Twilight

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wo gehts'n jetzt lang? Dieser Artikel behandelt einen mehr oder weniger geglückten Film. Für das Farbempfinden, siehe Dunkelheit, für das lilane Pferd siehe Twilight Sparkle.
Boah..das Ding dreht sich und hört gar nimmer auf!!
Achtung! Der folgende Artikel ist sehr verwirrend!
Im Interesse Deiner Gesundheit bitten wir Dich, den Artikel möglichst ohne jedes Nachdenken zu lesen.
Die Missachtung dieses Hinweises kann permanente Schäden in deinem neuralkomplexen Nervensystem (????) hervorrufen und zu einer Einweisung in die Klapsmühle führen.
Denk an Deine Zukunft!
Na sowas...das da ja auch!!

Twilight ist ein Amerikanischer Film, basierend auf dem Schund von Stephenie Meyer, der am 15.01.09 über die deutschen Kinos herfiel. Hauptfiguren sind das Emo-Mädchen Bölla und der Möchtegern-Vampir Eddie. In dem Film geht es, wer hätte das gedacht, um eine Love-Story zwischen 2 Teenies und das Ende ist dadurch mehr als unvorhersehbar.
Der Film basiert auf dem gleichnamigen Roman, der Gerüchten zufolge nur davon handelt, dass Bölla davon schwärmt, wie perfekt Eddie doch sei. Außerdem soll sehr oft genauestens beschrieben werden, wie er sich stündlich seine Augenbrauen mit Haarwuchsmittel einschmiert.

Die Zielgruppe[Bearbeiten]

Zielgruppe dieses Films sind heranwachsende Teenie-Emo-Mädchen, die meist in der Vergangenheit bereits kreischend auf Tokio Hotel-Konzerten gesichtet wurden, oder psychisch Gestörte, die denken, dass Eddie der neue Brad Pitt sei. Für einen normalen, halbwegs anspruchsvollen Kino(X.to)-Besucher ist dieser Film allerdings eher ein Grund, vor Langeweile ein Buch über Lebkuchen zu schreiben, zu Kotzen oder vor Angst zu sterben. Am besten ist es natürlich, ein schwarzes Tuch vor den Leinwand-Projektor zu hängen, wofür man aber die Wut der anderen Kinobesucher auf sich nehmen muss. Edit:Edward ist 110 Jahre alt, Bella 17 Jahre ....den Rest kann man sich denken.

Die Charaktere[Bearbeiten]

Eddie, Bölla und ein unsichtbares rosa Einhorn

Bölla[Bearbeiten]

Die "Hauptfigur" in diesem Film. Eigentlich hätte man diese Rolle auch durch einen textlosen Statisten ersetzen können, da sie total belanglos und unsympathisch ist. Und sie kann noch nicht mal ordentlich laufen, sondern packt sich alle paar Minuten voll auf die Fresse. Wichtige Zusatzinformation: Bölla behauptet keine Angst vor Vampiren zu haben! Auch hat sie während des ganzen Films den Mund auf, da ihre Nase zu verstopft ist und sie sonst krepieren würde.

Bölla ist außerdem sehr schlau, denn sie weiß:

  1. dass Eddie ein Vampir ist. (Dies fand sie beim Knoblauch essen heraus)
  2. dass er geil auf ihr Blut und andere Flüssigkeiten ist.
  3. dass er bedingungslos und unwiderruflich in sich verliebt ist.

Eddie bzw. last Augenbrauen action hero[Bearbeiten]

Er ist der Stecher von Bölla. Da er zu unfähig und dumm ist, das Blut von Menschen zu saufen, gibt er sich, pervers wie er ist, mit dem von Tieren zufrieden. Man sollte ihn deshalb aber nicht mit einem Satanisten verwechseln. Besonders aufällig an Eddie ist seine blasse Haut, sein erzwungen böser Blick und, nicht zu vergessen, die wirklich monströsen Augenbrauen, die einen an Raupen erinnern, die einen jeden Moment anfallen könnten. Das er ein Monster ist, merkt man daran, dass er in der Sonne glitzert. Eddie kam auch schon in einem Hairy Potter-Film vor und spielte dort den Jungen Ceddel, der am Ende draufgeht. Seine Darstellung in diesem Film war so schlecht, dass er keine weiteren Rollenangebote bekam. Darum guckt er immer so böse. Bölla findet seinen Duft "atemraubend", aber das liegt nur daran, dass Eddie sich nicht duscht! Seine echten Eltern haben ihn auf Grund der Augenbrauen, die sein Gesicht entstellen, im Wald ausgesetzt. Da wurde er dann von den Cullens gefunden. Seitdem lebt er als harter Vampir.

Böllas Vater (Tscharli)[Bearbeiten]

Er ist, wie es sich für einen amerikanischen Film gehört, ein Polizist und sonst keiner weiteren Erwähnung Wert, außer, dass er besonders stolz darauf ist, dass in Böllas Zimmer eine echt tolle Schreibtischlampe steht und die lila Bettwäsche für Bölla eine Empfehlung der Verkäuferin war. Er blamiert seine Tochter ständig vor ihren Freunden (?), indem er sie immer an ihr achsotolles Pfefferspray erinnert. Außerdem würde er Eddie gerne erschießen, was er aber nur wegen Bölla nicht tut. Er will nämlich nicht, dass sie sich aus lauter Trauer noch ein Intimpiercing stechen lässt.

Eddies Familie[Bearbeiten]

Eddies Familie, oder auch liebevoll "Brotherhood" genannt, besteht aus Softie-Vampiren, wie Eddie einer ist. Auf den ersten Blick könnte man abstreiten, dass die Familienmitglieder wirklich miteinander verwandt sind, da bei den anderen Softie-Vampiren die Augenbrauen weit weniger ausgeprägt sind als bei Eddie; doch dies soll nur für Verwirrung sorgen, da diese sich in Wirklichkeit schämen, mit ihm zu tun zu haben.

Ömmett (Omlett)[Bearbeiten]

Ömmett hält sich für voll toll und stark und Augenzeugen erzählten, sie hätten gesehen, wie Ömmett sich aus der Haut eines Grizzlies einen Strampelanzug gemacht hat, den er jede Nacht zum Schlafen benutzt. Vor lauter Scham darüber hat er sich seine Haare abrasiert. Man munkelt, er sei ein Highlander.

Vesper[Bearbeiten]

Vesper ist der Idiot, der die ganze Zeit nur dumm aus der Wäsche guckt und sich mindestens 20 Meter von Bölla fernhält. Angeblich sagt er, es ist noch sehr schwierig für ihn, Menschenblut zu widerstehen, doch in Wirklichkeit will er Bölla nicht zu nahe kommen, da er durch eine Gehirnwäsche ihren ach so lieblichen Geruch als fürchterlichen Gestank wahrnimmt. Ist wie der Rest der Familie drogenabhängig (ALICED).

Äh-lis[Bearbeiten]

Ömmet und Eddie ganz privat.

Vermutlich stammt sie aus dem Wunderland und ist das Kind der Herzkönigin und der Grinsekatze. Sie kann in die Zukunft schauen, aber die Dinge, die sie sieht, treten meist nicht ein. Man könnte ihre "Begabung" daher genauso gut als Gehirnwellenstörung bezeichnen. Außerdem prostituiert sich Alice für den Anbieter Alice und verdient sich damit ein paar Cents, die ihr aber Bölla sofort klaut. In den Filmen von der Schönheitskönigin Ashley Greene gespielt.

Blondie[Bearbeiten]

Wie der Name schon sagt eine typische Blondine. Sie ist mit Ömmett "zusammen" und teilt mit ihm seine Vorliebe für Strampelanzüge und Barbiepuppen. Laut BILD-Zeitung haben die beiden mit ihrer Barbie-Sammlung (über 300 Exemplare) einen neuen Weltrekord aufgestellt. Außerdem mag Blondie Bölla nicht, da diese überall rumerzählt, das sie statt Barbiepuppen Pokémon-Sticker sammelt. Außerdem ist sie der Meinung, schlauer sein zu müssen als der Durchschnitt der Blondinen, weswegen sie versucht, alle Blondinenwitze auswendig zu lernen.

Karl-Ei (pl.: Karls-Eier) oder auch Dr. Casual Calcium[Bearbeiten]

Er wurde zum Vampir, weil er so blöd war, sich (als er noch ein Mensch war) mit einem Vampir anzulegen. Jetzt ist er Vater der Cullens. Da er es für gut hält, armen Menschen das Leben zu retten, arbeitet er in einem Krankenhaus. Allerdings säuft er heimlich das Blut der Krankenschwestern, was aber niemand erfahren darf, da sonst sein guter Ruf den Bach runtergeht.

Eismäh[Bearbeiten]

Die Mutter des Haufens. Weil sie es nicht verkraftet hat, dass ihr Neugeborenes schlauer war als sie, hat sie sich von einer Klippe gestürzt. Karl-Ei hat sie, wie alle anderen, gerettet und zwingt sie nun dazu, dauerhaft zu lächeln und gute Laune zu haben.

Gaycob[Bearbeiten]

Ein langhaariges Indianerkind, das nach nassem Hund riecht, und angehender Werwolf. Kurz nach seinem zwölften Geburtstag wurde ihm der Hoden entfernt. Er steht voll auf Bölla (aber nur weil er denkt, sie sei in Wirklichkeit ein Mann), die ihn aber, wie alle anderen auch, voll abblitzen lässt. Die Cullens mögen Gaycob nicht, was auf sein abstoßendes Äußeres zurückzuführen ist und seine latente, immer wieder durchblitzende Homosexualität. Viele Teenies, die von Bodybuilding so viel Ahnung haben wie Gaycob von heterosexuellen Handlungen, bezeichnen Gaycob fälschlicherweise als körperlich gut trainiert, obwohl eine Studie aus dem Jahr 2011 nachgewiesen hat, dass selbst Frauen im Alter zwischen 90 und 100 Jahren im Schnitt noch 40% mehr Muskelmasse besitzen als der schwule Werwolf. Seine scheinbare körperliche Definition geht demnach ausschließlich zurück auf einen durch Anorexie hervorgerufenen niedrigen Körperfettanteil. Die Anorexie wiederum liegt begründet in Gaycobs panischer Angst, etwas zu essen, das ihn heterosexuell machen könnte.

Jäims[Bearbeiten]

Jäims ist ein Trekker, der sich aufgrund seiner zu kleinen (und deshalb dauernd geblähten) Nasenlöcher sehr gut mit Böllas Problem, fast zu krepieren, auskennt und sie vor diesem Schicksal bewahren will. Eddie versucht, dies zu verhindern, da er neidisch auf Jäims ist, weil der aufgrund seiner Intelligenz menschliches Blut saufen kann.

Fick-Tor-Ih-Ah[Bearbeiten]

Sie ist die Freundin von Jäims, die nicht imstande ist, ihre Haare von Blättern und anderem Ungeziefer zu befreien. Außerdem arbeitet sie nachts in Strip-Clubs, um sich ihr Taschengeld aufzubessern.So hässlich wie sie ist, verdient sie dort aber nichts.

Loroh[Bearbeiten]

Loroh ist ein totales Weichei. Er hat panische Angst vor Jäims und Karl-Ei, was den Zweck der Übung verfehlt. Da es seine angekratzen Nerven nicht zulassen, sich neue Klamotten zuzulegen, läuft er ohne Oberteil rum.

Böllas Öpfer-Mitschüler[Bearbeiten]

Maik[Bearbeiten]

So ein notgeiler Typ, der so tut als, ob er auf Bölla stehen würde. In Wirklichkeit steht er auf Eddie. Der will aber nichts von ihm. Stattdessen datet Maik jetzt Jess-I-cai.

Jess-I-cai[Bearbeiten]

Die total dämliche und pseudo-hübsche Jess-I-cai ist Böllas einzige Freundin. Naja, zumindest von Böllas Seite aus. In Wirklichkeit hasst Jess-I-cai Bölla, weil sie auf Eddie steht und nicht weiß, dass Eddie auch nur so tut, als ob er mit Bölla gehen würde. Sie tröstet sich jetzt mit Maik.

Änschela[Bearbeiten]

Sie ist eine stille, freundliche und komplett dumme Freundin von Bölla (obwohl Bölla immer ihren Namen vergisst, verstehen sich die beiden echt gut). Sie ist immer zu allen nett und merkt nicht, dass die Welt böse ist.

Taila[Bearbeiten]

Taila ist Maiks bester Freund und Bölla denkt, dass er auch auf sie steht. Er wollte sie eigentlich überfahren und es hätte auch fast geklappt, wenn Eddie nicht in dem Moment hingefallen wäre und Bölla aus der Schusslinie gerammt hätte... Kann der denn nicht einmal die Nerven behalten und Bölla NICHT retten?

Loseren[Bearbeiten]

Loseren mobbt Bölla immer. Das tun eigentlich alle, Bölla merkt es nur nicht. Loseren steht voll auf Taila.

Eriex[Bearbeiten]

Eriex ist zusammen mit Eddie in den "Ich dusche nie"-Club eingetreten. Deshalb hat er auch immer voll die Pickel und total fettige Haare. Ach ja, und er stinkt, wie Bölla einmal festgestellt hat. Eddie dagegen sieht trotz seines Nicht-Duschens immer noch einigermaßen gut aus (von seinen Augenbrauen mal abgesehen). Tja, des einen Freud, des anderen Leid!

Und wer ist das totale Opfer der Clique? Bölla natürlich. Wer hätt's gedacht?

Die Handlung[Bearbeiten]

Der kleine Emo Bölla zieht in ein Kaff namens FORKS (auch "Gabeln" genannt) und direkt kommen Notgeile Kerle aus ihren Ecken, um sich an ihrer Abweisung zu ergötzen. Wie es sich für einen echten Emo gehört, behandelt sie aber alle wie Scheiße und wirft ihnen "verzieh dich" Blicke zu. Dies ist den "Schauspielern" aber relativ egal, da diese vorher von der Glücksbärchen-Mafia bearbeitet wurden und so fröhlich weiter um sie rumtanzen. Auch ein extrem langhaariger Indianerjunge hat es auf Bölla abgesehen und sie nutzt ihn gern aus, um Eddie nachzuweisen, dass er ein Pseudo-Vampir ist.

Dann kommt Eddie ins Spiel, und nach einer langweiligen Handlung und stumpfen Teenie Bla-bla werden sie am Ende ein Paar, womit niemand gerechnet hätte und was für schwere Aufstände in Lampukistan sorgte.

Außerdem sieht man am Anfang des Films ein Reh, das vor einer wackelnden Kamera wegrennt, weswegen weiß niemand, aber Aiman Abdallah hat bereits mit den Nachforschungen begonnen und vermutet die Iluminaten (alias Volturi) hinter dieser Aktion.

Die Orte, die Bölla kennenlernt[Bearbeiten]

Fönx[Bearbeiten]

Voll die tolle geile Ghetto-City. Dort leben Böllas Artgenossen, allesamt Emos, die Bölla meistens nicht leiden können. Die, so denkt die dumme Bölla, haben sie rausgeworfen aus Fönx, weil sie nicht so braun ist wie die anderen. Aber in Wirklichkeit haben sie sich für ihren dümmsten Stadtbürger geschämt und sie verbannt, deshalb will sie auch nicht mehr zurück, sie hat sich nicht getraut, ihrer blinden Mutter zu sagen, dass sie so blass wie die Unterseite von Marylin Mansons linkem Fuß ist.

Gabeln[Bearbeiten]

Asi-Kaff irgendwo im Hinterland. Bölla geriet auf Umwegen dort hin.

Le Puschi (von Hatern auch liebevoll Le Muschi genannt)[Bearbeiten]

Stinkendes Stranddorf, wo die Werköter hausen.

Die Bücher[Bearbeiten]

Eine Rarität!
  • Bis(s) zum Biss
  • Bis(s) zum Morgengrauen
  • Bis(s) der Morgen vorbei ist
  • Bis(s) zum Aufstehen
  • Bis(s) ins Furzkissen
  • Bis(s) zum Holzmichl
  • Bis(s) zur Unendlichkeit und noch viel weiter
  • Bis(s) zur Mittagsstunde
  • Bis(s) zum McDrive
  • Bis(s) uns schlecht wird
  • Bis(s) zum Cola trinken
  • Bis(s) zur Pinkelpause
  • Bis(s) zum Abendbrot
  • Bis(s) zum Einschlafen
  • Bis(s) der Arzt kommt
  • Bis(s) zur Masturbation
  • Bis(s) zum Höhepunkt
  • Bis(s)t du immer noch da?
  • Bis(s) zum Ende der Nacht
  • Bis(s) zum Zähneputzen
  • Bis(s) es am Ende kracht
  • Bis(s) zur Psychiatrie
  • Bis(s) zum oh mein Gott das hört wirklich nie auf aber es wird ja trotzdem gekauft darum wird dieser Titel besonders lang
  • Bis(s) zum doofen Titel den keiner mag und der deswegen durchgestrichen wurde
  • Bis(s) später (2025 Neuerscheinung unter dem Titel Bis(s) bald)
  • Bis(s) hier hin und nicht weiter
  • Bis(s)t du dumm
  • Bis(s) Eddie kein Bock mehr hat und ausrastet
  • Bis(s) die Welt untergeht
  • Bis(s) du verblutest
  • Bis(s)t du betrunken?
  • Bis(s) nach Frankreich oder so
  • Bis(s) Eddie schwul und Bölla lesbisch wird
  • Bis(s) der Inzest zwischen Vampiren legal wird
  • Bis(s) Bölla Eddie endlich ran lässt
  • Bis(s) alle vor langeweile sterben
  • Bis(s) Eddie keine Jungfrau mehr ist
  • Bis(s) Renesmee das erste mal aufs Töpfchen gegangen ist
  • Bis(s) ins Gras (Alternativtitel: Bis(s) das ganze Gras weg ist)
  • Bis (s) Dean & Sam Winchester kommen und Eddie töten "
  • Bis(s) zum Telefonanruf bei Wesley Snipes
  • Bis(s) zum Abwinken
  • Bis(s) zur nächsten Ecke
  • Bis(s) die Macht mit uns ist!
  • Biss(s)Twilight Vampire in der Sonne verbrennen und "Bis(s) zum ersten Sonnenstrahl" endlich interessant wird
  • Bis(s) zu welcher Höhe darf die Ladung nicht nach vorn über das Fahrzeug hinausragen?
  • Bis(s) zur Vergasung
  • Bis(s) zum Horizont dann Links
  • Bis(s) dato
  • Bis(s) jemand sich vor langeweile von der Klippe stürzt(oder Bis(s) jemand vor langeweile stirbt)
  • Bis(s) alle Tod sind
  • Bis(s) der letzte Reifen platzt
  • Bis(s) keiner mehr ein Buch kauft
  • Bis(s) Eddie sich von Bölla trennt
  • Ein Bis(s)chen viel
  • Bis(s) wir keinen bock mehr auf den Mist haben
  • Bis(s) alle sich umbringen
  • Bis(s) uns ein neuer Titel einfällt
  • Bis(s) Marck
  • Bis(s) Blade kommt

Genauso beschissen[Bearbeiten]