Tsunami

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein Tsunami ist eine große natürliche Wellenform, die leider zu Verlusten bei den in Thailand verweilenden Ausländern führte.

Auslöser neuster Tsunamis war George, der Ami, Bush. Er hatte zu viel Geld für seinen Irakkrieg ausgegeben und musste daher schnell neue Kohle ranschaffen, da er sonst wahrscheinlich nicht mehr lange machen darf, wozu er Lust hat (Nutten). Daher ließ er mal schnell mehrere Tonnen der amerikanischen Fast-Food-Opfer vor der Küste Sumatras abwerfen.

Das war nicht so toll für Thailands Hotels und Touristen.

Jetzt kommen die Touris nach Kalifornien, Hawaii und Florida ins Bush(Ami)land und werden dort ihr Geld los. Endlich hat der Oberami (Bush) wieder genug Geld in der Kasse, um zu machen was er will. Also geht der Irakkrieg weiter und Bush kann sich mal wieder bezahlten Urlaub (Geschäftsreise) in Thailand gönnen. Da ja nach dem Wiederaufbau alles noch schöner ist, muss er dort unbedingt mal wieder hin. Jetzt kann auch er endlich wieder die guten Hotels in Thailand erleben. Auch den Thailändern kam der Tsunami sehr gelegen. So bekamen sie endlich das lange benötigte Geld zum Neu- und Ausbau ihrer Hotels (Puffs) und zur Bezahlung besserer Arbeitskräfte (Nutten). Jetzt kommen noch mehr Touristen (Freier) nach Thailand, um die schönen Aussichten und den guten Service (Nutten) zu genießen.

Amiland hat wieder Geld in der Kasse, Oberami Bush ist glücklich auf Geschäftsreise in Thailand und auch die Thailänder freuen sich, da Bush natürlich ausgezeichnet bezahlt (Schweigegeld).