Waterloo

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Waterloo, dem Franzosen auch als Waterloose bekannt, ist ein sehr wichtiger Ort für die Geschichte der Völker, welche zwischen den Alpen und der Nordsee hausen. Die nach diesem Ort benannte Schlacht hat die sozialen, politischen, wie auch philosophischen Änderungen eingeleitet, unter welchen wir heute die Aufklärung verstehen. Nach einer anderen Auffassung, gab es weder den Ort noch die Schlacht. Der Begriff bezeichnet einfach ein Wasserklosett.

Vor der Schlacht[Bearbeiten]

Waterloo befindet sich...ähm, ja schwierige Frage, weil nichts von Waterloo übrig geblieben ist. Eigentlich weiß man gar nichts mehr über Waterloo, außer dass es dort diese Schlacht gab. Deswegen gibt es mehrere Theorien über das frühere Sein von Waterloo.

Die Sekten-Theorie[Bearbeiten]

Manche Sekten, wie die Kinder Gottes der Letzen Tage, denken, dass Waterloo im 2. Weltuntergang, 2000, untergegangen ist. Sie stützen ihre Theorie auf Zitate aus dem Buch "The Best of Abba", Gewinner des Eurodission-Contest Buchpreises 1957, welche die Existenz eines mysteriösen Städtchen besingen, in welchem es zu eine riesigen Schlacht kam. Begründer der Theorie ist Mandy Manson, Jesus Bruder.

Die Historisch/Politisch Korrekte Theorie[Bearbeiten]

Diese Theorie wurde auf Bestellung von Angela Merkel und Vladimir Putin von einer EU-Komission gemacht. Diese besagt, dass alle vorherigen Theorien falsch sind, weil sie nicht den Vorschriften der Europäischen Union entsprechen, und dass Waterloo, die Bezeichnung für das Wasserloch aus welchem die Streitkräfte in der Schlacht tranken, und man den Ort der Schlacht, sonst nicht beschreiben konnte, weil es einfach aussah wie überall in sonst Europa auch.

Die Schlacht[Bearbeiten]

Die Schlacht wurde 1796 ausgetragen; wie schon gesagt in Waterloo. Die Schlacht war zwischen Napoleon, also den Franzosen, und einer Horde wilder Europäer. Napoleons Heer bestand aus hochkarätigen, hochglanzpolierten, französischen Soldaten, während auf der Seite der Europäer ein paar Neonazis, Hooligans und Punks kämpften. Napoleon war nämlich auf Europatour "Emperor of Europe and Rock'n'Roll", und als er nach Frankreich mit dem Tourzug heimkehren wollte, war unglücklicherweise ein Derby in Mudloo, und es kam zu einer Kopf an Kopf Konfrontation der Franzosen mit den europäischen Wilden. Die Franzosen wurden gnadenlos niedergemetzelt, und nur Napoleon und ein paar seiner Tänzer schafften es, den hungrigen, jungen und arbeitslosen Monstern zu entfliehen.

Folgen der Schlacht[Bearbeiten]

Weil die meisten Europäer besoffen waren während der Schlacht, hatten sie am nächsten Tag einen Kater und konnten sich an fast nichts erinnern. Einer schrieb darüber das Buch "Lamas mit Hüten-oder als ich in Waterloo aufwachte". Dieses Buch schlug ein wie ein Bombe in der Literatur, es wurde zum meistverkauftem Buch des 18.Jhr, und änderte das Bild der damaligen Zeit über Alkohol und Fußball grundlegend.
Auf der anderen Seite, war das der Anfang vom Ende von Napoleons Karriere. Er lansierte ein paar Monate danach das Album "Fighting for Love", welches aber in Flop wurde. Bald darauf wurde man auf seine Drogen- und Alkoholsucht aufmerksam, und schickte ihn in Entzugkliniken in ganz Europa. Zuerst nach Elba, und dann nach St.Helena. 1801 gab er das Album "So high" heraus und ging wieder auf Tournee. Doch als er wieder mit Drogen erwischt wurde, schickte man ihn lebenslänglich in die Entzugsklinik St.Helena.