40 Euro

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
(Weitergeleitet von 40€)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Deutsche Scheine werden mit Herzblut und Sorgfalt hergestellt.

40 Euro ist eine Währungseinheit der deutschen Bundesrepublik, die als einziges Element des Euros nur in Deutschland verwendet wird. Es handelt sich um einen Geldschein, der einzig und allein zu dem Zweck gedruckt wird, Schwarzfahrern eine bequeme Zahlung ihrer Strafe zu ermöglichen. Auf diese Weise erhofft sich die Deutsche Bahn mehr Kundenzufriedenheit.

Der 40-Euro-Schein hat den nur im Jahr 2002 gültigen 30-Euro-Schein abgelöst und ist dessen Rechtsnachfolger. Zuvor hatte dieser wiederum den 60-DM-Schein ersetzt. Von Plänen, bei der Währungsreform einen 30,678-Euro-Schein einzuführen, ist man wieder losgekommen, nachdem der damalige Finanzminister Theo Waigel verrückt geworden war und in die Politik ging.

Die Deutsche Bahn verschenkt gedruckte 40-Euro-Scheine an Bürger, in der Hoffnung, dass diese irgendwann bei einem Schwarzfahrer landen, damit dieser ihn bei einer Kontrolle an die Bahn zurückzahlen muss. Wo dabei die Logik liegt, darüber rätseln Philosophen.

Verwendung

Im Alltag fanden sich 40-Euro-Scheine anfangs nur höchst selten, da sie nur für eine kleine Stückzahl produziert wurden. Die Zahl ist aber seit der Einführung 2003 dramatisch gestiegen: Da 40-Euro-Scheine nach ihrer vorgesehenen Verwendung (der Bezahlung durch Schwarzfahrer) in der nächsten Zeit, wie die Bahn dachte, nicht unbedingt in der Hand von Schwarzfahrern auftauchen würden, druckte man für jeden erwischten Schwarzfahrer einen neuen 40-Euro-Schein und schickte ihn wieder in den Umlauf. (Auch über diese Logik rätseln Philosophen, zusammen mit Pädophilen und Postboten).
- Demzufolge wuchs die Menge der Geldscheine potentiell an: Schnell wurden in Geldautomaten eigene Fächer für die 40-Euro-Scheine eingerichtet und manche Paketlieferungen wurden nur mit 40-Euro-Scheinen bezahlt. Nur ein halbes Jahr später sah sich die EU gezwungen, die 40-Euro-Scheine EU-weit einzuführen, da sie in Deutschland aufgrund ihrer Menge alle anderen Scheine weitgehend verdrängt hatten. Anfang 2009 gab es die ersten Banken, die keine anderen Scheine mehr annahmen, da es sich nicht mehr lohnte, die "alten" 500-Euro-Scheine in 40er umzuwechseln. (Für Restbeträge hatte man vorher Münzgeld ausgegeben.) Jedoch wurden auch die Geldstücke bald abgeschafft und durch eine einzige 99-Cent-Münze ersetzt. Somit musste man für die Mehrzahl aller Produkte - von Lutschern bis hin zu Flugzeugen - 40,99 € bezahlen. Für extrem teuren Kram galt die Formel: 40 x X + 0,99 €, also beliebig viele Vierziger plus eine 99-Cent-Münze. Das diente angeblich psychologischen Zwecken und sollte Billigkeit vortäuschen.

Das Ende der 40-Euro-Scheine

Aufgrund der nicht geringer werdenden Anzahl von Schwarzfahrern (aktenintern: Beförderungserschleicher) wurden die Geldscheine von der Deutschen Bahn inflationär gedruckt. Und weil die CDU den Geldsegen genoss und die FDP sich bestechen ließ, wurde dagegen nichts getan, bis das Brot (wie nach dem ersten Weltkrieg) mal wieder 4.000.000.000,99 € kostete und Tagelöhner ihre Kohle in der Schubkarre nach Hause schleppen mussten. Da griff die rot-rot-grüne Koalition ein, verhaftete die Bahnführer und ließ alle 40-Euro-Scheine verbrennen, was zwar zum größten Haushaltsdefizit der Geschichte des Landes führte, aber immerhin das Chaos beseitigte.
Nach einigen Jahren pendelte sich die Situation dann normal wieder ein; die Bürger konnten wieder beruhigt ohne gültigen Fahrschein fahren, ohne ein schlechtes Gewissen zu bekommen, weil wegen ihnen neue Geldscheine gedruckt würden. Und wer erwischt wurde, durfte den Schaffner immerhin wieder mit Kleingeld ärgern.

Überbleibsel

Beförderungserschleicher ist eine Schurken-Klasse für WoW, die sich genau wie ein Battlefield-Camper verhält, aber nie aufsteigt.

Zitate

  • Wer ohne gültigen Fahrschein erwischt wird, zahlt den doppelten Fahrpreis, mindestens jedoch 40 Euro. - Entschärfte Variante nach der großen Inflation, Deutsche Bahn
  • Sie haben einen gültigen Fahrschein? - Egal, 40 Euro! - Kontrollsüchtiger Schaffner
  • Sie schauen sich den Bahnhof nur von der Straße aus an? Egal, 40 Euro! - Genervter Bahnhofsvorsteher
  • Sie haben vom Schwarzfahren geträumt? - Egal, 40 Euro! - in Geldnot geratener Psychologe
  • Wer keinen gültigen Fahrschein gekauft, entwertet, ihn verloren hat oder nicht vorzeigen kann, zahlt 40 Euro und muss mit strafrechtlichen Folgen rechnen - Rote Karte für Schwarzseher
  • Fahrgäste ohne Fahrschein müssen ein erhöhtes Entgelt bezahlen, bitte sparen Sie uns und sich selbst den damit verbundenen Ärger - Aufkleber in allen möglichen Sprachen im Bus
  • Passengers without Ticket must pay a fine ... please spare us and yourself the embarrassment
DBB-Logo.PNG
Einmaliger Service