Absatzmarkt

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Absatzmarkt ist ein Markt, bei dem Schuhe mit Absätzen verkauft werden. 1756 wurde der Absatzmarkt von Leonardo Da Vinci erfunden, jedoch blieb er erfolgslos. Erst nach mehreren Jahren entdeckte man, die Kreativität eines solchen Marktes. Am 5. April 1997 wurde der Absatzmarkt der berühmteste Markt Europas. In jedem Land Europas gibt es in fast jeder zweiten Stadt einen solchen Markt. In den anderen Kontinenten wie in Amerika gibt es z.B. den Aufsatzmarkt und in Asien den Mittelsatzmarkt. Diese Märkte sind ebenfalls sehr beliebt, jedoch entsprechen diese nicht den Anforderungen Europas und dürfen somit auch nicht in europäischen Ländern hergestellt und verkauft werden.


Herstellung solcher Schuhe

Absatzschuhe werden sehr kreativ hergestellt. Man legt viel Wert drauf, dass der Schuh eine sehr luxuriöse Erscheinungsform hat. Der Schuh besteht hauptsächtlich aus Gummi, die Schnürsenkel bestehen aus Halsketten. Eine sehr verlockende Idee.

Herstellermarken

  • Solche & Figana: Die Marke Solche & Figana ist eine teure Marke, die die Qualität der Schuhe sehr wichtig ist. Diese Marke wird weltweit verkauft und steht auf Platz 2 der beliebtesten Marken der Welt.
  • KlauDichNass: KlauDichNass ist eine Marke, die altmodische, jedoch günstige Schuhe herstellt. Auf dem Herstellungsplan stehen aber neben den Schuhen auch noch andere Klamotten, wie z.B. die Filzlausjacke.
  • Urma: Die weltweit bekannteste Marke Urma stellt sehr qualitative und luxuriöse Schuhe her. Der Hauptsitz dieser Marke ist irgendwo in Afrika.
  • tritt®: Nachdem Griechenland als Absatzmarkt deutscher Produkte an Bedeutung verloren hat, darf jeder Bundesbürger zum Gratis-"tritt" gegen die Griechen antreten.

Geschichte

  • 1756: Der Absatzmarkt wurde entdeckt, blieb anfangs jedoch erfolgslos. Jeder verspottete diesen Markt, weil alle dachten, dass er nie groß rauskommen wird.
  • 1758: Der Erfinder dieses Marktes wurde geköpft, da er die europäischen Bürger mit solch einem Markt blamiert hat.
  • 1997: Nach jahrelangen Überlegungen hat man einen solchen Markt wieder eröffnet. Er kam sehr groß raus. Was man also am Anfang dachte, war falsch.

Illegaler Handel

Weltweit wird mit solchen Absatzsmarktschuhen illegaler Handel getrieben. Die Bürger Amerikas, Europas und Asiens tauschen ihre Schuhe nach Lust und Laune aus, dabei wissen sie ganz genau, dass dieser Handel illegal ist und sie sich mit solch einem Handel sehr strafbar machen. Wissenschaftler vermuten, dass jeder 13. mit solchen Schuhen illegalen Handel macht. Bis jetzt wurden von allen illegalen Händlern 42 gefasst.