Microsoft Word

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
(Weitergeleitet von Word)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte[Bearbeiten]

Die erste Version des Programms hieß Microsoft Text. Text basierte auf einem Kreuzworträtsel-Generator, den Bill Gates auf einer Freeware-CD fand und der durch geringfügige Änderungen in einen Texteditor verwandelt wurde. Die Stärke des Programms liegt in dem leistungsstarken Zufallsgenerator, der in eine Autokorrekturfunktion (Autovervollständigung) umprogrammiert wurde. Die Betatest-Phase dauerte 10 Minuten und bestand darin, dass Bill Gates die bekannte Kurzgeschichte "Crazy Clown's rektales Inferno" in das Programm eintippte. Die Geschichte handelt ursprünglich von einem lustigen Clown, der durch übermässigen Verzehr von Komponisten-Konfekt Durchfall bekam und die ganze Zirkusbühne besudelte.

Beim Abspeichern wurde die Geschichte von Microsoft Text automatisch korrigiert: Crazy Clown war nun eine bildschöne polnische Prinzessin namens Wurstol Klotzkloppski (übersetzt heisst das soviel wie: "von da, wo das Gute kommt") aus Warschau, die sich in einen bettelarmen Dermatologen verliebt. Da ihr Vater gegen die Hochzeit war, brannte er ihre gemeinsame Regenschirmfabrik nieder, bereute diese Tat jedoch später und vergrub sich im Garten, wo er unter der Erde noch 10 Jahre von eingelegten Datteln lebte.

Bill "Billy" Gates war mit dem Ergebnis zufrieden, feuerte den Programmierer und veröffentlichte das Programm, was ursprünglich Microsoft Text????wtf??? bullshit!!!! pre-alpha version -0.00000001 hiess, unter dem Namen Word 95 (sächs. Wooort). Die Ziffer 95 kam daher, da das Programm genau wie der ursprüngliche Kreuzworträtsel-Generator nur 95 Wörter verarbeiten konnte. Die verbesserte Version konnte bereits 98 Wörter.

Um das Programm nun trotzdem für die Geschäftswelt attraktiv zu gestalten, stellte Microsoft ein Team kreativer Leute (Zirkusvolk, Drogenabhängige, bekiffte Aktionskünstler) zusammen. Das Ziel war, das Programm mit unnötigen Gimmicks und Features auszustatten, um die erfahrungsgemäß armselig mit Intelligenz versehenen User zu verwirren. Für den Aufbau des Menüs kam dazu wieder der Zufallsgenerator zum Einsatz, der jede Funktion an einer möglichst unpassenden und verwirrenden Stelle des Menüs anordnet. In der endgültigen Version (Codename: Enigma) wird die Formatierung mit unsichtbaren Zeichen und Einstellungen festgelegt, damit der Benutzer sie nicht mehr so leicht korrigieren kann.

Features[Bearbeiten]

Radioaktive Oberfläche[Bearbeiten]

Jede Version von Microsoft Word lässt sich an der unterschiedlich gestalteten Farbgebung erkennen. Meist liegt diese völlig neben dem aktuellen Trend und erregt Augenkrebs, bereits in den ersten Minuten der Anwendung ("Intuitive Oberfläche", auch liebevoll "Radioaktive Oberfläche" genannt).

Autokorrektur[Bearbeiten]

Die Autokorrektur erkennt Wörter und Sätze, die der Benutzer eingegeben hat, und errechnet dann, was der Benutzer hätte eingeben müssen, damit sie sie nicht erkennt. So wird beispielsweise aus "nachsichziehen" "nachsikhziehen" oder auch "nachsiechziehen".

Die Büroklammer[Bearbeiten]

Um herauszufinden, was dem Benutzer am wichtigsten ist, führte Bill Gates eine repräsentative Umfrage unter 25 Yaualapiti-Indianern durch. Dabei fand er heraus, dass die Mehrheit lieber einen Penisschaft oder eine lustige animierte Büroklammer als ein funktionierendes Textverarbeitungsprogramm haben möchte. Seitdem wird jedem Word-Käufer automatisch eine "Büroklammer" verpasst, die beim Textverarbeiten beständig am rechten Bildschirmrand herumkriecht und zu jeder Aktion des Benutzers ihren Senf dazugibt. Die lustige virtuelle Klammer begeistert nicht nur Indianer, sondern auch zahlreiche Word-Anwender, die erfahrungsgemäss ja sonst keine sozialen Kontakte haben.

Templates[Bearbeiten]

Bei Templates handelt es sich, wie den Name schon selbst gesagt hat, um eine Dokumentenschablone. Diese ist dazu da, damit man nicht alles selber eintragen muss, wenn so oft die gleichen Sachen sind. Bloß Problem ist, dass dies nicht alle Floriane verstehen. Deshalb sind Templates ganz schön schwer. Schade, ist aber nicht so schlimm. Ich hoffe dies hat geholfen.

Kritik[Bearbeiten]

Oft wird von Erstusern das Microsoftprodukt völlig missverstanden. So glauben einige, mit Word "Briefe" (an wen denn?) oder "Dokumente" schreiben zu können. Damit liegen sie natürlich völlig falsch: Microsoft Word ist nichts weiter als ein Marketing-Experiment von Bill Gates. Gates untersuchte in den 80er Jahren, ob man nicht Software-Abfall, der bestenfalls dazu taugt um Freeware-CDs vollzukriegen, sowie billige Schokoladen-Kekse als Business-Software respektive Praline verkaufen kann. Herausgekommen sind Microsoft Word, in Wirklichkeit ein Kreuzworträtsel-Generator und Duplo, die "längste Praline der Welt", in Wirklichkeit zusammengepappte Keks- und Schokoladenabfälle. Alles eine Frage des Marketdings äh ... Marketings.

Zitate von genervten Usern[Bearbeiten]

  • Erfahrener User: FUCK SCHEISS PROGRAMM WAS SOLL... AHH... MEIN GESCHÄFTSBERICHT ICH MUSS DOCH MORGEN.. AHHH .. SCHEIß COMPUTER

(tritt gegen den Monitor)

  • Anfänger: WHOAAAH .. WIESO GEHT DAS KOMMA.. NEIN... SCHEISS KLAMMER (klick, klick) HALT! NEIN NICHT LÖSCH.. OH MEIN GOTT!
  • Erstbenutzer: Mmh... jaaa, sieht ja ganz nett aus.. (klick).. ok, los geht's (tippt eine Weile) (hält irritiert inne) (klick) hmm, ey.. (klick) (KLICKKLICKKLICK) Hey! (KLIIICK) WAS SOLL DAS(Tippt jetzt wild, fast wütend) HALT.. DU KLEINES, MIESES.. (schmeißt Computer aus dem Fenster)

Zufalls-Funktion rand(x,y)[Bearbeiten]

Eine der wichtigsten Funktionen im Word stellt die Zufallsfunktion zum Erzeugen von Text dar. Sie brauchen dazu nur "=rand(100,100)" oder "=rand.old(100,60)" in ein Word Dokument eingeben und Enter drücken danach erhalten sie ganz nette Texte.
Bsp.: Auf der Registerkarte 'Einfügen' enthalten die Kataloge Elemente, die mit dem generellen Layout des Dokuments koordiniert werden sollten. Mithilfe dieser Kataloge können Sie Tabellen, Kopfzeilen, Fußzeilen,....

Siehe auch[Bearbeiten]

Warum Bill Gates reich ist
Fehlermeldung2.JPG
Any.jpg

BetriebssystemeProgramme und AnwendungenWeiterer Unsinn