Umweltschutz

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Umweltschutz ist, wie der Name bereits andeutet der Schutz des Menschen vor der Umwelt. Wo also immer Wälder gerodet oder Flüsse eingedämmt werden, passiert es zum Schutz des Menschen vor der Gefahr des Verirrens bei Waldspaziergängen oder vor Hochwasser.

Um sich effizient vor der Umwelt zu schützen braucht man dicke Wände und gut abgedichtete Fenster. Wer unbedingt sein Umweltschutzgebiet verlassen muss, macht das am Sichesten in einem gepanzerten, mineralölvernichtenden Fahrzeug.

Was ist die Umwelt?[Bearbeiten]

Die Umwelt ist die Welt, die sich um einen herum erstreckt. Diese ist meist nicht sehr erfreulich und besteht aus nervigen Nachbarn, langweiligen Filmen und Verkettungen von unglücklichen Umständen, die Beulen ins Auto machen, einem den Job kosten oder sogar den treu geglaubten Lebensabschnittspartner dazu bringen können, seine Zeit lieber mit jemandem, den man absolut nicht leiden kann, zu verbringen. Am Schlimmsten ist immer noch der Teil der Umwelt, der nicht von dem Menschen gemacht ist, nämlich die Natur.

Die Natur als gefährlichster Teil der Umwelt[Bearbeiten]

So schön kann die Natur sein

Die Natur ist heimtückisch und nicht immer auf den Schutz des Menschen bedacht.

Gründe für Umweltschutz[Bearbeiten]

  • Ein Baum sieht vielleicht schön aus, aber er verschmutzt den Garten mit Blättern und Ästen, in seinem Umfeld kann Unkraut gedeihen und wenn er alt genug ist oder das Wetter mitmacht kann er ganz oder in Teilen auf Häuser, Verkehrswege, Menschen oder Autos fallen und diese somit in ihrer Funktion beeinträchtigen.
  • Wer auf einen Baum klettert, kann beim Herunterfallen schwere Verletzungen davontragen. Einen Ansammlung von Bäumen, je nach Größe und Form Wald, Gebüsch, Hecke oder Allee genannt birgt ein weitaus größeres Gefahrenpotential.
  • In Wäldern ist es auch tagsüber dunkel, feucht und kalt. Das unübersichtliche Unterholz dient als Brutstätte zahlreicher Schädlinge.
  • Nur durch Waldverherrlichung fehlgeleitete Romantiker finden Wälder schön.
  • Wege in den Wald, sofern vorhanden sind uneben, schlammig, verschlungen und bieten großes Potential, sich im Wald zu verirren. Selbst bekannteste Waldwege haben die Tendenz unerwartet ahnungslose Spaziergänger Wanderer, Jogger, Radler und andere Lebensmüde, die sich leichtfertig in den Wald wagen, in die Irre zu locken.
  • Auch eine blühende Wiese ist nicht so harmlos, wie sie aussieht. Pollenallergiker wissen, wovon ich spreche.

Außerdem beherbergt diese Wiese gefährliche Insekten. Bienen, Wespen, Ameisen, Mücken und noch viel Ekligeres.

Auch das Gefahrenpotential von Gewässern wird oft unterschätzt.

Wieso eigentlich Umweltschutz?[Bearbeiten]

Umweltschutz, also ein Schutz vor der Umwelt...? Vor was denn zum Beispiel, vielleicht vor nervigen Nachbarn, langweiligen Filmen oder einem Angriff der Killer-Bäume?

Jaaa, wusstet ihr etwa nicht, das die Natur etwas ganz Böses im Schilde führt? Sie will heimlich CO2 in die Amosphäre abgeben und auch die Ozonschicht hat sich mit der Natur verbündet! Es bietet sich uns nur eine Möglichkeit, ein Schutz vor der Natur!

Oder ist mit Umweltschutz doch etwas anderes gemeint?![Bearbeiten]

  • Vielleicht muss die Umwelt ja beschützt werden, etwa vor Menschen die mit Hilfe von riesigen Fabriken tonnenweise Abfall in den Kreislauf der Natur einbringen?
  • Oder solchen, die der Neugierde der Menschheit abhilfe schaffen wollen, in dem sie Raketen bauen und ab gehts dann durch die Ozonschicht in unbekannte Gebiete?

Sie meinen es wirklich nett. Irgendwann sind die dadurch entstandenen Löcher so groß, dass man von der Erde aus direkt auf den Mars gucken kann. Also auch Menschen die unter Höhenangst leiden wird das unermessliche All geoffenbart. Und ganz nebenbei gibt es dann auch noch ne schön braun gebraunte Haut, was die teuren Sonnenstudios überflüssig werden lässt.

Eigentlich doch nette Menschen, denn wenn man nur mal an die mollige Wärme denkt, die es bald auf der gesamten Erde gibt! Da kann man die Flüge nach Malle doch gleich wieder stornieren.

Wenn man also die Natur schützen müsste ...[Bearbeiten]

dann würde das ja bedeuten:

  1. nur wenig Auto zu fahren, ne grade nicht
  2. keine Sonntagsausflüge mehr auf den Mond zu unternehmen
  3. die Wolkenfabriken in jedem Teil der Erde müssten schließen
  4. riesige Öltanker dürften nicht mehr diese schönen Teppiche auf den Meeren hinterlassen
  5. und diese niedligen kleinen Wale die zu Haufen aus den Gewässern gezogen werden, könnten dann nicht mehr am Angelharken bestaunt werden.schon geil wa:'P

Bei Umweltschutz kann es sich daher nur um einen Schutz vor der Umwelt handeln!!!!

Tipps zum Umweltschutz[Bearbeiten]

  • Geben Sie schon an einer roten Ampel so richtig Standgas
  • Gründen Sie Arbeitsgruppen zur Rodung von Wäldern
  • Werfen Sie stets Ihre Kippen in die Wälder
  • Kaufen Sie Schweröl nur noch von zertifizierten Ölplantagen
  • Bauen Sie sich doch mal was tolles, zum Beispiel aus dem Holz der Wälder
  • Bringen Sie benutzte Batterien nicht zur Sammelstelle, sondern zerstören Sie diese und entleeren Sie sie im Wald aus

Eingetragene Vereine[Bearbeiten]

Pro Erderwärmung e.V., Prokon, G.A.F.

Siehe auch[Bearbeiten]