Wassersucht

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Wassersucht ist eine schwere psychische Störung die durch die Droge Haschgift verursacht wird. Haschgift oder auch Haschisch genannt enthält den Blackend-3-Virus welcher schwarze Geflechte um die Venen erzeugt die später zu Bröseln im Gehirn mutieren (der Rohstoff "Schwarzer Afghane"). Diese Brösel erzeugen Wahnvorstellungen die den Patienten anfällig für Blue Control (eine Gedankenkontrolltechnik die von blauen Nilpferden zur Auffindung ihrer Opfer verwendet wird) machen.

Symptome und Verlauf[Bearbeiten]

Die Betroffenen leiden unter der Wahnvorstellung, eine Pflanze zu sein und stellen sich stundenlang ins Wasser um mit ihren Beinen, die sie für Wurzeln halten, Nahrung aufzunehmen. Dieser Zustand steigert sich zur völligen Bewegungslosigkeit und das Gehirn beginnt telepathische Signale auszusenden. Nach ungefähr drei Tagen erscheinen fliegende Untertassen, die von blauen außerirdischen Nilpferden (nicht die nach der Zigarettenmarke NIL benannten "NIL-Pferde") gesteuert werden. Der Patient wird dann von blauen Nilpferden entführt, um aus den Bröseln die auf seiner Haut wachsen, (eine Folge des Haschgiftkonsums) mithilfe der Synthetisierung die Droge Haschisch herzustellen.

Therapiemöglichkeiten[Bearbeiten]

Die Betroffenen sollten sofort von der Wasserstelle entfernt werden und in eine Entzugsklinik für Schwerverbröselte eingewiesen werden. Es werden dann etwaige Gehirnbrösel chirurgisch entfernt, und der Betroffene erkennt langsam wieder erkennt, dass er ein Mensch und keine Pflanze ist. Der Patient muss Lebenslang auf das Haschgift verzichten, da er sonst endgültig zerbröselt.

Bei den blauen Nilpferden handelt es sich um Handlanger der Illuminazis, die versuchen, durch das Haschgift die Universalherrschaft zu erreichen. Aus diesem Grund sollte jedes blaue Nilpferd sofort der örtlichen Polizeidienststelle gemeldet werden.