Achim Mentzel

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nicht Rowlf aus der Muppetshow, nein, Achim wie er leibt und lebt!

Achim Mentzel (bürgerlich: Joachim Mainzelmännchen) (* 15. Juli 1946 in Berlin, leider vorzeitig frühvertotet am 4.1.2016) ist eine singende Spreewaldgurke und der ehemals beliebteste Entertainer der deutschen Ostgebiete.

Greenbanana.gif “Karriere” Greenbanana.gif

Nach Anfängen im Diana Show Quartett (ehemals Dieter Hesse Quartett) legte Mentzel (nicht nur musikalisch) ein wenig zu und wechselte zum Sextett: zuerst Lindenberg, später Alfins-Wonneberg. Eine Wonne allerdings nur für Leute, die ihre Eintrittskarte verloren hatten und somit nicht in die Halle kamen. Die Genossen aus dem ZK waren so entsetzt, dass sie versuchten, ihn in den Westen abzuschieben, um den Klassenfeind subversiv zu unterwandern und die kapitalistische Schlagkraft von innen zu schwächen. Nachdem er dort allerdings auch nicht erwünscht war, versuchte man, ihn - kaum zurück im Plaste und Elaste Paradies -, unter dem Vorwand der Republikflucht, 10 Monate im Gefängnis ruhig zu stellen. Nachdem auch dies nichts half, wurde er zum ersten Hofnarren Erich Honeckers ernannt und genoss von nun an Narrenfreiheit.

Sein Oeuvre umfasst mehrere Jahrzehnte der guten Laune. Dabei hat das Universalgenie alle Genres der seichten Unterhaltung bis auf den absoluten Boden ausgelotet. Volks- und volksdümmliche Musik wurden in Achims Hitparade, dem Musikantenstadl für Ossis, bis zum Erbrechen (Auguration) platt gespielt. Auch vor der Schauspielerei machte er keinen Halt. In Kassenschlagern wie “Der Wixxer”, “Neues vom Wixxer”, “Mehr vom Wixxer”, “Wixxer Reloaded”, “Der Wixxer, jetzt erst Recht” und der “Wixxer 33 1/3” reüssierte er vor einem Millionenpublikum dutzend Paraplegikern im Cottbuser Altenstift Gallinchen.

Überregionale Popularität erreichte er durch seinen epischen Rapbattle mit dem Komödianten Oliver Kalkhofe.

Greenbanana.gif Achim in Aktion Greenbanana.gif

Wer ihn heute live erleben will, muss nur an trüben Herbsttagen durch Ostdeutschland fahren. Es findet sich immer eine Supermarkteröffnung, ein Feuerwehrfest oder ein Autohausjubiläum, dass er sich nicht entgehen lässt. Dabei tingelt er bis in die letzten Käffer der Uckermark, wo abends die Wölfe heulen, Spanmerkel vom Spieß genascht und die Toten bis zur Abholung über den Zaun gehängt werden. Stoisch einbetoniertes Grinsen und frisch gekämmter Pornobalken inklusive. Irgendwo zwischen Schwerte und Schwarze Pumpe findet sich immer ein Gig für den rüstigen Frührentner.

Greenbanana.gif Diskographie Greenbanana.gif

Da sein Werk zu vielschichtig und ausschweifend ist, um an dieser Stelle in seiner Gesamtheit dargestellt zu werden, hier nur einige Highlights aus seiner illustren Karriere:

  • 1979 Gott sei Dank ist sie schlank
  • 1989 Meine erste Banane
  • 1994 Single BUGA-BUNGA-SONG 95 (offizieller Song der Bundesgartenschau 1995 in Cottbus)
  • 1998 In Arenal ist Damenwahl
  • 2008 Hinter Deinem Schleier lockt ein Abenteuer (Fatimah)
  • 2003 Gott sei Dank ist sie schlank (Techno Remix)
  • 2009 Meine Lieblingsworte heißen Sahnetorte
  • 2016 sein letztes Album "Himmelnochmal, wieso immer ich", inkl. dem Böhse Onkelz Cover: "Nur die Besten sterben jung"