Welt der Frau

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Asssexy.jpg
Dieser Artikel ist so extrem sexy, dass er bei einigen Lesern Schocks, epileptische Zustände oder nasse Hosen hervorrufen könnte.
Den Lesern, die Probleme damit haben, ihre Hormone unter Kontrolle zu halten, wird dringend empfohlen, auf einen anderen Artikel zu gehen.
Allen anderen wünschen wir viel Spaß und Beherrschung.

Die "Welt der Frau" ist ein deutsches Männermagazin, dass seit 1997 insgeheim vom Verlag "Alles für den Mann" (der auch gleichzeitig ein Pornolabel ist) vertrieben wird.

Allgemein[Bearbeiten]

Auf den allerersten Blick wirkt das Heft wie eine bidere Lektüre für frustrierte bürgerliche Hausfrauen Mitte Vierzig oder ein Staubfänger in einer Arztpraxis- doch bei genauerem Hinsehen eröffnet sich dem Leser eine schmutzig-rebellische Welt voller Sex, Drugs und Rock'n Roll!
Für die wenigen, die diese Tatsache trotz aller eindeutigen Hinweise, die in dem Magazin versteckt sind, blindfischig übersehen haben, folgt hier eine ausführliche Beschreibung des Heftinhalts.

Die Kochrezepte[Bearbeiten]

Da wären zunächst einmal die "Kochrezepte". Diese vermeintlichen Anleitungen zur Zubereitung von Nahrung, die kein Schwein essen will, sind in Wahrheit hocherotische Sexanleitungen, die zu mehr Spaß im Bett verhelfen sollen.
Ein Beispiel:

Die Eier werden in weiche, schneeweiße Schlagsahne gegeben und anschliessend (am besten von Frauenhänden) einfühlsam und sanft geknetet, bis sie schön weich sind und gut in der Hand liegen. Anschließend wird ein dicker Kloß Teig hinzugegeben. Nun besorgen wir uns einen Stampfer und lassen ihn langsam und tief in den weichen Teig hineingleiten.

Und das ist noch längst nicht alles!

Damit auch die Damenwelt nicht zu kurz kommt, erscheint alle zwei bis drei Wochen eine Rubrik namens "Die besten Schneebesen und Backwalzen auf dem Markt" - Hier findet die sexuell bewusste Frau von Heute alle vaginalen Stimulierungsgeräte, die ihr Herz begehrt. Vom Mega-Zwirbler-Modell "Teigmischer" bishin zum Hardcore-Artikel "Kartoffelstampfer" ist hier alles vertreten.

Sticker-Beilagen[Bearbeiten]

Auch die Stickerbeilagen, die alle 2 Wochen mit neuen Motiven herausgegeben werden, habens in sich. Angeblich koschere Engelskinder und niedliche Osterhasen verwandeln sich, sobald man sie in Salzsäure kocht und gegen eine grüne Lampe hält, in extrem verdorbene Gina Wild-Motive, bei den Sonderausgaben darf man auch Dolly Buster und Jana Busch bewundern.

Aktuelle Mode[Bearbeiten]

Dies ist der Tarnname der SM-Rubrik des Heftes. Wenn man dem Magazin die Seiten dieser Rubrik entnimmt, dreimal im Kreis auf einem Bein stehend hüpft, seine Katze in den Ofen steckt und das ganze dann spiegelverkehrt liest, ist auch hier ein breites Angebot an Strapsen, Gürteln, Peitschen und anderem Schweinekram zu bestaunen. Nicht ohne Zufall ist Barbara Heidenfleisch einer der am häufigsten in dieser Rubrik vertretenen Werbefiguren.

Moderne Erziehung[Bearbeiten]

Die vermeintliche Pädagogik-Rubrik "Moderne Erziehung" ist in Wahrheit eine Plattform der 68er, die zu Drogenkonsum, Ungehorsam und freier Liebe aufruft. Die vielen angeblichen namhaften und kompetenten Pädagogik- und Psycho-Heinis, die hier auf aufgeführt sind, sind allesamt Ex-Hippies und Jamaikaner. Auch der Cousin von Joschka Fischer lässt sich öfters in dieser Rubrik blicken.

TV-Programm[Bearbeiten]

Zu guter Letzt wäre da noch das TV-Programm. Der Leser dieses Artikels, dessen Hose sich jetzt mit Sicherheit kurz vor dem platzen befindet, erwartet nun sicher auch hier eine Beschreibung sämtlicher Erotikprogramme im Deutschen TV...
Doch hier soll er ausnahmsweise enttäuscht werden! Trotzdem ist auch diese Rubrik nur auf den ersten Blick eine familienfreundliche Auflistung sämtlichen TV-Schrotts, den sich keiner angucken will.