Verfassungsschutz

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen des BfV

Der Verfassungsschutz ist ein Systemübergreifendes Schutzsystem der Verfassungen (unter Anderem von Fässern, Dosen und Kräuterbeeten). Es wird sichergestellt das bei jedem Schutzsystem genug Ressourcen zur Verfügung stehen. Geschützt wird unter anderem der Frosch, der Volldepp und das Dingsbums.

Mit seiner ganz speziellen Spürnase kann der Verfassungsschutzpräsident terroristische Verschwörungen, NSA-Agenten und Dschihadisten auf Heimaturlaub förmlich wittern.

Erscheint die Verfassung gefährdet, ruft dies gewöhnlich den Verfassungsschützer, der im Volksmund V-Mann-Joe heißt, auf den Plan. Joe rasiert sich nie, hat drei Finger und steht stets mit einem Fuß nachts in einem Betonbottich neben Donau, Rhein oder Ruhr.

Der Verfassungsschutz überwacht auch das verderbte Internetz mit seinen unberechenbaren Enzyklopädien und arbeitet eng mit der Presseagentur Bundesnachrichtendienst zusammen.

Auch soll er uns vor bösen Terroristen schützen, vor allem den ganzen Mullahs die sich andauernd in die Luft jagen. In einem Interview zu ihrer Arbeit sagte ein Sprecher: "Wie, die haben ihre Bärte abgemacht? Dann können wir die nicht mehr finden!"

Auch ruft man sie gerne Verfassungsschmutz, da sie auch an den Fersen unbescholtener Bürger haften bleiben, wie Scheiße, die auf den Straßen liegt. Dazu erfinden ihre Zuspieler in der Politik gerne neue Gesetze, die mit Anti-Terror-Maßnahmen begründet werden und den Kreis der Terroristen gerne um Sicherheitskopieräuber und Computersicherheitssystemtester erweitern. Ein Glück also, dass wir in Deutschland einen Terrorschutz haben, der durch Geheimdienste und Politiker Terrorgruppierungen wie z.B. schon die Nazis schützt und unterstützt, damit das Volk nicht an Ihrer Notwendigkeit zweifeln muss, wenn sie diese dann wieder zerschlagen. Natürlich erst wenn sie was zur Stabilisierung der Macht der Großkapitalisten beigetragen haben.