Zitat

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
(Weitergeleitet von Zitate)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wow, ein Zitat! (barbarischerweise mit Quelle)

Zitate sind evil. Zitate geben einem die Möglichkeit, sich seinen stumpfsinnigen und sowieso unterlegenen Dizzkussionspartner einen kognitiven Scheinvorsprung zu verleihen und die, von klügeren Besserwissern säuberlich erdachten und mit einem Minimum von 73 Jahren feinster Lebenserfahrung gespeisten gedanklichen Neuleistungen geschickt für sein eigenes schmutziges Ding zu missbrauchen. Kluge Menschen lassen bei Zitaten die Quelle weg (ist sowieso immer Aristoteles oder Johann Wolfgang von Goethe gefolgt von suspekten Zahlen), damit dümmere Menschen denken, dass der klügere Mensch sich das ausgedacht hat und klug bzw. unwiderstehlich ist. Bekannte Zitatoren sind ebenfalls Gott (imaginärer Freund der Christen) oder "Fritzmaster" Nietzsche, wobei einer klüger ist als der andere und umgekehrt:

"Gott ist tot" - Nietzsche
"Nietzsche ist tot" - Gott
"Nietzsche ist Gott" - Der Tod
"Fresse jetzt ich will schlafen!" - Satan
"Oh my god!" - Pimp my Ride

"Wem gehören meine Socken?" - Helge Schneider

"Aus meinen Locken, mach ich dir Prima Socken" - Volker West

"Das dumme an Zitaten aus dem Internet ist, dass man nie weiß, ob sie stimmen" - Leonardo Da Vinci

"Ein Bier schmeckt lecker" - Platon

Urheberrecht[Bearbeiten]

Nur dumme Menschen (oder die, die es schon sind) verwenden Quellenangaben, wenn sie die unheimlich treffenden Worte verstorbener, griechischer oder römischer Bartträger rezitieren, welche den Leuten, die sie sich gemerkt und aufgeschrieben haben, den Ausfall ihrer Kinnmuskulatur beschert haben. Besagte Personen füllen gar gut besuchte Internetseiten mit diesen Worten und spritzen sich fremde Weisheit wie Guido Heroin am Bahnhof. Die klugen Menschen sind klug, da sie Zitate nicht als solche erkennbar machen und von den anderen Menschen (uns) für klug und unwiederstehlich gehalten werden.

Zitate schädigen die Gesundheit.

Verwendung[Bearbeiten]

Politiker zitieren gerne ihr Gegenüber, um auf dessen Beschränktheit hinzuweisen, dabei vergessen sie oftmals die Quelle zu nennen, damit die Menschen sie für klug und unwiderstehlich halten (vgl. Schlaubi). In Dizzkussionsforen werden immer die Gesprächspartner zitiert, um dessen Text mit einem vielsagenden lol oder den Zitaten anderer Menschen zu kommentieren, wobei man in beiden Fällen die Quelle nicht nennt, der Klugheit wegen. Zitate können im Zwigespräch dazu behilflich sein, sich behende herauszureden und sich zurecht erhaben zu fühlen, wenn der Gesprächspartner noch völlig perplex über den tiefsinnig anmutenden Satz dahinvegitiert und nach schlagfertigen Antworten sucht und nicht findet. Mit Zitaten überredet man Menschen, macht sie fügig und willig. Zitate sind der Weg zur Weltmacht, WENN man ihre Quellen nich nennt!

Hier kann man Zitate klauen und die Quelle weglassen