1 x 1 Goldauszeichnung von S.T.Johnson

Gottdows

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Version vom 19:20, 9. Mär. 2017 von 85.2.17.34 (Diskussion)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Was ist denn mit dem Bild los?
Hilfe zu Bildern!

Bilder überprüfen!
Dieser Artikel benötigt Hilfe bei seiner Illustration. Möglich ist, dass ehemals eingebundene Bilder nicht mehr vorhanden sind oder die Formatierung augenkrebsartig ist. Es kann auch sein, dass der Artikel AB-Bilder enthält oder einige der Bilder zweifelhafte Quell- oder Lizenzangaben haben. Für den Fall, dass Du jetzt vielleicht das ein oder andere Bild hochladen und hier einbinden solltest, beachte dabei aber die Bilderlizenzen! Das Einbinden externer Bilder ist nicht erlaubt und daher deaktiviert; ggf. vorhandene sollten also entfernt werden.

Wenn dann alles in Ordnung ist, kannst Du diesen Hinweis (also das {{Pic}}) entfernen und wir sind alle begeistert.

Das/die; Pl.: Gottdowse [engl. für: Gott döst]; ist ein Betriebssystem, entwickelt für Gott, um die Erde in den Griff zu bekommen. Gerüchten zufolge soll dieses Betriebssystem angeblich von derselben Firma stammen, wie die allseits beliebten Windows Betriebssysteme. Gottdows wird ausschließlich von Gott verwendet und ist für normale Erdlinge nicht zu bekommen. Wie es allerdings für jene aussieht, die schon von dieser Welt gegangen sind, weiß niemand, da anscheinend jeglicher Kontakt mit den Mitmenschen durch den Tod zerstört wird.

Geschichte[Bearbeiten]

Gottdows gab es an sich schon seit dem Beginn der Erde. Da nie eine neue Version erschienen ist, musste Gott allerdings sehr viele Bugfixes und Patches downloaden, die diverse Fehler (siehe Eiszeit, Latein, George Bush, Angela Merkel, Erdogan usw…) im Betriebssystem reparierten. Das verlangte natürlich eine superschnelle Internet-Verbindung, da Unmengen an Daten transportiert werden mussten. Da dies anfangs von Gott schlichtweg ignoriert wurde, fiel zeitweise das so genannte Erdnet aus, mit dem Gott eine Verbindung zur Erde herstellen konnte, was zu vielen gottlosen Zeiten führte. Diese Fehler wurden aber behoben, nachdem Gott Erzengel Gabriel befahl, einen Router einzubauen. Aufgrund der Zuverlässigkeit des Gottdows fallen aber immer wieder einige Verbindungen zur Erde aus, wie man am Beispiel Amerika sehen kann. Am 1.1.1500 gab es dann das totale Blackout. Die Verbindung zur Erde wurde gänzlich zerstört. Und obwohl die Vollendung des Gottdows am 29.10.1978 erreicht wurde, indem es das „Ultimate Hyper XP Edition“-Upgrade erhielt, konnte bis heute die Verbindung nicht mehr hergestellt werden. Von dieser Zeit an kann Gott also nur noch zusehen und nicht mehr in die Weltgeschichte eingreifen, wie er es zuletzt am 24.12.0 getan hatte.

Gerüchte[Bearbeiten]

Wie schon oben gesagt, wird behauptet, dass Gottdows von der beliebten Firma Microschrott stamme. Diese Aussagen stützen sich vor allem auf einen mysteriösen Screenshot, der angeblich bei dem Versuch, die Verbindung zur Erde herzustellen, auf einen Server auf der Erde übertragen wurde.

Mysteriöser Screenshot (Vor Installation der Patches)
Mysteriöser Screenshot (Nach Installation der rund 20000000000000 Patches)

Weitere Gerüchte sagen, dass Gott sich nie um die Menschen gekümmert hätte, sondern dass er nur mithilfe von Gottdows und Blizzzzzard ein Spiel namens Call of Duty Modern Godware (momentan 3) spiele. Dies wurde vor allem durch seltsame Charaktere in der Weltgeschichte (Caesar, Hitler…) begründet.

Gerüchten zufolge updatet Gott seinen Server am 21.12.12 auf Erde 1.1a. Was wahrscheinlich im Weltuntergang enden wird, wie von den Maya vorausgesagt.

Technik[Bearbeiten]

Die Technik von Gottdows ist einzigartig, vor allem da bis zu 4% weniger die Wahrscheinlichkeit besteht, dass ein Blue Screen (in Gottdows sind es übrigens Sky Screens) auftritt und das System viel mehr Speicherkapazität unterstützt. Dies konnte auch nur durch den irrtümlichen Screenshot herausgefunden werden. Angeblich unterstützt Gottdows einen bis zu 9900+ AMD Gott Prozessor (100-Fach-Kern), was das Betriebssystem daher für normal Sterbliche uninteressant macht, denn wer hat schon einen AMD Gott? Gottdows ist im Übrigen eines der stabilsten Server-Betriebssystemen. Bis auf wenige Ausnahmen hat es nämlich nie einen Serverausfall gegeben. Gottdows unterstützt außerdem bis zu 50000YB RAM, die aber in der Praxis nie gebraucht werden und daher auch nicht vollständig vorhanden sind. Mit über 9.000.000.000x10^99 Shadervorgängen der GPU wird es möglich, das Leben auf der Erde in detailgenauer Grafik anzubieten. Mit einem 1000.100 Surround-Sound System wird die Klangqualität von Gottdows erheblich verbessert.

Gottdows ist ein 2048 Bit Betriebsystem, bei dem eine 2048 Bit breite Schnittstelle zum Planeten Erde und den darin befindlichen Hardware-Komponenten besteht. Dies ermöglicht einen enormen Datendurchsatz von bis zu 2048 YottaBite pro Takt, womit bis zu 2048x10^99 YottaBite pro Sekunde möglich sind, die meiste Zeit wird aber nur etwa ein Drittel davon tatsächlich ausgenützt, der Rest dient nur dazu, die menschlichen Systeme auszustechen und steht Gott nebenbei für diverse Experimente wie z.B. Naturkatastrophen zur Verfügung, da deren Daten stark verschlüsselt und aus Sicherheitsgründen nicht im restlichen Datenstrom eingemischt werden dürfen, da sonst die Gefahr besteht, dass diese Ereignisse ein Mensch aus dem Netzwerk filtert und die anderen davor warnt (näheres siehe hier).

Gottdows läuft ausschließlich auf den speziell dafür gebauten Servern, da es nicht Digital wie alle anderen uns bekannten Computer und Server arbeitet sondern Trigital d.h. es gibt insgesamt nicht nur die zwei Zustände "Ein" (1) und "Aus" (0) sondern insgesamt drei, zusätzlich dazu noch "Eun" (µ), was soviel wie "Schlummern" bedeutet und beinahe dauernd aktiviert ist.

Da die Computer der Erdlinge schon nahe an das Leistungsspektrum von Gottdows kommen und Gott Angst hat, dass es den Menschen gelingen könnte, mit einem mächtigen Bootnetz aus allen Rechnern der Erde einen stärkeren Verbund als der des Gottdows Rechners zu erschaffen, wurde der Gottdows Rechner stark aufgerüstet. Mit dem Patch "Gottdows next Seven Millenniums Error Patches" soll Gottdows unbestätigten Gerüchten zufolge nun 50 AMD Phenom und RyZen (Grenzwelt dort wo Gordon Freeman hin ging) Gott X9.999 MDCCCCLXXXIIII (1.984) 999490 CPU nutzen. Unterstützt werden soll ein nochmals ungefähr 90 mal schnellerer Prozessor, der sich in Entwicklung befindet. Mittlerweile sollen angeblich 8192 YottaBite GOTT3 Ram installiert sein, wie viel unterstützt wird, ist derzeit unbekannt. Um die steigende Weltbevölkerung berechnen und deren Daten speichern zu können sind inzwischen auch 999.999.999.999.999.999.999 YottaBite an ultraschnellen SSD-Laufwerkn installiert anstelle der bis ins Jahr 1920 verwendeten normalen wesentlich langsameren HDD-Festplatten. Es sind auch schon zwei Screenshots von "Gottdows next Seven Millenniums Error Patches" aufgetaucht:

Der Erste Screenshot von Gottdows next Seven Millenniums Error Patches.
Der Zweite Screenshot von Gottdows next Seven Millenniums Error Patches.

Wie man aus dem Screenshot erkennen kann, wurde offenbar auch eine "Free back"-Funktion integriert.

Programme[Bearbeiten]

Häufig benutzte Programme in Gottdows sind z.B. „Sonne.exe“, „Mond.exe“ usw… Aus einem Logfile des Programms „Sonne.exe“, das mit dem Screenshot aufgetaucht ist, lässt sich schließen, dass der Sonnenuntergang kein normales Phänomen ist, sondern ein Codefehler im Programm, der scheinbar mit der Apokalypse zu tun hat. Das ist auch der Grund, warum diese noch nie eingetreten ist.

Fehlerprotokoll

Neben diesen aufgeführten Programmen gibt es noch einige weitere Programme, die Gott verwendet, um die Erde übersichtlich und sauber zu halten:

  • Tod.exe
  • Umweltkatastrophengenerator.exe
  • Iran.exe
  • Atomkraftwerkmodifikator.exe
  • US&A.exe
  • Invasion.exe
  • Merkel.exe
  • Redmond.exe (benötigt aber "billgates.dll")
  • Planetearth.exe (verbesserter, spezialisierter Leerlaufprozess)
  • und weitere...

Hacker[Bearbeiten]

Es haben schon viele versucht, sich in den Server zu hacken, allerdings wurden die meisten durch Tod.exe ausgeschaltet. Es existiert jedoch das Gerücht, dass sich ein Microsoft-Arbeiter (namens William Wall) Zutritt zum Server geschafft hat. Es ist zwar laut offiziellen Angaben nur Bill Gates gestattet sich mit dem Server zu verbinden (um ewig zu leben), doch angeblich soll Will die Datei "bill.dll" in "will.dll", durch eine Sicherheitslücke in der Windows-Firewall umbenannt haben. Dies fiel Gott allerdings erst nach längerer Zeit auf, da die Unterschiede der Dateinamen so gering waren, und er führte eine Systemwiederherstellung durch.

Warum Bill Gates reich ist
Fehlermeldung2.JPG
Any.jpg

BetriebssystemeProgramme und AnwendungenWeiterer Unsinn