurde Mitglied im Club der Sprachgestörten, welchen er aber verließ, weil sich der Club in den heute bekannten Club der „Anonymen Alkoholiker“, kurz Aa, verwandelte. Ritter fühlte sich anders und wurde ein depressiver Choleriker. Mit 19 lernte er Apu kennen und fing an illegal importierte Ware zu ergattern und ihm in den Laden zu bringen. Um das Arbeitsamt zu betrügen wurde er als Lieferant getarnt. Über diesen Vorgang schrieb er sogar ein Buch namens „Mein Betrug“. Durch die immensen Einnahmen schaffte er es sich ein Haus in der Evergreen Terrace, wo später die illegalen Immigranten-Familie Simpson sowie der Spiegel aus dem Film Schneewittchen und die Familie Flanders einzogen, zukaufen. Ritter, die Simpsons und die Flanders-Familie wohnen immer noch da, doch der Spiegel wurde 1996 von Freddy Krüger (auch er wohnte ein paar Jahre in Springfield, bis er in die Elmstreet zog) im Traum getötet, und starb.

Seine politischen Ziele

Nachdem er 7 Millionen Dollar durch Staatsbetrug gewann, gründete er die Partei NSDAP (Nutzloseste Springfielder der Amerikanischen Proleten) und nutzte sein Geld für die Ausbreitung der Partei. Doch seine Pläne und sein Geld lösten sich in Luft auf, weil alle Amerikaner die mysteriöse FZP (Frank-Zappa-Partei) wählten. Also muss er wieder im Kwik-E-Mart arbeiten. Heute engagiert er sich zusammen mit Lisa Simpson für Demonstrationen gegen Intoleranz. 2003 hatte er eine Affäre mit Maude Flanders. Die Affäre endete mit dem Tod Maudes.

Der Kampf gegen Krankheiten

Wegen seinen Schreianfällen erkrankte er 1997 an Lungenkrebs den er aber überlebte. Ebenfalls überlebte er einen Schlaganfall. Seitdem hat er Probleme seinen rechten Arm runterhängen zu lassen. Zur Schmerzlinderung hält er ihn schräg hoch. Er trägt oft das Hakenkreuz, das amerikanische Zeichen für Behinderte. Außerdem leidet er öfters unter Parkinsonanfällen.

Adolf Ritter aka. „MC ADDY“

Ritter ist als Rapper unter dem Namen „MC ADDY“ bekannt. 1999 nahm er sein erstes Album „The SS (The Slim Shady LP)“ auf, was allerdings wenig Erfolg brachte. Das zweite Album „My Fight“ hingegen, hielt sich ganze 7 Wochen in den US-Charts. Österreich, Polen sowie die Benelux-Staaten und Frankreich eroberte es mit seiner direkten Art ebenso. Doch den großen Durchbruch schaffte er erst 2005 in Zusammenarbeit mit seinem Produzenten Timbaland. Sie machten ein Album namens „Agrrrreement, Rrrright and Frrrreedom“ worauf die Hit-Single „Forrrr the amerrrrican Fatherrrrland“ folgte. Album sowie Single hielten sich sogar in Deutschland monatelang auf Platz 1 und MC ADDY und Timbaland wurden mit Platin überschüttet. 2007 brachte er das Mixtape „Strrreetboyzzz“ raus, wo auch Rapper wie 50 Cent, Coolio oder Christina Aguilera gefeatured waren. Seine aktuelle Platte „Mah Houmii“, welche er mit J. Goebbels aka. „MC GoBBelZ“ produzierte, brachte er im Sommer 2009 in auf den Markt. Single-Auskopplungen waren „Das totale Sieb (Rrrremix), „Ich hock in moinem Bonker (Reggaestyle-Rrrremix)“ und „Anything but Democracy“.

Botschaften

In dem Song „My Gas“ verarbeitet er seine Probleme von früher, als Adolf Ritter noch in einer Wohnung von jüdischen Vermietern hauste. Die jüdischen Vermieter hatten nur sehr hohe Gaspreise, was gegen Ritters Denken war. Diese Probleme verarbeitet er mit Zeilen wie „Dann atmet euer Gas doch selber“ oder „Sperrt euch doch mit eurem Gas ein“.

Alben

  • 1999 – The SS (The Slim Shady LP)
  • 2002 – Get Ma Brown Shit Bro
  • 2003 – My Fight
  • 2004 – Can't Fuck with Me
  • 2005 – Agrrrreement, Rrrright and Frrrreedom (Timbaland pres. MC ADDY)
  • 2006 – The Führer-Dance
  • 2006 – Get a Nazi or die Tryin
  • 2007 – Strrreetboyzzz
  • 2008 – The MC ADDY Show
  • 2008 – Good Nazi Gone Bad
  • 2008 – Mah Houmii (feat. Jos Goebbels aka. „MC GoBBelZ“)
  • 2009 – Rebirth
  • 2010 – My Fight (The Remixes)
  • 2012 - The 2012 Dolfi Show

Singles

  • 1999 – Adi Road
  • 2000 - My Name is Addi Ritter
  • 2000 - '97 Addi & Clyde
  • 2001 – The Real SS
  • 2001 – Under The Nazis
  • 2002 - U + Ur Right Rand (feat. Pink)
  • 2003 – Don't Hate Ya Rrrrace, BIATCH! (feat. Twista)
  • 2003 – Cleanin' Out My KZ
  • 2003 – White Germany
  • 2004 – German Think
  • 2004 – Thong Song (Da Rrrremix) (feat. Sisqo and Usher)
  • 2005 – Forrrr the amerrrrican Fatherrrrland
  • 2005 – Whatta Rrrreich (feat. MC Schimmlaaa)
  • 2005 – Wo bist du mein Hakenkreuz?
  • 2005 - Get a Reich or die tryin'
  • 2006 – I'm Back and Wack (feat. Bushido und Ronald McDonald)
  • 2006 – My Gas (feat. Justin Timberlake)
  • 2006 – Nazi Shop
  • 2006 – In da KZ
  • 2006 – How to Kill a Life
  • 2007 – Oops, I Did It again (Gaskammer Rrrremix)
  • 2007 - Gas, Gas, wir brauchen Gas (feat. Das Bo)
  • 2007 – Push the Button (for the Gaskammer)
  • 2007 – It Matters If You Are Black or White (feat. Michael Jackson)
  • 2008 – Up with the Flag (feat. Super Schlagzeuger, kurz SS)
  • 2008 – When I Grow Up I Wanna Be a Führrrerrrr!
  • 2008 – Closer (to the Gaskammer) (feat. Ne-Yo)
  • 2008 – Put Ur Hand Up (feat. Beyoncé Knowles)
  • 2008 – Stahl in Face (Disstrack gegen MC Stalin)
  • 2008 – Kommunisten-Monstershit (feat. die Hanfjoints, kurz HJ)
  • 2008 – Yo Yo Nigga (SS & SA In da Mixx)
  • 2008 – Hey das geht ab, der Adi feiert die ganze Nacht (feat. MC Gauleiter)
  • 2008 – Das totale Sieb (Rrrremix) (feat. J. Goebbels aka. „MC GoBBelZ“)
  • 2008 – Anything but Democracy (feat. J. Goebbels aka. „MC GoBBelZ“)
  • 2009 – Fight with Somebody
  • 2009 – Kill Ur Enemy
  • 2009 – 21 Guns (Do U Know What's We're Fighting For?)
  • 2009 – I Hate Hitler (feat. Die Ärzte)
  • 2010 - "Fight For The Win"
  • 2010 - "The Last Match"
  • 2010 - "Booooooooooom" (feat. Osama Bin Einkaufsmarkt)
  • 2010 - Cold Gas Blows (feat. Slim Shady kurz SS)
  • 2010 - Talkin'2 Goebbels
  • 2010 - Love The Way You Die (feat. Rihanna)
  • 2010 - You're Never White
  • 2010 - Closer To The Death
  • 2010 - Buddha For Eva(Braun)
  • 2010 - This Is World War
  • 2010 - Night of the Führer
  • 2010 - My Hitler Generation (feat. Limp Bizkit)
  • 2010 - Bagpipes From Germany
  • 2010 - Drop the Bomb On 'Em
  • 2011 - In da Reichstag (feat.50 Reichsmark)
  • 2011 - Weapon Shopper (feat MC Goebbels und 50 cent)
  • 2011 - (My Right Hand) Wont Back Down (Feat Stink und Mpieminem)
  • 2011 - Bleed It Out
  • 2011 - Hands Held Hight
  • 2011 - No Jew Left
  • 2011 - Gravel
  • 2011 - Bei 3:32 Kohle übersehen
  • 2011 - Summer of 45
  • 2012 - Win Heil!!
  • 2012 - Three Nation
  • 2012 - SS-BrüDDazzZ (feat. Eminem)

Zitate

  • Die Welt ist nicht genug !
  • Wollt ihr den totalen Bernd !
  • Mit einem Ei kann man nicht ficken !
  • Gronkh hat bei 8:17 Kohle übersehen !
  • Das macht mich Aggggreeeesiiiiivv!!!!!!!!!!
  • Mich nix sprechen Deutsch. Ich nur polnisch Putzfrau.

Filme

  • 1992 Das Jahr 1933
  • 2001 88 Mile
  • 2001 Der Führer I,II
  • 2002 Odyssee im Reich
  • 2002 Taxi Führer
  • 2003 Der schwarze Mann
  • 2003 Chinaclown
  • 2004 Alles über Eva
  • 2004 Adolf Ritter und die Kammer des Schreckens
  • 2005 Herr des Reiches
  • 2006 Der schwarze Hei
  • 2007 Findet Ritter
  • 2008 Blahblahblah - Aufbruch nach'm Arbeitsamt
  • 2009 Pretty Ritter
  • 2010 Vom Gase verweht
  • 2011 Adolf Ritter und der Gefangene von Tannenwald
  • 2011 Struwwelhilter
  • 2012 Der Führer 3
  • 2013 2012
  • 2050 Der Führer 4: Er ist wieder da!

Trivia

Adolf Ritter wird oft mit seinem Erzfeind Adolf Hitler verwechselt, über den er 2009 zusammen mit den Ärzten den Song I Hate Hitler schrieb.