1 x 1 Goldauszeichnung von Phorgo1 x 1 Silberauszeichnung von Assel

Weltraser

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Weltraser

Weltraser-Cover.jpg

Das Cover des Spiels
Entwickler Kennzahl-Champion
Release 3. August 2013
Plattform zu viele, außerdem egal, das Spiel ist eh das fünfte Rad am Wagen
Genre Raserspiel
Thematik Raserei auf der ganzen Welt
Spielmodi alleine oder als Einzelspieler
Sprache Denglisch
USK ab 18 Jahren (erst dann kann man schon für die Realität üben)
Kurzinfo Man lernt spielerisch für das Leben!

Weltraser ist ein Rennspiel für die PS3, 4, 5 und 6. Es kam am 3. August 2013 auf den deutschen Markt. Das Ziel bei dem Spiel ist, auf den verschiedensten Gebieten zu rasen und möglichst viele Autos zu überholen. Dadurch erhält man Geld, mit dem man sich neue Autos kaufen kann. Je knapper das Überholmanöver ist, desto mehr Punkte und somit Geld erhält man. Wenn man jedoch einen Unfall hat, ist es vorbei und man muss wieder und wieder von vorne anfangen. Natürlich muss man auch bei diesem Spiel aufpassen, dass man nicht von der Polizei erwischt wird. Man fängt mit einem ganz kleinen Fahrzeug an, und wenn man es bis ganz nach oben geschafft hat, erhält man ein umso größeres.

Handlung[Bearbeiten]

Hiermit wird das Spiel gleich beendet sein!

Mit dem Spiel wollte Kennzahl-Champion die Spielwelt etwas in Fahrt bringen. Als es am 3. August 2013 in den Läden kam, wurde das Game jedoch oft an den Wagen gefahren. Viel Kritik wurde an dem Spiel gezeigt, kaum einer wollte sich für es entscheiden. Nach einer Lernzeit schaffte es das Spiel aber, die Kunden vor seinen Wagen spannen. Mit Hilfe neuer Techniken und Spielmodi klappte dies. Beim Spiel fängt man mit einem Nissan Micra an. Der ist so micra micro, mit dem geht eigentlich gar nichts. Nur das Überholen, dank der extraschmalen Karosserie, den kleinen Türen, 8-Zoll-Reifen, einen winzigen Motor und einem unterdurchschnittlich kleinen Fahrwerk, sodass man überall hindurch schlüpfen kann. Auch Parkplatzprobleme hat man mit dem Auto, was aber in dem Spiel nicht weiter wichtig ist. Man muss während des Verlaufs des Spieles möglichst viele andere Fahrzeuge überholen, und dabei durch jede Blitzanlage rasen. Obwohl mit der Situation mit so einem Auto schon die Karre verfahren ist, kann man sich mit vielen Tricks nach oben arbeiten und mit einem Audi Q7 das Spiel gewinnen. Durch Geld und Punkte, das man bei geglückten Überholversuchen und vorbeigerasten Blitzern erhält, kann man neue Autos kaufen (Wenn Sie jemals so weit kommen...). Doch aufpassen: Wer einmal einen Unfall baut, für den ist das Spiel gelaufen und derjenige scheidet aus.

Wagenliste[Bearbeiten]

Stufe Automodell Information
1 Nissan Micra Hier ist wirklich alles micro! Das Auto, der Preis, der Verbrauch und die Chance, damit weit zu kommen!
2 Honda Jazz Der trifft den Ton! Hiermit ist alles offen! Geben Sie mit dem Fahrzeug den Ton an und schlagen Sie alle!
3 Nissan Note Alles klar mit dem Note? Wenn Sie es mit dem in die Stufe 4 schaffen, verdienen Sie eine glatte 1!
4 Toyota Yaris Der fährt sich wie ein Yariswagen. Da klappert nichts! Wenn Sie hiermit nicht weit kommen, dass weiß ich auch nicht weiter!
5 Fiat Bravo Applaus für den Bravo! Sie haben es bis hierhin geschafft, Ihre Chancen stehen gut, am Ende den Audi zu fahren!
6 Kia cee’d cee’d euch das rein! Ein wunderbares Auto für jedermann... der es bis hierhin geschafft hat. Der cee’d wirklich gut aus.
7 Audi Q7 Topfit trotz Übergewicht! Dennoch, ein Auto, wie sich Mütter den Schwiegersohn vorstellen: innen blitzsauber, trinkt nicht viel, und schneidet nicht auf! Herzlichen Glückwunsch: Sie stehen kurz vor dem Sieg!

Rennstrecken[Bearbeiten]

Im Rennspiel gibt es folgende Strecken:

Einer der Gegner, den man schlagen muss

* Großer Preis von Seetang:

Der perfekte Einstand für all die, die schon immer mal das Meer durchkunden wollten. Die Rennstrecke vorbei an einem riesigen Riff, links neben dem Quallenrudel geht es weiter und schließlich den gefraßigen Hai umrunden. Die Schwierigkeit liegt darin, möglichst viele, in dem Fall, U-Boote zu überholen, ähh, und natürlich nicht gefressen zu werden.

Bei der Reise werden einen Sonderfahrzeuge bereitgestellt







* Großer Preis von Mondreal:

Das hier ist nur was für ganz mutige! Man wird mit seinem Auto auf den Mond geschossen, um die Challenge zu meistern. Jetzt heißt es: Alle Außerirdischen, die auf ihren hochmodernen Technik-Wagen unterwegs sind, müssen überholt werden. Wenn man das geschafft hat, wird man mit Felix Baumgartners Heliumballon in einer Druckkapsel auf die Erde zurückgeschossen.

Die gilt es zu schlagen!







* Großer Preis von Berlin/Brandenburg:

Hier heißt es: Vorsicht! Man startet auf der Landebahn für die Flugzeuge. Schön immer den landenden Flugzeugen ausweichen! Eigentlich sollte die Strecke 5,8km lang sein, dank der ewigen Bauarbeiten ist sie aber drei km kürzer. Wenn man schon ein gutes Auto hat, sollte man eigentlich problemlos die ganzen Follow-me-Cars überholen können. Blitzer gibt es natürlich auch hier.

Seine Chance zu gewinnen sieht im Moment schlecht aus!







* Großer Preis der USA:

Das Rennen wird traditionell auf der Route 66 gestartet. Die Rennstrecke ist mit Abstand die längste von allen, dafür ergibt sich hier die wunderbare Chance, reichlich Punkte zu sammeln, indem man durch die vielen Blitzanlagen durchrast. Jedoch könnte sich bei einem das Gefühl der Einsamkeit einkehren, da man hier ziemlich alleine rumfährt. Mit Überholen ist hier nicht viel. Ein Tipp: Man muss sich viel zu Essen und Trinken mitnehmen. Wenn man den Punkt nicht beachtet, könnte es jetzt schon wegen der langen Reise heißen: Game Over!

Hier ist nicht mehr viel übrig geblieben!







* Großer Preis von Polen:

Dieser Grand Prix steht noch immer auf der Kippe. Die Polen sind so raffiniert, dass sie schon bei der Einkunft des Teams einen Satz Reifen gestohlen haben, den Ersatz-Spoiler weggenommen haben und den Reservetank entwendet haben. Wenn also nicht schleunigst für Ersatz gesorgt wird, sieht es schlecht aus für die Austragung. Schade für den Spieler, für den das Überholen bei den Automarken der Polen Pro-Car Engineering, Fabryka Samochodów Gepard und Tarpan ein Klacks gewesen wäre.

In gut zwei Sekunden fährt man gegen drei Gegner weniger







* Großer Preis von Grönland:

Hier wäre es gut ein Image des Icemans Räikkönen zu haben. Die Kälte dort ist kaum auszuhalten, das Rennen wird ganz schwer. Hinzu kommt die immense Glätte, die einen dazu treibt, jeden Moment in das Eismeer fallen zu können. Genau wie bei Mario Kart gibt es auch beim Spiel Weltraser Tiere, die gegen einen Rennen fahren. In diesem Fall sind es Robben und Walrösser, die frei wählbar mit einem Cabrio oder Minivan unterwegs sind. Jetzt gilt es, diese zu schlagen. Aufpassen muss man dabei jedoch vor den Eisbären, die versuchen, einen zu verschlingen den Sieg streitig zu machen.

Preis[Bearbeiten]

Der Preis ist prinzipiell reine Verhandlungssache. Theoretisch kann man das Spiel mit der PS2-Version des Spieles Need for Speed: Underground für 2003 oder Fifa 05 tauschen. Empfehlenswert wäre aber dennoch ein Kauf des Spiels, da dieses bestimmt mal Sammlerwert erreichen wird. Man sollte also zwei bis drei Euro einplanen, um den vollen Erwerb des Games genießen zu können. Garantie bekommt man bei dem Spiel (verständlicherweise) keine, es wäre also ratsam, weiteres Geld für Reperaturen und Schleifarbeiten einzuplanen.

Kritik[Bearbeiten]

  • „Da gucken wir wie ein Auto! Dass die so ein Spiel hinbekommen, Respekt!“, Computer Bild
  • „Bei uns kreist der Hummer! Pixelige Grafik, schlechte Bedienung... Das geht besser!“, PC-Welt
  • „Das Spiel spannt die Pferde hinter den Wagen, schlecht angefangen und schlecht aufgehört“, Games Aktuell
  • „Dieses Game braucht nun wirklich keiner. Es ist das fünfte Rad am Wagen der Spielewelt“, Computer Bild Spiele
  • „Hier passt nichts zusammen! Das Spiel macht einfach keinen Spaß! Es fährt die Karre total in den Dreck“, GameStar