Rumdödeln

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Rumdödeln ist eine olympische Disziplin bei der 3 Normalsterbliche versuchen so lange wie möglich zu Volksmusik zu klatschen.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Auch Adolf Hitler liebte es rumzudödeln!
Rumdödeln wurde wie viele andere Disziplinen auch vom Mutantenstadl erfunden. Die Disziplin wurde dem Olympiakomitee das erste mal 1932 vorgeschlagen und wurde abgelehnt. Daraufhin hat man eine Horde von Rentnern so lange vor den Olympiahallen klatschen und singen lassen (Man hat einfach ein Mutantenstadl Open Air organisiert) bis das Komitee ,unter Stützstrümpfen begraben, aufgab und die Disziplin zuließ. Dannach wurde das Rumdödeln so beliebt das auch Adolf Hitler zugab rumzudödeln. So dödelte sich Deutschland bis 2008 5mal zur Goldmedallie im Rumdödeln.

Ausführung

WICHTIG: Vor dem Beginn der Ausführung einer Rumdödel-Session die Hände mit Magnesium bestäuben. Ist zwar nicht sonderlich hilfreich, sieht aber professionell und sportlich aus.

  • Hinsetzen, nicht stehen.
  • Verkrampft gucken, man ist ja schließlich nicht mehr der Jüngste.
  • GRUNDLEGEND: Früher war alles besser, ansonsten hat man in dieser Sportart nichts verloren.
  • Man ist sportlicher als jeder andere, das behaupten auch alle anderen vom Seniorentreff Bütersloh.
  • Die Hände gerade halten und immer draufhauen, die stärkere Hand gewinnt.
  • So gucken, als ob es Spaß machen würde.
  • Immer lachen, wenn irgendjemand irgendetwas sagt.
  • Länger als die anderen klatschen, ansonsten hat man verloren.
  • Trotzdem auf dicke Hose machen und dem Schiedsrichter die Schuld geben, wenn man verloren hat. Man ist der eigentliche Gewinner!

Kleidung

Der Rumdödellook. Vorbildlich!
Zu einem richtigen Rumdödellook gehört alles was Omas Kleiderschrank so hergibt. ( Tipp: Die Kleidung mit Mottenkugeln einreiben das wirkt authentischer ) . Darunter fällt alles Gestrickte und Gehäkelte, sowie extravagante Hüte, die so aussehen als hätte man den Vogel aus dem der Hut besteht ganz gelassen und ihn über das Gesicht gezogen. Stützstrümpfe sind klassisch und gehören zum Rumdödellook einfach dazu: Ja für Frauen UND Männer!. Keine Armbinden verwenden, das ist Cheaten . Wird man vom Admin erwischt, wird man vom Server gekickt und die eigene IP wird gebannt.

Gefahren

Beim Rumdödeln können folgende Folgeschäden folgen:

  • Hand und Armbrüche .Weicheier , jeder Rumdödler hatte schonmal einen Armbruch das gehört zum Geschäft!
  • Nervenzusammenbruch . Na und !? Man ist ja schließlich nicht mehr der Jüngste, das ist kein Grund Schwäche zu zeigen!
  • Burn-Out Syndrom .Lappen , man ist nicht bei der Sache und vergeudet Punkte.
  • Hartz IV . Der Chef hat es gesehen und hat reagiert.

Events

Das Klatschparadelogo.
Das Highlight für jeden Rumdödler sind die Events. Hier treffen sich ganz viele Leute um richtig abzudödeln.

Klatschparade

Die Klatschparade ist das größte aller Events. Hier treffen sich alle Rumdödler über 75 (also alle). Auf umgebauten Traktoren tanzen, singen und klatschen die Junggebliebenen, während sie durch die Straßen ziehen. Bunte Frisuren und Extasy sind an der Tagesordnung. Anschuldigungen, diese Idee von einem anderen großen Event übernommen zu haben, werden gnadenlos abgestritten. Man kann sich eben nicht erinnern wie dieses Fest eigentlich entstanden ist.

Mutantenstadl

Das zentrale Event im Karma eines Rumdödlers. Entschuldigungen kommen nicht in Frage. Hier klatscht wirklich jeder. Das Mutantenstadl wird meist zur Zeit des Oktoberfestes abgehalten und birgt den Ursprung der Rumdödelkultur.

Mutantenstadl Open Air

Eine Abwandlung des Mutantenstadls unter freiem Himmel. Hier sind alle außer Rand und Band.

Berühmte Rumdödler

  • Adolf Hitler
  • Fuschido
  • Ecki Freshzwerg
  • Der Mann von der Tankstelle


Aha Autsch
Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen

Stupi-Auszeichnungsicon.svgSymbol-contest - gold.svgSymbol-artcontest.svgSymbol-stub.svg

Navigation
Mitmachen
Werkzeuge