Markus Söder

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Version vom 15:50, 4. Jun. 2016 von Metallica-Fan (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Edmund Stoiber ist sauer auf Markus Söder, der wieder mal in seiner Trekkie-Uniform herumläuft.

Markus Söder (* 5. Januar 1967) oder auch alternativ Markus T. Riker wie er sich oft gern nennt ist ein deutscher Politiker (CSU) und Rulinist. Er ist seit einigen Jahren General seiner CSU und somit der linke Fuß Edmund Stoibers, seinerseits Diktator von Unter-, Ober-, und Überbayern. Oft ist er der einzige Parteisoldat seines geliebten Diktators an der Front. Außerdem ist er der einzige lebende Mensch, an dem das Beamen je wirklich erprobt, bevor es schließlich aufgegeben wurde. Teile seiner Großhirnrinde sollen sich nach dem Experiment in anderen Dimensionen anderer Universen befinden.

Ausbildung und Beruf[Bearbeiten]

Geboren irgendwann um die Jahrhundertwende als 13 von 12 Kindern in Nürnberg (Minnesota), tat sich Markus Söder schon früh als Leadsänger einer Räucherstäbchen kiffenden, mofafahrenden Anarcho-Punk-Band mit Namen „Fixnochamal the Kruzefix“ hervor. Nach einem Schüleraustausch in Benin, bei welchem er deutsche Tugenden an kleine schwarze und rachitische Ghettoverbrecher vermittelte, entschloss er sich kurzerhand zu einer vorübergehenden Geschlechtsumwandlung. Als Maria Magdalena von Konnersreuth empfing er fortan die rasch wachsende Anzahl seiner Anhänger zu wüsten und sehr blutrünstigen Bacchanalien. Soweit man weiß, lebte er längere Zeit zurückgezogen, betend und verschleiert in einem Kellergewölbe nahe Ansbach (Missouri) und führte dort geheime Selbstversuche durch, wie aus halbseidenen Quellen berichtet wird, mit unfruchtbaren Gänseblümchen und schizophrenen Bienchen. Am Ende des 1,5. Weltkriegs befreite er die Juden und brachte sie in einen eigenen Staat. Die christliche Mehrheit in Überbayern gründete auf Grund dieser Tat eine neue Religion, das Södertum.

Die Abenteuer der USS Mägdesprung[Bearbeiten]

Neben seinem aufreibenden Politikerberuf und seiner nur spärlichen Freizeit hat Söder seit Januvember 2002 das Kommando über die USS Mägdesprung (Geißelschnalzer-Klasse) mit der er Missionen der im Namen UNO ausführt und die Welt bereits des Öfteren aus brenzlichen Situationen rettete, ohne dass irgendjemand je davon erfahren hat. Allerdings handelt es sich bei der USS Mägdesprung eigentlich nur um das Ruderboot Bauernfeind welches er zu seinem 34. Geburtstag von seinem Onkel Jupp Eisenhammer erbte und mit dem er seither in seiner Star-Trek-Uniform auf der Isar rauf und runterpaddelt und seine selbst ausgedachten Fantasiemissionen ausführt. Oft sieht man ihn dabei mit dem Paddel auf das Wasser einprügeln, dabei merkwürdige Dinge rufend wie: "Widerstand ist nicht zwecklos!", "Ausweichmanöver Mr. Beckstein!" oder "Energie! Energie!" Auch ist es mehrmals vorgekommen dass er in Pressekonferenzen seinen Herrn, Edmund Stoiber, versehentlich Admiral nannte. Gerüchten zufolge nennt er ihn übrigens unter vier Augen (und angeblich sehr zu dessen Entzücken) "pagh'tem'far", nach der Religion der Bajoraner gleichbedeutend mit "heilige Vision".

Anwohner, wie auch die Staatsmacht tolerieren mitleidig lächelnd den sympathischen und eigentlich recht harmlosen Ruderer in seiner Nusschale und so stört man ihn nicht weiter bei seinen Abenteuern auf der Isar.

Es wird gemunkelt, dass Söder eine Kreuzung aus Problembär und Transrapid ist und den IQ eines alten Zwiebacks besitzt (laut Bayernkurier Ausgabe 154.154.721.565.645.846, Seite 5)

Markus Söder und die Medien[Bearbeiten]

Da die bösen Italiener alljährlich Tausende von Singvögeln fangen, beschloss Markus Söder dagegen einzuschreiten. Er fuhr in die italienischen Berge und befreite mehrere Singvögel aus ihren Netzen. Rein zufällig war ein Reporter der BILD-Zeitung in gleicher Mission zur gleichen Zeit am gleichen Ort und lichtete den tapferen Politiker für das deutsche Intelligenzblatt ab. Zur Belohnung wurde er Minister in Horst Seehofers Kabinett. In Italien hat er seitdem Einreiseverbot, da ihm die örtlichen Vogelhändler ans Leder wollen. Wegen seines heldenmütigen Einsatz für das Wohlergehen von Singvögeln trägt der Politiker seitdem den Eherntitel Markus der Vögler.

Markus Söder und die Frauen[Bearbeiten]

Um seinem Vorbild Horst Seehofer nachzueifern und um sich auf die bevorstehenden ehelichen Pflichten vorzubereiten, schwängerte der CSU-Generalsekretär Markus Söder eine bayerische Maid und CSU-Sympathisantin, ohne die allerdings zu heiraten, wie das die Etikette eigentlich vorschreibt. Schon ungewöhnlich schnell, zwei Wochen nach der Geburt, besichtigte er seine Tochter Gloria. Ob die alleinerziehende Mutter Ulrike immer noch CSU-Wählerin ist, konnten wir wegen des Wahlgeheimnisses bisher nicht verifizieren.

Trivia[Bearbeiten]

  • Er hasst Kahless aufs unerbittlichste.
  • Beamt sich gern durch das nächtliche München und erschreckt alte Damen an Bushaltestellen.
  • Besteht im kleinen Kreis auf die Anrede "General Secretary" oder "Fähnrich Söder".
  • Ernährt sich von heißer Luft.
  • Minderwertigkeitskomplex aufgrund einer Weißbierallergie.
  • Wurde in einer wenig represäntativen Umfrage mehrheitlich als "Brechmittel Nr.1" bzw. "Nie gehört, aber irgendwie wird mir von dem Bild schlecht." bezeichnet.
  • Ist der uneheliche Viertel-Halbbruder von Hubertus Heil.