Ökosteuer

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Stupidedia-Gesundheitsminister warnen:
Dieser Artikel enthält nur Quatsch! Umweltschutz ist wichtig! Auch Sie sollten Umweltschutz betreiben! Oder wollen Sie uns alle umbringen?

Die Ökosteuer ist eine Idee von Ökologen, um sich selber das Geld aus der Tasche zu ziehen.

Inhalt

Teuer
Kostet nichts

Laut der Ökosteuer, muss jeder, der auf die Umwelt achtet, einen Geldbetrag zahlen.

Art des Umweltschutzes Preis pro Stunde
Blumen pflanzen 0,01€
Demos für Umweltschutz 10,00€, aber kostenloses Wasser mit Hochdruck
Benzin sparen 300,00€ - Macht aber keinen Unterschied
zu den aktuellen Benzinpreisen
Strom oder Wasser sparen 350,00€ und Drohungen der Stromkonzerne - Sie
würden pleite gehen

Entstehung

Die Entstehung erfolgte in einem Garten eines Ökologen, der nicht genannt werden möchte (ist klar, Steuern sind nicht überall beliebt). Er ist gerade durch seinen meterhohen Rasen (Rasenmähen verstümmelt die Pflanzen) gelaufen, da fiel ihm ein, dass er zu viel Geld hat. Warum ihm das eingefallen ist, weiß keiner, denn er war Hartz IV-Empfänger. Darauf machte er bei der Bundesregierung einen Antrag auf eine zusätzliche Steuer (Spinner!!). Die gesamte Regierung wunderte sich (Wie gesagt: Spinner!!), sah in der Ökosteuer aber einen Weg, mindestens einen Bruchteil der Staatsverschuldung loszuwerden. Die Verwunderung der Regierung lag aber nicht nur am komischen Vorhaben dieses Ökologen, auch das verwendete Formular trug dazu bei. Verwendet wurde nämlich ein Antragsformular für eine Schwulenhochzeit. Der Ökologe strich die Wörter "Schwulen" und "Hochzeit" einfach mit einem Edding durch und ersetzte sie durch die Wörter "Öko" und "Steuer".

Kritik

Natürlich sind nicht alle Ökologen totale Vollidioten. Trotzdem gibt es auch von Ökologen Kritik an der Ökosteuer. Die Erfinder können froh sein, dass ihre Namen nie an die Öffentlichkeit gekommen sind.
Aber nicht nur von Ökologen gibt es Kritik. Viele Durchschnittsbürger, aber auch reiche Bürger und der ganze Rest wollen für die Ökosteuer nichts bezahlen. Deswegen spenden ca. 95% der Deutschen für Atomkraftwerke und Regenwaldabholzung. An die restlichen 5%: Machen Sie das auch! Das ist doch sonst viel zu teuer!

Auswirkungen...

...auf die Umwelt

Die hohen Preise für Umweltschutz sorgen dafür, dass sich die Umwelt immer weiter grau verfärbt. Außerdem ist mit saurem Regen zu rechnen und die Abfallentsorgung im Meer färbt das Meer ein. Bald heißt die Erde nicht mehr "blauer Planet", sondern "neongrün leuchtender Planet". Das wiederum hat den Vorteil, dass man keine Lampen mehr braucht, was laut Ökosteuer aber als Stromsparen gilt und deswegen will man gegen die Abfallentsorgung vorgehen. Leider ist das wieder teurer Umweltschutz. Tja, selber schuld!

...auf die Menschen

Menschen? Was ist das? Durch den sauren Regen und die Gifte in Luft und Erde sind alle Lebewesen, ob Menschen oder Tiere, zu grauen, unansehlichen Wesen mutiert. Diese Wesen verstoßen gegen alle Gesetze der Natur und können sich nicht fortpflanzen. In spätestens einer Woche ist sämtliches Leben auf der Erde ausgerotttet, denn diese Wesen sind nicht intelligent genug, um die 5000000000000000000 Atomkraftwerke oder die unzähligen, sehr beliebten Abrissbagger (ja, die mit dem großen Stein am Ende) auf der Welt zu steuern. Bereits 60% der Atomkraftwerke sind durch Explosionen oder Abrissbirnen nur noch radioaktiver Schrott. Tja, selber schuld!

Psst...

Guten Tag!
Ich bin ein anonymer Informant und ich bin bereit, den Erfinder der Ökosteuer zu nennen! Sein Name lautet:
Nach erfolgreicher Bedrohung mit einer AK47 (mit Bio-Gütesiegel!) musste Stupidedia diesen Namen zensieren.