Harry Potter

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Stophand7nj.jpg Schrottalarm! Der Artikel wurde zur Vernichtung vorgeschlagen!

Sebus (Diskussion) findet den Artikel unpassend. Gründe dafür sind auf der Diskussionsseite des Artikels zu finden, wo auch die Löschabstimmung stattfindet.
Die Abstimmung läuft bis zum 21. August 2013 (Wie? Was? - eingestellt 2013/08/14)
Gibt es keine oder nur schlechte Einwände, so wird der Artikel von einem Diktator gelöscht.
Löschanträge werden ausschließlich von Diktatoren und Funktionären entfernt, sofern es nicht zur Löschung kommt. Der Artikel darf aber gerne weiter bearbeitet werden.

Keiner von beiden kann abbeißen ohne, dass der andere hungrig bleibt

Harry Potter (* 24.12.0 um 12:30 Uhr) ist ein kleiner Engländer aus England und Stiefneffe von Gandalf, der in seinem Karrieretief als Schulleiter einer Schule für hoffnungslose Kinder tätig war und sich dort den Spitznamen Dumbledore (althebräisch: Der, der alles weiß, aber nichts sagt) zulegte. Harry lernte an genau dieser Schule das Zauberstabwedeln und Berti-Botts-Bohnenwichsen mit seinem Freund Ron (Ronald McDonald), der jetzt Hermine heißt. Weil Harry in Zauberkrautkunde immer gut aufgepasst hatte (er war ja selbst so ein Zauberkrautkunde) bekamen er und Ron/Hermine öfter wirre Visionen von Drachen und plattgedrückten Gesichtern, die Harry niederschrieb und seiner Muggelfrau Jens Kathrin Rowling überließ. Außerdem begleitete Potter mit dem Decknamen "Frodo" seinen Stiefonkel Gandalf auf einer geheimen Mission, bei der sie Voldemorts Ehering in seinen Lieblingsvulkan schmeißen wollten. Weil Gandalf auf dieser Mission aus Versehen starb nimmt Harry heute seinen Platz als Direktor der Schule mit den "besonderen" Kindern ein.

Harrys Leben

Frühe Kindheit und Narbe

Harry wurde in einer britischen Kleinstadt namens London geboren und in einem Haus großgezogen. Am jenem Tag, an dem seine Eltern starben, hatten sie sich einen Elektriker ins Haus geholt, der nach einem unerklärlichen Fehler am Sicherungskasten mit grünen Blitzen um sich schoss. Die Eltern erwischte es und Harry musste fliehen und sich fortan mit Stirnwerbung durchschlagen. Als er eines Tages noch einmal an den gleichen Elektriker geriet, verpasste der ihm ein Branding auf die Stirn, was Potters junge Karriere als laufende Werbefläche schlagartig beendete. Später erzählte er überall herum, die Narbe entstamme einem Kampf mit ihm und dem Elektriker, dessen Name an dieser Stelle nicht genannt werden darf. In diesem Kampf sei der ominöse Elektriker ums Leben gekommen und hätte ihm dabei im Todeseifer noch die Narbe verpasst. Als diesem das zu Ohren kam, nahm er es das gar nicht gut auf und beschloss, zum dunklen Lord zu werden und Harry zu töten. So erzählt es wenigstens Jens Rowling und die muss es ja wissen,- klingt ja schließlich auch ganz plausibel die Story.

Harrys Schulzeit

In seiner Zeit auf Dumbledores Schule für hoffnungslose Kinder erlebte Harry kaum Dinge. Er besaß mit Ron nur einen einzigen Freund im falschen Körper und musste sich teilweise sogar mit einem sprechenden Hut unterhalten. Außerdem kümmerte er sich um misslungene Genexperimente seines Stiefonkels Gandalf, wie den ungewollten Halbbruder Hagrid oder den Musiklehrer und bekennenden Zwerg Flitfick. Diese eher bedeutungslosen "Abenteuer" schmückte Harry in seinem Tagebuch dann aber so aus, dass es so aussah als ob die Welt davon abhing. Die einzigen wirklich nennenswerten Momente seiner Schulzeit waren das Auffinden eines Steins, der Moment als er entdeckte, wie er eine Schlange richtig würgt, als er sich mal in einer Kammer erschreckte, als den Orden so eines alten Einäugigen fand und als er einem Prinzen mal Blut gespendet hat. Alles in allem eher eine ruhige Schulzeit.