Waschbär

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Waschbär
Waschbaer beim Waschen.jpg
Waschbaer beim Waschen
Systematik
Ordnung: Hunde
Familie: Bären
Gattung: Katzen
Art: Säuger
Fortpflanzung: Sex
Nächster Verwandter: Fuchs
Wissenschaftlicher Name
Persil Grizzli

(Lothar von Trotha, 1887)

Der Waschbär (durcheinander: red ab Wärsch) kommt allgemein nur überall vor. Vor allem aber nicht in Russland und Norwegen Land, dafür aber auch nicht in China. Da ist er eher schon in Österreich verbreitet, wenn auch nicht überall.

Anatomie und Verhalten[Bearbeiten]

Der gemeine Waschbär zeichnet sich durch vier voneinander sich unabhängig bewegenden Beinchen und einem unglaublich weichen Fell aus. Sein Gesicht ziert ein schwarze Gaunermaske, die perfekt auf seinen zwanghaften Gaunerismus und Alkohlismus abgestimmt ist. Zu einem hilft sie ihm, nicht von Überwachungskameras entdeckt zu werden und zum anderen verdeckt sie seine blutunterlaufenen Augen. Man kann einem Waschbären einfach nicht böse sein, auch wenn er sich gerade mit einem gestohlenen Portmonee auf den Weg in den nächsten Schnapsladen macht.

Waschbären sind zudem für übermäßige Musikalität bekannt und erfreuen sich am ehesten beim virtuosem Spiel exotischer Blasinstrumente. Mit einer beinahe krankhaften Vorliebe für ungerade Taktarten ergötzt sich der gemeine Waschbär oft an avantgardistischem Jazz oder anderer bisweilen freakiger Musik. Als Beispiel sollen hier die Werke von Frank Zappa erwähnt sein. In der Karriere des gemeinen Waschbären ist die Musik jedoch zu vernachlässigen, spielt für die persönliche Persönlichkeit allerdings eine Rolle. Im Übrigen legt der Waschbär ein recht antideutsches Verhalten an den Tag und bringt dies mit der gezielten Zerstörung von Privateigentum deutscher Staatsbürger zum Ausdruck.

Karriere und ehes Ende[Bearbeiten]

Auf einer Weihnachtsfeier lernte der gemeine Waschbär Bruce Willis kennen, mit dem er einige Filme drehte. Der bekannteste wohl, "Dr. Doolittle", in dem Willis ein sprechendes Tier und Waschbär einen Tierarzt spielt, war ein Kassenschlager. Beim Dreh zum Nachfolge Film "Dr. Doolittle 33 1/2" kam es dann zu ersten Streitereien. Da Waschbär mehr Anteile verlangte und Willis nicht bereit war zurückzustecken kam es zu Ausschreitungen bei denen Willis im Krankenhaus landete und Waschbär aus Bollywood verbannt wurde.