Witten

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Witten
Stadtwappen Stadtlage
Witten wappen.png
Wurde von Hoppern demoliert. Für eine Erneuerung wird noch gespart.
Witten karte.JPG
Basisdaten
Fläche: 563 km²
Einwohner: 105.000,563 (23. Oktober 2017)
Bevölkerungsdichte: 563 Einwohner/km²
GPS Koordinaten: Stadt zu klein um angezeigt zu werden
Höhe: *blubb*
Kfz-Kennzeichen: WITTEN
Gliederung: 1 Bezirk, 10 Stadtteile
Schulden: 563 € pro Einwohner (Oktober 2017)
Schulden gesamt: 1780275,63 € (Oktober 2017)
Arbeitslosenquote: 99,563% (Oktober 2017)
Vorwahl: 112
Politik
Reg. Bürgermeister: Kennt kein Schwein

Witten ist die größte Kleinstadt Deutschlands mit knapp unter 1000 Einwohnern.

Die Wittener Jugend[Bearbeiten]

Wenn man die Wittener Jugend sucht, wird man sie zwischen 8 und 14 Uhr in ihren Klassenräumen oder im Bus vorfinden. Dann am Nachmittag verpissen sich alle Wittener Jugendlichen nach Dortmund oder Bochum, wo sie sich, ohne Angst von ihren Eltern auf der Straße entdeckt zu werden, rücksichtslos besaufen können, um dann in irgendwelche Hauseingänge kotzen zu können. Wenn die Wittener Jugend doch nicht in Bochum oder Dortmund anzutreffen ist, dann befindet sie sich in einem Vier-Säle-Kino, der "Burg", wo sich meistens jugendliche Pärchen 3 - 4 mal die Woche tummeln und sich dann beschweren, dass es noch nicht einmal Kuschelsitze zum f***en gibt. Oder aber sie lungern im Saturn herum, dem einzigen Elektronikhändler der Stadt oder auf dem Rathausplatz, wo sie sich dann wieder besaufen, weil ihre Eltern ja ein Auto haben und nicht mit dem Bus fahren müssen oder sie befinden sich am Lutherpark und vertreiben sich ihre Zeit mit Shisha rauchen und V+ trinken (und auch hacken oder Unkraut jäten).

Einwohner[Bearbeiten]

Der typische Wittener verteidigt seit 1963 ungeschlagen den ersten Platz als "Schlechtester Autofahrer". Überregional verbreitet ist die Warnung niemals neben einen Auto mit EN-Kennzeichen zu parken. Ungerechtfertigterweise ist das auf die friedfertigen Ennepetaler zurückgefallen. Tatsächlich tragen seit 1976 die Wittener ein EN auf den Kennzeichen und sind daran schuld, dass in jeden Parkhaus die beiden Parkplätze um Autos mit EN-Kennzeichen frei bleiben. Des Weiteren sind Wittener Autofahrer auch sehr gut in den Disziplinen Schleichen, mit Lichthupe drohen, Vorfahrt nehmen und an roten Ampeln einschlafen.

Wenn der Wittener Autofahrer per Pedes unterwegs ist, wird sehr gerne, unter den tragischen Verlust von vielen Menschenleben, auch die Reaktionsfähigkeit der Autofahrer im Verkehr getestet, indem Straßen schnell und zügig im fließenden Verkehr überquert werden. Zum Glück beträgt die Durchschnittsgeschwindigkeit bloß 27 km/h und ist somit nur tödlich, wenn der Autofahrer trotz Kollision nicht anhält.

Nazis[Bearbeiten]

Es gibt auch eine Gruppe von Nazis, die die seltene Krankheit Idiotie haben und sich die Zeit mit Crack rauchen und trinken vertreiben. Kommt man ihnen zu nahe, wird man meistens verprügelt und als "Nigga" beschimpft. Es kann auch vorkommen, dass die Nazis eines ihrer komischen Feste feiern. Danach sind sie immer so dicht, dass sie wahllos Passanten oder sich gegenseitig "einen aufs Maul geben". Aber das schlimmste ist, dass sie sich nicht waschen und immer schreien "Frei, sozial und asozial".

Die Antifa/Linken[Bearbeiten]

Wo Nazis sind sind auch die linken Chaoten. Sie sitzen nur am k3, betrinken sich sinnlos, pöbeln Leute an, die ihnen zu Deutsch sind und laufen vermummt mit Schlagstöcken herum. Sie tauchen wie die Nazis in Gruppen auf und prügeln sich entweder mit Ihresgleichen oder mit den Nazis. Wenn wirklich nichts zu tun ist, wird die Stadt und Umgebung mit "no-npd" Aufklebern zugepflastert.

Gothic-Szene[Bearbeiten]

Die Mehrheit der Wittener ist der Gotic-Szene angehörig. Als die wohl bekanntesten sind die Rudas zu nennen, welche Witten zu überregionaler Bekanntheit verhalfen, indem Sie einen ungeliebten Arbeitskollegen mit 66 Messerstichen und Hammerschlägen entstellten. Geplant waren 666 Messerstiche bzw. Hammerschläge, was aber aus Unfähigkeit des Ehepaars misslang. Ihren geplanten Selbstmord nach der Tat haben sie aus Angst vor Satans Strafe dementsprechend ebenfalls nicht begangen.

Die Innenstadt[Bearbeiten]

Tauben in Witten

Witten ist ein Biotop für die kleine gemeine Stadttaube, die so gut wie jedem schon einmal auf den Kopf geschissen hat. Den meisten Wittenern ist das egal. Genauso wie ihnen egal ist, dass Grundschulen auf alten Bergwerksschächten gebaut werden, die schon lange zusammen gebrochen sein müssten und genauso ist es den Wittenern egal, dass es in der Innenstadt drei bis fünf 1-€-Shops gibt, die völlig überflüssig sind, weil die meisten Leute die Ware darin eh nur klauen, da es bei einem Euro pro Artikel nicht nötig/möglich ist ein Sicherheits-System anzubringen. Leider gibt es in Witten keine interessanten Restaurant oder sonstiges außer Mc Donalds, Dönerbuden in Massen und Subway (letzteres ist für viele Jugendliche einfach zu teuer, deshalb doch eher McDonalds). Zudem kann man in Witten nur in die WerkStadt und sich irgendwelchen Schrott reinziehen. Wie die All-in-one-Party für 13 bis 16 jährige, wo eh nur Hopper und Assis rum rennen oder man geht zu Gehacktes, das wohl unlustigste Kabarett, das es gibt. Die Wittener Mädchen auf der Suche nach Beachtung haben die größten Chancen einmal angemacht zu werden, wenn sie sich bei Antalya aufhalten, da die Dönermänner allen weiblichen Wesen Komplimente machen, die bei 3 nicht auf den Bäumen sind.


Fazit[Bearbeiten]

Man sollte sich lieber dreimal (oder öfter) überlegen ob man nach Witten ziehen will, da sich Witten auf "Titten" reimt und somit eine große Gefahr für die Multikulti-Jugend Nordrhein-Westfalens darstellt. Hinzukommt, dass, sollte man Jugendliche, die nicht gerade Asoziale, Arbeitslose, Nazis, Emos oder Zecken sind, fragen, was diese einmal in ihrem Leben machen möchten, diese immer die gleiche Antwort geben: "Irgendetwas, nur nichts in Witten".

Städte in Nordrhein-Westfalen

Aleppo zerbombt.jpg
Wappen von Nordrhein-Westfalen.png
Aachen, Bielefeld, Bocholt, Bochum, Bonn, Borken, Bottrop, Castrop-Rauxel, Dorsten, Dortmund, Dülmen, Düren, Düsseldorf, Duisburg, Emsdetten, Erftstadt, Eschweiler, Essen, Geldern, Gelsenkirchen, Grevenbroich, Gütersloh, Hagen, Haltern, Hamm, Herne, Herten, Herzebrock-Clarholz, Iserlohn, Kamen, Kamp-Lintfort, Kevelaer, Köln, Krefeld, Leverkusen, Lowick, Lüdenscheid, Minden, Mönchengladbach, Monschau, Mülheim an der Ruhr, Münster, Neuss, Oberhausen, Paderborn, Phantasialand, Ratingen, Recklinghausen, Remscheid, Rheine, Schmallenberg, Siegen, Sprockhövel, Velbert, Wanne-Eickel, Wattenscheid, Witten, Wuppertal