Württembergtier

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Württembergtiere (in anderen Sprachen auch Wespen oder Bienen genannt), sind gelb-schwarze Tiere, welche die Menschen, vor allem Badner oft belästigen. Dies passiert meistens im Sommer.

Ein hässliches Württembergtier

Entstehung[Bearbeiten]

Die Entstehung der Württembergtiere sind ganz unterschiedlich. Entweder ist es den Württembergern an manchen Tagen so langweilig, dass sie Tiere kreieren müssen, welche die Württembergische Landesfarben tragen. Oder potthässliche Schwaben bzw. VfB Stuttgart-Fans sind stolz auf ihre Müllhalde Württemberg, dass sie Maskottchen für's "Land" brauchen und somit mehrere Duplikate solcher Maskottchen erstellen, um die Weltherrschaft an sich zu reißen, welche aber in den vergangen Jahrtausenden immer in die Hose ging.

Vorkommen[Bearbeiten]

Württembergtiere kommen leider auf der ganzen Welt vor. In Württemberg kann man auf sehr viele solcher Viecher stoßen.

Expertenmeinungen[Bearbeiten]

Experten raten daher davon ab, dass man in einer Würrtembergischen Bäckerei süße Backwaren kauft. Diese können in den meisten Fällen mit dem sogenannten Württemberg'schen Gift verseucht sein, welches die Württembergtiere ausstoßen.

Beliebtheit[Bearbeiten]

Württembergtiere sind bei niemandem beliebt, außer von ihren Landesgenossen in Württemberg. Die Viecher haben die gleichen Eigenschaften wie Schwaben und suchen bei fremden Leuten, vor allem bei den reichen Badnern, nach Essen und Trinken.

Ein Württembergtier bei erfolgloser Nahrungssuche

Bekämpfung[Bearbeiten]

Württembergtiere kann man auf einfache Art und Weisen ausrotten lassen. In jedem badischen Fachgeschäft können Insektenschutzmittel erworben werden, welche die Württembergtiere zwar abhalten, aber leider nicht verrotten lässt. Sollten Württembergtiere auf Tiefflug sein und somit wenige Zentimenter über dem Boden herumfliegen, kann man mit voller Wucht drauftreten und somit für die Ausrottung der Viecher beitragen. Leider gibt es vom Staat bisher keine Belohnungsgelder, für die Vernichtung dessen.

Auf folgende Weise darf man Württembergtiere nicht töten. Findet man ein Württembergtier in seiner Umgebung vor, sollte man sie nie erschlagen, indem man mit beiden Händen sie zusammenklatscht. Württembergtiere werden bei Berührungen von Badischen Leuten sehr schnell neidisch und daher aggressiv, dass sie mit ihrem Hinterteil die armen Badner stechen müssen und in manchen Fällen auch Gift hinterlassen, welche dafür sorgen, dass Badner zu Württemberger werden und somit sterben, da der Körper eines Badners keine Stoffe vertragen, welche in einem Württemberger vorzufinden sind. Dieses Gift ist auch als Württemberg'sches Gift bekannt.

Verbot der Württembergtiere in Baden[Bearbeiten]

Es wird darüber diskutiert, dass die Württembergtier in der Badischen Residenz ein Einflug-Verbot bekommen. Sollte dieses Gesetz in Kraft treten, so werde man als nächste Maßnahme, das Verbot der Einreise von Schwaben diskutieren.

Württembergtier-Plage 2009[Bearbeiten]

Im Sommer 2009 war eine bundesweite Württembergtier-Plage. Grund hierfür könnte entweder der Übermut von Markus Babbel mit seinem VfB Schrottgart sein, oder eine verstärkte Fortpflanzung der Viecher im vergangenen Winter, um die Weltherrschaft doch noch an sich zu reißen, doch bisher immer noch ohne Erfolg.

Leiche eines Württembergtieres, während der letzten Württembergtier-Plage im Jahre 2009

Wie kann man sich vor der nächsten Württembergtier-Plage schützen?[Bearbeiten]

Ein Schutz gegen Württembergtiere ist sehr empfehlenswert, da bei einer Plage die Württembergtiere aggressiver denn je sind. Das hauptsächliche Ziel der Viecher, ist die Ersetzung des Landes Baden durch Württemberg. Damit soll bewirkt werden, dass der Name Baden-Württemberg Geschichte ist und nun Königreich Württemberg heißt. Das Badische Volk hat in etwa das gleiche Ziel, nur umgekehrt, aber setzt dafür keine aggressive Tiere ein und ist dennoch näher daran Württemberg von der Landkarte zu eliminieren. Der Schutz gegen die Teile erfolgt, indem man an vielen Stellen, Fallen aufstellt, in welche die Württembergtiere fliegen und sterben werden.

Hier drei solche Württembergtier-Fallen