Achse der Bush-Pudel

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Als Achse der Bush-Pudel bezeichnet man George W. Bush und Donald "Duck" Bumsfeld an der Spitze, gefolgt von ihren treusten Pudel Tony Blähr, dann von den Pudeln Angela Ferkel und dem Faschisten Wolfgang Schäusal. Sie wiederum nennen ihre Gegner verächtlich Achse des Bösen, um von ihren eigentlichen Weltherrschaftsplänen abzulenken. Sie greifen souveräne Staaten, wie zum Beispiel Irak und Afganistan, an, um dort angeblich Massenvernichtungswaffen zu finden, obwohl sie mit absoluter Sicherheit wissen, dass es solche Waffen dort niemals gab.

Demokratie

Diese Achse der Bush-Pudel versucht diese Staaten durch Terroraktionen klein zu bomben und ihnen mit Hilfe von Guantanamo, Abu-Ghuraib und vielen weiteren Konzentrationslagern die westliche Demokratie einzuhämmern. Dort werden friedliche Bürger als angebliche Terrorverdächtige durch erzwungene und gestellte homosexuelle und aufs tiefste entehrenden Gruppensexorgien gefoltert. Dabei müssen sie den perversen Folterknechten von Morgens bis Abends als Sexsklaven dienen. Sehr gerne werden die nackten Leiber der unschuldigen Gefangenen zu Türmen aufgeschichtet. Den Gefangenen werden mit Hilfe von Hunden die Penisse abgebissen oder sie werden mit entsprechenden Drohungen in Angst und Schrecken versetzt. Auch finden die Folterknechte es besonders witzig, wenn sie den Gefangenen zum Beispiel Vater und Sohn mit Stromschlägen dazu zwingen, dass sie sich gegenseitig die Arschlöcher sauber lecken müssen. Es gibt kaum Perversitäten, die sie sich nicht einfallen lassen. Dabei filmen diese Unmenschen ganz gerne ihre perversen Spiele und stellen diese Videos als Trophäen ins Internet. Wenn diese Bush-Teufel ab und zu mal genug auf ihre Gefangenen ejakuliert und gepisst haben, zwingen sie sie den ganzen Tag gefesselt und in unnatürlicher Körperhaltung mit einem Sack über den Kopf in der Sonne zu verharren.

Effektive und innovative Verhörmethoden

Durch diese "effektiven und innovativen Verhörmethoden", normaler Weise auch Folter genannt, denken sich selbst die aller harmlosesten Blumenverkäufer die abenteuerlichsten Geständnisse, Terroristen zu sein, aus. Dabei verfahren die Bush-Faschisten nach dem Motto: "Besser falsche Geständnisse, als gar keine Geständnisse!"

Krieg gegen die Ungläubigen

Wer diese Hölle auf Erden je erlebt oder überlebt hatte, kann diesen unbändigen Hass auf diese barbarischen Demokratieen nur dadurch stillen, indem er sich in so genannten "Terrorcamps" ausbilden lässt, um die Besatzer aus ihrem Land raus zu fegen. Solche Opfer schließen sich dann sehr oft den radikalen Fundamentalisten oder den Taliban an, weil sie in ihnen das kleinere Übel sehen. Dort wird ihnen versprochen, sollten sie im Freiheitskampf gegen die Ungläubigen den Heldentod sterben, dass auf sie im Paradies 72 Jungfrauen warten, die ihnen dann den ganzen Tag einen blasen.

Der Weg vom Überwachungsstaat zum christlich-fundamentalistischen Faschismus

Die Achse der Bush-Pudel versucht also systematisch den Hass auf den Westen zu schüren, damit sie mit der bewusst gesteigerten Terrorgefahr ihren eigenen Staat leichter radikalisieren können. Bundesinnenminister Herr Schäusal versucht dabei den absoluten Überwachungsstaat in Deutschland zu errichten und das Grundgesetz abzuschaffen, um so das Erbe von Erich Mielke um ein Vielfaches zu übertreffen. Am Ende hofft er an der Seite von George W. Bush die Weltherrschaft zu erringen. Dafür hat ihn Gott schon zu Lebzeiten mit seiner Behinderung zu Recht bestraft. Märkel dagegen peilt, vom ewigen Kopf in den Arsch stecken gar nichts mehr und grinst dumm in die Welt. Der Oberaffe Dabbelju Busch dagegen hat ganz andere perfide Pläne. Er versucht aus der gesamten Welt eine christlich-fundamentalistische Faschistendiktatur zu machen, in der auf jegliche Art von Sex und Liebe außerhalb der Ehe die Todesstrafe stehen soll. In den Schulen auf der ganzen Welt soll dann zwangsweise die Lehre der Kreationisten gelehrt werden, dass zum Beispiel die Welt in 6 Tagen erschaffen wurde.

Der dritte Weltkrieg

Nach dem Abzug der Amis aus dem Irak, werden sich die Iraker mit dem Iran vereinigen und einen fundamentalistisch-islamistischen Gottesstaat errichten, was ganz in die teuflischen Pläne Bush's passt. Dann hat er endlich alle Gründe in einem präventiven Erstschlag die Länder Iran, Irak, Afghanistan und Nordkorea, also die so genannte Achse des Bösen, thermonuklear platt zu machen. Bush selbst denkt, dass sich das nicht zu einem Weltkrieg ausweiten wird, weil er fest daran glaubt, dass sich keiner wehrt. Danach will sich Bush als Führer der Welt feiern lassen. Und für die Gegner der Diktatur wird Bush diese 4 Länder zu Gefangenenlager nach dem Vorbild von Guantanamo Bay ausbauen, damit diese Gefangenen dort als Sklaven Erdöl abbauen müssen, bis sie dann verstrahlt abkratzen.

Der Volksaufstand

Das alles hier zynisch beschriebene entspricht leider der möglichen Wirklichkeit. Noch gibt es eine winzige Chance die irren Pläne durch Aufklärung und friedliche Demonstrationen zu durchkreuzen und diese Kommunisten der Demokratie vom Thron zu verjagen.

Siehe auch

Einaeugiger Hund.JPG
Beipiel