Wort

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Version vom 15:12, 25. Jul. 2017 von KleinerFisch (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Wort ist die größtmögliche semantische Maßeinheit innerhalb sprachlicher Zentren. Sinnlose Aneinanderreihungen selbiger nennt man dem folgeleistend syntaktische oder grammatikalische Komplexstränge oder kurz und knapp „Satz“.

Aufmunternde Worte[Bearbeiten]

Aufmunternde Worte sind, was man braucht, wenn man z. B. einen Physikbericht schreibt, während einem niemand Worte, die gut tun, zurufen kann. Sie sind manchmal in der Politik zu hören, wenn wieder einmal keine Taten folgen. Aufmunternde Worte können sein:

  • „Hey, willst 'n Bier?“
  • „Halt deine Fresse, du §$%&/!“
  • „Dagobert Duck is back!“
  • „Das schaffst du nicht!“

Schimpfworte[Bearbeiten]

Ein Schimpfwort wird benutzt, wenn man entweder einem Freund ein Kompliment machen will, z. B. „Jo, Spasti, siehst ja heute wieder echt scheiße aus!“ (was in diesem Fall vorher abgesprochen sein muss, da es sonst zu Missverständnissen führen könnte), oder wenn man in der Tat jemanden beleidigen möchte; z. B. „Mama, das Arsch hat wieder meine Kekse gegessen!

Ein Schimpfwort kann man auch einfach benutzen, wenn man gerade dazu in der Stimmung ist oder sich einen schweren Gegenstand auf den Fuß hat fallen lassen. Das gebräuchlichste Schimpfwort ist hierbei immer das allbekannte und wohlgenutzte „Scheiße“.

Überall gültige Worte[Bearbeiten]

Überall gültige Worte sind überall gültig, wobei es hier noch Unterschiede gibt, je nachdem, was man unter „überall“ versteht:

  • Überall in Deutschland gültige Worte sind z. B. „ja“, „Wasser“, „Klimawandel“, „hallo“ oder „Inkommensurabilität“, wobei noch darüber gestritten wird ob letzteres zu den überall in deutschen Universitäten gültigen Worten gezählt werden soll.
  • Überall auf der Erde gültige Worte gibt es nicht viele, weil jede Sprache andere Worte verwendet. Einige der wenigen sind aber z. B. *dir eine Waffe an den Schädel halt* und seit einigen Jahren „lol“, „wtf“ und „omg“.
  • ÜBERALL gültige Worte sind Worte, die in allen Universen gültig sind, egal ob in unserem, in einer vierdimensionalen Hyperraum-Matrix mit blasenähnlicher Intelligenz, oder einem zweidimensionalen wenig komplexen Universum, in dem alles ein weißer Punkt ist, der auf einem schwarzen Hintergrund herumschwirrt. Zu diesen Worten zählen aber nicht Worte wie „ja“, „nein“ oder „Ding“, sondern nur ein Wort, und zwar „Bier“. Die einzige überall gültige Zahl ist 42. Die Frage auf die Antwort 42 war nämlich „Welche Zahl ist überall gültig?“
  • Überall im Wohnzimmer gültige Worte können zu folgendem Dialog werden: „Hey, schmeiß ma die Glotze an“ „Simsns sind aba schon durch“ „Aufs Maul oda was“, aber auch zu diesem Dialog: „Hey, ma Glotze Simsns aba durch“ - „Maul was schmeiß die an“ - „Sind schon aufs oda‽
  • Überall und in jeder Situation einsetzbar: "Lari Fari"
  • UNGÜLTIGE Worte sind Worte, deren Mindesthaltbarkeitsdatum abgelaufen ist. Beispielsweise Kolonialgouverneur.

Im Grunde gültige Worte sind Dichterworte, also Worte zur Abdichtung, wie bei dem Dichter Norbert Sternmut beschrieben, Worte wie Gummidichtung, Reimdichtung, Versdichtung.

Siehe nicht[Bearbeiten]