Meuchelmörder

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Version vom 14:20, 20. Mai 2009 von Lollipop (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Meuchelmörder

Der Meuchelmörder ist ein wiederkehrendes Individuum, das keine Freunde hat (meist treten sie deswegen dem Emoismus bei). Dessen Eltern bilden Candyman und die schwarze Hexe, die Opfer von Inzucht sind.

Meuchelmördermethoden

Der Meuchelmörder tötet bzw. arbeitet unaufhaltsam mit verschiedenen Methoden. Dabei versucht er möglichst, sich nicht die Finger schmutzig zu machen. Meistens lauert der Meuchelmörder einem dort auf, wo man ihn nie erwatet. Z.B. auf Klo, beim Katzefüttern oder im Bett bei einer sehr unpassenden Situation, kann er plötzlich neben einem liegen, wo vorher der Partner lag. Einige seiner Methoden sind hier aufgelistet:

-Opfer Bein stellen

-von hinten schupsen

-in die Wand ein betonieren

-aufessen (wenn Hungerbedarf besteht)

-oder die einfachste Methode, das Opfer erschießen

Und noch weitere, die sich nach den mittelalterlichen Foltermethoden und nach dem Bestseller Buch "Wie lösche ich die Menschheit aus" richten.

Ziel

Des Meuchelmörders Ziel ist es, nur Freunde zu finden. Doch das wissen die meisten Menschen nicht und meiden jeden Kontakt zu diesen Scheuen Individuen. Nun tötet der Meuchelmörder aus Frust und Wut. Aber nicht nur deswegen sollte man aufpassen sondern auch wenn man zu den Individuen ungewollt eine Bindung aufnimmt, denn schnell kann der Meuchelmörder anhänglich werden und zum Stalker mutieren. Wenn er sich plötzlich nähert sollte man ihn ausschließlich mit Rohkost füttern sonst kann es zu heftigen Darmproblemen beim Meuchelmörder kommen und er wird daraufhin aggressiv und versucht dich umzubringen.